Probleme nach Blinddarm-Op

    Hallo, ich bin langsam echt am verzweifeln... Ich kam im Juni mit starken Bauchschmerzen rund um den Nabel ins Krankenhaus. Nach drei Tagen Beobachtung bemerkten sie das es mein blinddarm war den sie durch eine not OP an Pfingsten rausholen mussten.. wie dem auch sei seid dem wurde daß mit meinem Bauch immer schlimmer. Anfangs dachte ich es sei normaler heilungsschmerz doch diese schmerzen sind bis heute noch da. Es ist besonders schlimm wenn sich die blase füllt oder wenn ich "groß" muss (sehr selten und mit einem nicht geringen Anteil an Schleim) ich verspüre ein stechen wie mit einem Messer und zwar links und rechts vom Nabel... Wenn ich auf dem Rücken liege und auf den bauch drücke bekomme ich sehr starke Schmerzen. Vor zwei Tagen war es so schlimm das ich fast anfing zu weinen weil ich auf dem weg nachhause war und keine Toilette fand(grade sitzen und stehen ging sehr schwer)


    was könnte es sein? Blutwerte und Magen/darm spiegelung soweit oke


    stuhlprobe ergab helicobacter und eine Gastritis


    ich weiss echt nicht was es sein


    ich hoffe jemand kann irgendwie helfen ???

  • 15 Antworten

    Kann man oft schon mit Ultraschall, ggf auch mit einer Darmspiegelung wenn man da Abschnürungen sehen kann.


    Gefährlich können sie insofern werden, das sie im schlimmsten Fall zu einem Darmverschluss führen können. Wenn da Verwachsungen sind müssen sie entfernt werden

    Vielen Dank @Mellimaus21 und Pia06!


    Würde das auch den schleim und die schmerzen erklären? Weil in den letzten Tagen und schon einschließlich heute sind die schmerzen sehr schlimm...Die Nacht war fast komplett schlaflos :-(

    Oh, ich habr so ein ähnliches Problem.


    Hatte zwei Bauchspiegelungen, nun nach einiger Zeit hatte ich die von dir beschriebenen Probleme.


    Bei einer weiteren Spiegelung sah man Verwachsungen, die gelöst wurden. Ein Teil de Schmerzen ist nach wie vor da, von Seiten der Ärzte wird auf eine Darmsache oder etwas Muskuläres getippt. Evtll. soll es noch internistisch abgeklärt werden, aber das war bei dir ja soweit okay.


    Halte durch! @:)

    Das könnten Verwachsungen sein und das kann nur sicher geklärt werden mit einer Bauchspuegelung. Der Arzt kann aber anhand deiner Symptome ganz gut einschätzen ob Verwachsungen die Ursache sein könnte, oder auch nicht.


    Wenn du wieder so starke Schmerzen hast, dann Versuch es mal mit einer Wärmflasche, die bringt oft Linderung. Den Darm beruhigst du mit Febcheltee.


    Den Schleimabgang habe ich auch ab u zu, das wurde bis heute nicht geklärt, woher der kommt.


    Hast du dich denn schon auf Unverträglichkeiten testen lassen?


    Alles gute @:)

    Ich habe nach zahlreichen BauchOP's auch starke Verwachsungen. Bei mir löst die ein Arzt, der eine bestimmte osteopathische Ausbildung mit Lösung von Faszien hat.


    Das dauert ca. 20 Minuten, muß selbst bezahlt werden, die Krankenkasse erstatten das dann auch einige Male.


    Ich brauche das ca. 2 x im Jahr, fahre deswegen sogar 400 km mit der Bahn dorthin. Der Arzt (Chirurg) sitzt in Köln, bei Interesse PN.

    Zitat

    Würde das auch den schleim und die schmerzen erklären?

    Schmerzen ja, Schleim nein. Das ganze kann auch von einer Entzündung im Darm kommen, solltest du daher dem Arzt mal mitteilen ...

    Vielen Dank für die zahlreichen antworten


    Danke Laale18


    Nella26 Nein, es kommt selbst wenn ich etwas esse was ich oft und ohne Probleme esse... Ich habe vergessen zu erwähnen das sie mir bei der op auch noch eine Zyste am Eierstock entfernt habrn


    Ich hab seid der Op probleme mit dem Magen


    Schmerzen Übelkeit und Unwohlsein sind meine Begleiter seid Anfang des Jahres


    dann vor ca 2 wochen habe ich blut gebrochen also wieder ins krankenhaus und wieder eine Magenspiegelung(die zweite in 3 Monaten, beim ersten mal auch helicobacter positiv Doch die Antibiotika therapie schlug nicht an)...dort stellte sich wieder heraus helicobacter Positiv,schwere Gastritis und offene wunden im magen


    Könnte es auch sein das es was damit zutun hat?


    ich bin 16 und zurzeit bin ich echt sehr verzweifelt das was ich die letzten Monate durchgemacht habe wünsche ich keinem.... jetzt wo der magen siich etwas beruhigt hat spielt mein unterbauch verrückt

    Zitat

    dort stellte sich wieder heraus helicobacter Positiv,schwere Gastritis und offene wunden im magen

    Was meinst du denn was eine offene Wunde in der magenschleimhaut ist?

    Zitat

    und ich sagte nicht das die Magenspiegelung Ob ist sondern das es soweit oke ist.

    Sorry aber bei dem Befund von vor zwei Wochen kann man wohl nicht von soweit okay sprechen .... :|N

    Hallo, ich tippe bei den Schmerzen, so wie du sie beschreibst auch auf verwachsungen!


    Sprich das Thema unbedingt mal beim doc an.


    Bei mir kahm erst ein gyn. Drauf dass meine Schmerzen wohl von der vorrigen op sind (Verwachsungen).


    Lg