Wir haben aktuell Probleme mit unsern Servern.
In ein paar Minuten wird ein neues Update eingespielt, welches die Probleme lösen wird.
Wir bitten um Entschuldigung!

    Probleme nach dem Stuhlgang

    Ich habe ein etwas eigenartig klingendes Problem:


    Und zwar kommt es seit einigen Wochen recht häufig vor, dass beim Stuhlgang nicht die gesamte Ladung "Kot" in der Toilette landet, sondern ein kleines Stück kurz vor dem Ausgang des Afters hängen bleibt.


    Dies hat zur Folge, das ich a) zig mal den Hintern abwischen muss, um überhaupt einigermaßen sauber zu sein. Diese Prozedur muss ich nach der "Sitzung" mehrere Male wiederholen, da immer wieder etwas Kot aus dem After kommt. Durch das viele Abwischen entstehen ziemlich unangenehme Schmerzen.


    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich im Dezember 1 1/2 Wochen lang Darmbeschwerden mit Bauchschmerzen und Durchfall hatte, und seitdem mein Stuhl häufig etwas weicher ist als bisher.


    Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben, wie ich dieses unkonventionelle Problem lösen kann :-)


    Danke schonmal.

  • 5 Antworten

    Gleich Reizdarm?

    Könnte es nicht ganz simpel an der Ernährung liegen? Mir geht es nämlich ähnlich, wenn ich zuviel Weißbrot/Fleisch und dabei zuwenig Obst/Gemüse/Ballaststoffe gegessen habe. Dann wird das alles furchtbar klebrig trotz genügenden Trinkens. Versuchs doch mal mit ein paar Äpfeln am Tag. Bei mir gehts dann wieder gut.

    thx

    Danker erstmal für Eure Posts.


    Also das mit dem ungesunden Essem mag schon sein. Esse eigentlich immer ziemlich viel und auch häufig Fertigpizzen, Burger etc. pp.


    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob meine Beschwerden davon kommen. Nach dem Stuhlgang habe ich seit einigen Tagen zusätzlich immer etwas Schmerzen, obwohl der Stuhl ja eher weich ist und daher Schmerzen, die bei mir sonst nur bei hartem Stuhl auftraten, eigentlich unnormal sind. Es tut nicht sehr weh und geht auch innerhalb weniger Minuten weg. Wenn ich allerdings die Aftermuskeln zusammenziehe, merke ich selbst nach einer Stunde noch einen ganz leichten Schmerz.


    Ist das ebenfalls ein Symptom von Reizdarm?

    @ Pilsator

    die Diagnose "Reizdarm" wird nach dem Ausschlußprinzip gestellt, heißt, wenn es nichts anderes ist, ist es Reizdarm! Im Allgemeinen geht man von einem Beschwerdezeitraum von ca. 3 Monaten aus, (davor normale Verdauungsstörung).


    Ich habe die Erfahrung gemacht, das die Beschwerden in der Anfangsphase erheblich stärker sind, später nachlassen. Du mußt natürlich was dagegen tun, wie schon erwähnt, die Ernährung umstellen. Zur Info noch 'n Link:


    http://www.ernaehrung.de/tipps/colon_irritabile/coloni12.htm


    Im Normalfall sollten sich bei RD die Schmerzen, Krämpfe und Missempfindungen im Bauchbereich nach dem Stuhlgang bessern.


    Alles Gute