Proktitis

    Hey....

    Ich habe hier schon mal geschrieben...

    Erst war es Verdacht auf Morbus Crohn, dann Colitis und nun ist es (erstmal) eine Proktitis (ulcerosa).


    Ich nehme seit gut 4 Wochen Mesalazin Supps, welche noch keine dauerhafte Stabilität in die blutige Durchfall Problematik gebracht haben.

    Von daher ist nun vor 6 Tagen Budenofalk Schaum dazu gekommen.

    Der hilft aber auch immer (noch) nicht!


    Ist das normal? Wie sind da eure Erfahrungswerte?


    Würde mich sehr über Antworten freuen!

  • 1 Antwort
    • Neu

    Hallo Du,


    ich nehme an, Du hattest bereits eine Spiegelung. Warum hat sich die Diagnose immer wieder verschoben?


    Bei einer Proktitis kommt man eigentlich mit den Schäumen ganz gut an die entzündeten Stellen. Dein Posting ist auch schon eine Weile her, wie geht es Dir inzwischen?


    Ich kann Dir sagen, dass Du die Schleimhaut auch mal mit anderen Dingen versuchen kannst zu beruhigen. Ich nehme folgendes:


    - viel trinken

    - Ingwertee auf nüchternen Magen (viel, also ca. 1 Liter)

    - Flohsamenschalen, die quellen gut und erleichtern die Darmpassage und kleiden die Schleimhaut aus

    - Mutaflor (teuer, aber wirkt!)

    - weitere Probiotika


    Damit habe ich es halbwegs im Griff.


    Darfst mich auch gerne privat anschreiben.


    Alles gute!