Gaby

    Stimmt, er hinterläßt Spuren.


    Aber auch nicht mal das unbedingt, denn Hotte hat mal wieder 3 Beiträge gelöscht, einen von Basel, 2 von mir.


    Und der Weg ist einsam und Freunde schafft man sich dadurch auch nicht gerade.


    Wer hält das schon auf Dauer aus ?

    Tania

    Na endlich tut sich mal wieder was.


    Zu deiner Frage, ob ich schon Kontakt zu L. aufgenommen habe, NEIN. Warum, darauf kann ich dir auch keine plausible Antwort geben. Es geht mir zurzeit wieder sehr schlecht. Trotz 80 Pantozol extremes Brennen. Esse fast nur noch Reis. Mittlerweile habe ich festgestellt, dass meine Beschwerden nahrungsunabhängig sind. Sie kommen und gehen, egal ob mit PPIs oder ohne. Ich experimentiere zurzeit wieder viel. Zwischendurch Talcid. Alles zurzeit ohne Aussicht auf Besserung. Gehe nä. Woche zu meinem Doc. und lass mir Termin für PH-Metrie geben. Eigentlich ist das wie all die Jahre zuvor. Besuch beim Arzt, MS und Metrie, kein aufschlußreicher Befund, PPIs. Aber meine Angst vor der OP wächst. Ich habe da so ein ungutes Gefühl, und das täuscht mich selten. Wo ist Annita??? Warte erstmal Henrys Berichte ab und werde dann wieder Anlauf nehmen.


    Erstmal vielen Dank für dein Interesse. Ich habe des öfteren mal was geschrieben, aber nie ein Feedback bekommen. Deshalb halte ich mich im Hintergrund. Außerdem habe ich zurzeit auch nicht viel zu erzählen. Es ist eben schon alles gesagt.


    Allen alles Gute.


    Henry, dir alles Gute.


    Krawalli, da kann man/frau ja Mitleid kriegen?!

    Nexiana

    Na, mit wem denn ?


    Du mit Dir, weil keiner auf Deine Beiträge reagiert ?


    Oder mit mir, weil mir keiner auf meinem einsamen, steinigen Weg folgt ?


    Aber jetzt mal ohne Flachs.


    Mitleid fehlt mir echt noch zu meinem Glück.

    Nexiana

    Mir geht es aber auch so, meine Beschwerden sind meistens auch unabhängig von meiner Nahrungsaufnahme. Ich versuche mit dieser Krankheit so gut es geht zu leben und stelle mich schon auf sie ein. Wie gesagt, gelingt nicht immer. Mittlerweile komme ich ganz gut klar, nehme zeitweise "nur" 40 - 60 mg Nexium (hilft mir am besten) ein. Gestern habe ich viel über Kopf gearbeitet und schwer gehoben und geschoben (Holz für den Winter aufgesetzt), klar ging es mir gestern Abend wieder schlechter, hatte aber nur extremes Druckgefühl in der Kehle und leichtes Brennen, aufstoßen ohne Ende...na ja, dann macht man automatisch wieder piano.


    Alles Gute für Dich.

    Hola krawalli,

    jetzt bin ich aber traurig. Schadeee! Natürlich akzeptiere ich Deine Einstellung, habe allerdings nicht damit gerechnet. Warst wohl wirklich zu voreilig mit Deiner Zusage.


    Was das Löschen Deiner Beiträge angeht, ich fand schon, das Du wieder etwas frech warst;-), aber mittlerweile kennen wir Dich ja. Warst Du wieder in ein tiefes Loch gefallen?


    Ich bin froh, dass der Alltag wieder eingekehrt ist. Mann arbeiten und Sohnemann Schule, so kann ich meinen Tagesablauf wieder selbst planen ohne dass alles ständig durchkreuzt wird.


    Oh, schon 12 durch, muss arbeiten..... Tschüß

    Hallo Leute,

    bei mir gibt es Neuigkeiten. Am 15.5. fange ich an, halbtags zu arbeiten. Ich hab es doch tatsächlich geschafft, in der heutigen Zeit einen Job zu finden. Zu meinem Glück liegt die Arbeitsstelle nur 10 Gehminuten vom meinem Wohnort entfernt, so dass ich nicht mal ein Auto brauche. Ich freue mich natürlich riesig und trotzdem, seit ich das weiß, plagen mich große Ängste, ob ich das schaffe. Ich hatte plötzlich wieder ein Riesenproblem mit meinem Magen, mit Schlaflosigkeit, Erbrechen und Appetitlosigkeit. Ich kontere gerade mit einer kleinen Dosis AD und es ist auch schon wieder besser geworden. Ich bin halt eine Psychotante :-/.


    Ich wünsche allen hier viel Glück für bevorstehende OPs und viel Erfolg beim Umgang mit der Krankheit. Zeitlich werde ich dann noch weniger im Forum aktiv sein.

    Linda

    In ein tiefes Loch gefallen ?


    Eher nicht.


    Mir gehts oft so daß ich meine Aggresionen besonders kreativ in kulturelle Leistungen umsetzen kann, wenns mir gut geht.


    So bösartig, daß man das dann wieder löschen hätte müssen war das


    auch nicht.


    Wenn ich vom Mut seine Dummheit zu zeigen, spreche, dann meine


    ich natürlich nicht, daß derjenige auch dumm ist.


    Oder anders ausgedrückt, zum Mut seine "Dummheit" zu zeigen, gehört auch, das Risko einzugehen, sich zu blamieren.


    Das hat Hotte natürlich wieder alles falsch verstanden.


    Aber ich hab schon gemerkt, witzig fand das wieder mal keiner.


    Oh je.

    Krawalli *:)

    Siehst Du, genau da liegt das Problem. Woher soll man wissen, wie Du den Satz "Wenn ich vom Mut seine Dummheit zu zeigen" in Wirklichkeit meinst. Leg doch ein Smily hinterher, dann weiß doch jeder, dass es Spass war.


    Mich freust aber, dass es Dir gut ging. Hattest also den Schalk im Nacken?!


    Deine Tochter wird wohl mittlerweile wieder zurück sein. Mein Sohnemann hatte heute Nacht einen Feuerwehreinsatz. Mein Mann ist auf Tour, also rannte er alleine los. Brav wie ich bin, habe ich ihm wenigstens die Haustür aufgeschlossen. Und was war? Ein Bauer aus der Umgebung hatte Holzpfähle verbrannt, nicht richtig gelöscht, also flammten sie wieder etwas auf. Nach einer halben Stunde war der Spuk vorbei und ich eine fast schlaflose Nacht. War fit wie ein Turnschuh, im Gegesatz zu jetzt. Falle gerade in das 14 Uhrloch!!!


    Mach´s gut und halt die Ohren steif

    Krawalli

    Ganz schön ungeduldig. Leider kann ich nicht die ganze Zeit am PC sitzen. Verpflichtungen, du verstehst?!


    Mitleid, ja mit dir und natürlich mit mir. Wieso auch nicht, Mitleid ist doch nichts ehrenrühriges???oder Negatives. Ich leide mit euch allen und hoffe, auch ihr mit mir. In diesem Sinne.:-D

    Linda

    Ja, die körperliche Arbeit ruft förmlich nach dem Brennen. Aber was soll man tun? Ich habe auch seit heute ein ganz neues Schmerzempfinden. Zurzeit ist das Brennen in der Röhre weg, dafür wahnsinniges Druckgefühl mit wellenartigen Schmerzattacken hinter dem Brustbein. Juchu, das hatte ich bis jetzt noch nicht. Wieder mal was Neues. Toll. Die gute Besserung.@:)

    Ina-Marie

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Job. In der heutigen Zeit ist das doch ein Glückgriff. Halbtags, nur 10 Minuten von dir entfernt. Hört sich gut an. Ist doch vielleicht zum Wiedereinstieg genau das Richtige. Halbe Kraft voraus. Das dir das zu schaffen macht, kann ich auch verstehen. Aber sieh doch mal die positiven Seiten. Es gibt bestimmt viele. Und was passiert , wenn du das nicht schaffst? Dann gibt es wieder andere Möglichkeiten, oder? Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute. :)^