aussie

    klar frieden


    wenn die medis wie bei mir und nexiana NULL helfen, heißt dies noch lange nicht, daß die op hilft


    im gegenteil, die meisten chirugen weigern sich zu operieren wenn die medikamente NULL bringen, da dann die op meist auch NULL bringt, dann hast du weiterhin(wie bei mir) den krebs vor augen, und zusätzlich noch den ganzen mist an op bedingten folgebeschwerden!!!!


    (wie auch bei: Mondscheinnacht)


    klar weiß ich daß es ganz anders laufen kann, z.b. bei nexiana, wo nur der zufall dazwischen kam, eine erkältung kurz vor der op oder wie bei annita, die eingentlich erstmal nur zur ph metrie erstmal hinsollte wenn ich es richtig verstanden habe:-/ und ziemlich schnell anscheinend in den op saal kam, wie ich es sehe


    oder wie bei marein39 die offiziell vom chefarzt und inoffiziell von jemand anders operiert wurde(kam bei der schlichtung heraus), oder wie bei Mondscheinnacht(25 jahre jung) die weiterhin speiseröhrenentzündungen hat und zig weitere schlimmste symptome(arbeitsunfähig dauerhaft, verläßt laut letzten stand kaum noch das haus), oder dieser ufuk(seite 10 bis 40 oder so der über op bedingte folgebeschwerden erzählt) oder bei dem mitpatienten von meinem internisten der jetzt ohne manschette und mit nur 30 % magen rumläuft und zig anderen gravierenden beschwerden die mir mein internist nicht sagen möchte und und und :-/


    es gibt aber auch positive fälle wie tanias fall


    dieser chirug ist wirklich genial, wenn du an op denkst, würde ich es nur da machen an deiner stelle


    aber frieden klar, aussie


    was macht eigentlich donath getreide?


    ich habs auch gekauft


    bin zur zeit auf der suche nach einer mühle:-)@:)

    Donath Sechskorn ist Balsam für mein Magen. Aber Mühle???


    Ich hab die Mischung die schon geschrotet ist.


    Übrigens kann eine OP auch gut laufen wie bei Henry66 aber den Beitrag hast du ja auch schon gelesen.


    Gutes Nächtle


    *:)Aussie

    aussie

    ich habs mir als du mich an daran errinnert hast, hab ich zuletzt als junges mädchen mit 24 jahren gegessen hihihihi


    sofort gekauft


    selber täglich frisch schroten ist aber besser


    weil durch das schrotten kommt da luft oder so rein, und es hat nicht mehr soviele vitamine oder wie auch immer:-/


    leider verkaufte mir so ein junges ding von ca. 18 jahren eine maschine(20 euros), die völlig falsch war(nur für gemüse geeignet)


    und jetzt bin ich alte frau also weiterhin am suchen einer anständigen frischmüslimaschine hihihihihihih


    8-)

    Cidalia, Aussie

    Ihr habt beide Recht @:)


    Einigen Chirurgen gehts ums schnelle Geld, andererseits bis ans Lebensende PPI nehmen ? Nein Danke.


    Wir hatten hier auch immer gesagt, daß diese OP in Meisterhand gehört.


    Cilli


    Na jetzt bist Du ja im Zuge Deiner Empörung wieder ganz gut zum Leben erwacht. @:)


    Ist doch schön, wenn mal so nen Grund hat sich aufzuregen, oder ?


    Plötzlich hat man eine Aufgabe und kann auch Dampf ablassen. (Nicht spöttisch gemeint).


    Und die Anderen haben auch noch was davon.


    ;-D


    Ist mir echt ein Rätsel, wieso Einige solch eine Möglichkeit dann nicht nutzen und in Schweigen verfallen. ???

    krawalli

    du siehst es völlig falsch


    der alleinige hauptgrund weshalb ich mich gestern wieder meldete war, daß mir ziemlich viele leute im forum, per mailbox und per email mich fragten was los sei, ob ich krank wäre usw. und das ich es als eine verpflichtung ansah mich wieder zu melden, deshalb beschloß ich mich sobald ich meine schmerzen wenigstens ertragen kann eingermaßen mich zu melden,zwar weiterhin noch starke schmerzen, aber wenigstens nur ca. 100 % und nicht 150 % schmerzen, dann melde ich mich, desweiteren war der auslöser annita gestern die schrieb, daß sie eine neue op gemacht hat, da wollte ich wissen, was für eine op das ist, und ich wollte ihr meine anteilnahme zeigen.


    danach kam erst aussie abends, aussie hat nichts mit meiner wortmeldung zu tun


    ich und du, wir sind völlig verschieden, du liebst streit , ich nicht


    ich hab in 8 jahren geschäftsführerin den ganzen tag direkt, ehrlich immer allen(kunden und mitarbeitern) meine meinung ins gesicht gesagt.


    NIE gab es DESWEGEN streit mit jemand, nie.


    das lag daran, daß ich meine meinung sagen möchte, ohne daß ein streit ausbricht, desweiteren verkleide ich so manches in der art und weise, daß selbst leute die vorher mich oder was ich sage, blöd finden, hinterher gut fanden, aber es lag auch daran, daß es mir wirklich nicht ums streiten an sich geht, sondern um das thema, um die sache selber


    dir geht es ja fast nie ums thema oder um die sache, sondern es geht dir alleine darum, irgendjemanden zu finden, egal wen und egal worum es geht, um zu streiten(kannst du ja auch machen),aber ich bin halt genau andersrum


    im gegenteil


    es dauert schon sehr lange, bis ich mich über ein thema oder eine sache aufrege, oder gar böse, aber dieses op thema und unnötige und fuschop s, regt mich nun mal sehr sehr auf., vorallem deshalb, weil ganze leben zerstört werden


    für immer


    diese 7500 euro hätte ich locker in raten damals in 6 monaten! ans KH verschenken können, wenn die mich vor die wahl gestellt hätten und mein leben wäre noch in ordnung!


    oder wenn ich höre, daß ein 25 jährgiges mädchen arbeitsunfähig operiert wurde(reflux und galle), letzter stand im winter 2005/2006: sie geht nur noch 2 mal im monat aus dem haus,sowas regt mich auf, aber nicht um meine eigene agressionrauslassen willen, sondern es geht mir um den menschen, es geht mir um mich, um andere kaputtoperierte


    auch wenn ich mich über obdachlose aufrege oder denen versuche zu helfen, geht es mir NUR um diese menschen, nicht um streit oder meine aggression, ich kann den unterschied nicht so deutlich erklären, im erkären bin ich nicht so gut


    aber: wir sind da 360 grad verschieden


    (aber bekanntlich siehen sich gegensätze ja an;-D)


    ihihihih


    desweiteren: die op gehört in meisterhand(also vorallem chefarzt usw.)


    aber:


    was ist wenn die meisterhand nicht ausreicht oder nicht mehr meisterlich ist? oder oder oder


    ich wurde offiziell vom chef operiert,hab auch bezahlt 2500


    marein39 angeblich auch


    annita soweit ich verstanden hab, wurde auch vom chef operiert


    und:


    wenn die ursache der speiseröhrentzündung nicht die säure ist, dann hilft dir auch keine meisterhand!!!!


    viele küsse deine cidalia

    Angst schüren ?

    Grundsätzlich hat jede Meinung ihre Berechtigung. Beides ist richtig.


    Aber: Ob jemand "Schwarzmalerei" betreibt oder die Sache verherrlicht, Fakt ist doch: Dass A L L E die Berichte lesen. Und wir sind doch auch alle in der Lage unsere eigene Meinung zu bilden. Die Entscheidung OP oder nicht kann uns keiner abnehmen. Natürlich wird man durch die Berichte über Komplikationen nach der OP erstmal ausgebremst. Aber das ist doch wie im tägl. Leben. Erkrankt einer im näheren Umfeld an Lungenkrebs, schränkt man das Rauchen erstmal ein, sieht man einen schweren Autounfall auf der Autobahn, fährt man die nächste Stunde erstmal vorsichtiger. Ich persönlich finde es schon hilfreich auch Negativerfahrungen zu lesen. Information ist alles. Dass Cidalia etwas dagegen zu setzen hat, ist auch nachvollziehbar. Auch das können wir doch


    - lesen - einordnen - Meinung bilden.


    Beide haben recht.


    Aber dabei stellt sich mir die Frage':


    Wieso und warum bringt die OP bei Menschen, bei denen auch die PPIs nicht helfen, keine Beschwerdefreiheit? Gibt es dafür medizinische Erklärungen oder beruht das nur auf Erfahrungswerten? Weil: Säure aus Magen hoch in Röhre, weil Hiatushernie. Wenn jedoch der Mageneingang verengt wurde, dann müsste doch die Säure da bleiben, wo sie hingehört?! Oder wie jetzt?

    gaby

    das mußt du nicht mich fragen, sondern den betroffenen, den ärzten, usw. aber selbst die sind nicht allwissend oder hexenmäßig hellseher


    bei mir halfen die medikamente nicht, dachte auch so wie du:


    dann vielleicht op? mal darüber informieren?


    aber: bei mir halfen die medikamente nicht, und die op ja leider auch nicht, brachte mir nur zusätzliche krankheiten ein


    die krebsgefahr steht weiterhin im raum


    und nicht nur bei mir


    auch bei allen anderen, denen die op nicht half


    du hattest glück, wurdest von deinem KH damals nach hause geschickt, während deiner op phase/tage, und wurdest nicht operiert, weil man dachte, deine refluxbeschwerden kommen nicht von der aufsteigenden säure


    ich und viele andere haben nicht dieses glück gehabt, im gegenteil werden regelrecht gelockt mit falschen versprechungen ohne daß man genau weiß, woher die leute ihre reflux beschwerden haben, wenn die op dann nichts bringt, evtl. sogar zusätzliche dauerkörperschäden man von der op davonträgt und weiterhin mit speiseröhrenbrennen und krebsgefahr rumläuft, interessiert den chirugen nicht mehr, der kunde wurde ja behandelt, fertig, ordungsgemäß, ob es hilft oder nicht, ist nicht deren schuld, ob es op schäden gibt, auch nicht, nicht deren schuld, und so geht das spiel munter weiter


    mir sagte auch ein chirug und auch im internet, daß wenn die ppis nicht helfen ,die op hilft


    nach meiner op, sprach ich mit sehr sehr vielen ärzten(internisten und chirugen) alle sagten mir: wenn die ppis nicht helfen hilft die op dann auch nicht. weshalb es so ist, weiß man nicht, wissen auch wir nicht


    dagegen: wenn die ppis mal halfen, aber jetzt nicht mehr ausreichend helfen oder zumindest einige wochen halfen und dann nicht mehr halfen, dann kann die op helfen


    aber wenn die medikamente nicht mal einige tage helfen,also null


    dann hilft die op auch nicht, weshalb weiß man nicht, sagten mir die ärzte


    und das, obwohl die medikamente nicht auf die gallensäure wirken!


    (ich wurde ja auch wegen dem verdacht auf gallensäure operiert und nicht wegen magensäure, und es half: NULL)


    und nochmals : es ist ein skandal, daß leute in den op saal geschoben werden(wie ich und andere auch), wo man noch nicht mal weiß, woher der reflux kommt anstatt sie nach hause zu schicken wie dich


    du hattest sehr viel glück gaby, in MEINEM KH hätte man dich nicht wieder nach hause geschickt, da kannst du sicher sein:-/

    gabyhonert

    Meinem Gastroenterologen gegeüber erwähnte ich ganz am Anfang mal, dass ich eine OP in Betracht ziehe. Damals nahm ich 60 mg Nexium, für ihn auch schon "hoch" dosiert. Da ich ja immer noch große Beschwerden hatte, wurde erst einmal eine Ph-Metrie angeordnet, um abzuklären, ob überhaupt noch Reflux besteht. In diesem Zusammenhang erläuterte er mir, dass, wenn ich auf die PPI´s nicht ansprechen würde, eine OP sinnlos sei!!! Er selbst erhöhte die Dosis auf 80 mg und als raus kam, dass ich immer noch Refluxepisoden hatte, erhöhte er ja auf 100 mg. Diese nahm ich auch lange ein. Zur Zeit ist die Speiseröhrenentzündung abgeheilt, konnte sogar bis auf momentan 40 mg täglich reduzieren. Darf individuell dosieren und das klappt soweit ganz gut. Lieber wäre mir natürlich ganz ohne gesundheitliche Probleme leben zu können.

    Linda.

    muchas gracias


    also mir geht es weiterhin schlecht, aber wie gesagt, nicht 150, sondern nur noch 100% schlecht


    in dem zustand hab ich wieder lust mal eine freundin zu besuchen oder im med1forum zu schreiben, aber weiterhin starke schmerzen an der speiseröhre(brennen den ganzen tag) hab ich natürlich weiterhin


    nur wenn ich noch zusätzliche krankheiten kriege, dann ist echt mist


    hab zur zeit birkenallergie und auch erkältung (nicht nur allergie), also beides{:(


    heul


    hihihih