Leidensdruck: Ich denke wenn man 20 Jahre an Reflux leidet kann man eine OP schonmal in Betracht ziehen. Andere machen das sogar schon sogar relativ schnell nach Diagnose.


    Befund: Es gibt sehr unterschiedliche Auffassungen der Chirurgen. Die einen sagen ab unters Messer und die anderen sagen niemals.


    Ob das einem wirklich weiterhilft weiss ich net.


    Wenn die Vorraussetzungen für eine OP gegeben sind (wenn alle erforderlichen Untersuchen gemacht worden sind) liegt es meist nur nach an einem selbst zu entscheiden ob man so weiterleben möchte oder vielleicht eine Verbesserung erleben will.


    Risiken gibt es mit OP aber auch ohne.


    *:)Aussie

    Nexiana

    Das mit den Prozentzahlen wie häufig das mit der Manschetten-OP gut geht, ist sehr abweichend.


    Aber ich denke, falls du dich doch aus irgendeinem Grund für eine Manschetten-OP entscheiden solltest, ist es SEHR wichtig den richtigen Arzt zu finden.


    Ich drücke dir auf jedenfall die Daumen, dass L. dir helfen kann.


    Liebe Grüsse :)*

    ich stimme tanja (wie immer) zu. schau, ich hab mich schon nach ein paar monaten zur op entschlossen, L meinte zu mir, "Sie haben ja noch zeit, aber irgendwann sind sie natürlich dran, dann besser wird die sache nicht". und gnau so ist es, schiebt man die op und sie geht letztendlich gut, war jeder tag bis dorthin eigentlich verschwendet. geht sich nicht gut, ist jeder tag danach verschwendet. hmmm, ich hasse diese gedankengänge.....


    liebe grüße an euch alle.


    ps nexi, hast du meinen bericht aus berlin gelesen? oder bzw. hab ich dich das schon gefragt, ich werd hier ganz dammisch (bayrisch für narrisch)

    Nexiana

    Als ich zum Breischluck war im Krankenhaus (nüchtern, einen Tag vor der OP), hatten die mich Stundenlang warten lassen, weil irgendwas dazwischen kam. Ich war so durstig, dass ich garnicht genug von dem Zeug trinken konnte... die Quittung bekam ich dann abends... :-/


    Denk daran, das Zeug wirkt ganz schön abführend... ;-)

    Nexiana

    also ich weiß nur, wenn du eine manschetten op jemals in erwägung ziehen solltest, würde ich sie nur(nach ausführlichen gesprächen) bei tanias chirug machen.


    nirgendswo anders


    solltest du die löhde methode machen wollen, nur bei löhde machen.


    ai jesus, bin ich blöd:-/


    ihihih klar, die löhde methode geht doch nur bei löhde ;-D


    die op würde ich allerdings NUR machen, wenn aussicht auf erfolg besteht, es wundert mich, daß du noch nicht die bilitec bilirubin messung ins auge gefasst hast( kabelgallensäurerefluxmessung)


    laetizia, kann man davon ausgehen, daß man kein gallenreflux hat, wenn die biletec im normalen bereich war?


    (bei mir war sie im normalen bereich vor der op und falls es nexiana machen sollte, wäre es natürlich auch wichtig, den stellenwert zu wissen)

    Laetizia

    wenn eine manschette verruscht, ist sie dann geweitet?


    weil ich kapiere immer noch nicht, weshalb eine verruschte manschette den reflux wiederbringen sollte.:-/


    sie rutscht doch nur etwas nach unten, ach so, du meinst, sie ruscht nach oben, und schließt die tür nicht mehr richtig ab, nicht?

    @ :):-)

    cidalia

    Danke, jetzt muß ich mir nur merken daß die Antwort auf Seite 195 steht ;-D


    Nee werde mir das Morgen holen gehen. Das ist so komisch mit der Nase und den Augen Jucken. Es kommt ein paar Minuten und dann ist es wieder 1-2 Stunden weg und das ganze so ungefähr 5 - 6 mal pro Tag @:)