Hallo Gänselieschen,

    das dir verschriebene Medikament dient dazu, deine Magensäure zu neuralisieren, damit die Speiseröhrenentzündung abheilen kann. Ob die Dosierung ausreicht, wirst du dann recht schnell merken.... Welche Medikation wäre denn deiner Meinung nach angebracht?


    Bei der Refluxkrankheit ist es allgemein angebracht, nicht so große Mengen zu essen und nach 18:00 Uhr keine Mahlzeiten mehr zu sich zu nehmen. Wenn du dein Bett hochstellen kannst, so solltest du das tun. Die Magensäure kann dann nicht so einfach in die Speiseröhre laufen, wenn du aufrecht schläfst. Außerdem wird vor Schokolade, Nikotin, Tomaten, Kaffee und scharfen Speisen abgeraten. Im Zweifelsfall wirst du aber selbst merken, was dir gut tut und was nicht.


    Gute Besserung

    Ina-Maria

    Vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe mir diese Medikament angesehen und es soll ausschließlich gegen das Sodbrennen sein. Es ist kein Blocker oder ähnliches. Meine Frage ist vielmehr, ob meine Ärztin die Situation nicht etwas verniedlicht bei dem Befund?

    ina-maria

    ein ganz wichtiger tipp:


    manchmal ist es wichtiger kontakte und beziehungen aufzubauen, um einen job zu kriegen, als ich jahrelang zu bewerben


    kontakte kriegt man überm bekanntenkreis oder über jobs, wo man viel mit wichtigen leuten oder leuten an den richtigen positionen zusammenkommt, diese leute trifft man beispielsweise in der nobelgastronomie,restaurants, die gehen täglich für viel geld essen, und werden mit der zeit nicht nur stammkunden, sondern auch bekannte, für die man gerne mal seine beziehungen arbeiten läßt oder der kellnerin oder verkäuferin die man gut kennt und sympatisch findet, gerne mal den einen oder anderen gefallen tut.


    ich spreche aus erfahrung.


    umwege führen oft schneller zum ziel, und manchmal entdeckt man sogar zum "Unweg" auch seine liebe zum ganz anderen job


    als ich chefin im weinhandel war, wurde mir desöfteren jobs im büros angeboten, sogar in 2 botschaften!!!!!!!!


    von guten, einflußreichen kunden


    hab alles abgelehnt, hatte mich im meine verkäuferjob und chefjob verliebt


    :-x

    gaenselieschen

    also soweit ich das beurteilen kann, ist das medikament für deine beschwerden absolut ok.


    ich würde es mal ne weile einnehmen und dann zur nachuntersuchung gehen, ob sich schon was gebessert hat. dich von der dosierung her dann etwas hochzuschrauben wenn es noch nicht besser ist, können sie dann immernoch tun oder eben auf ein weniger starkes medikament runter (z.b. rantindin) wenn es besser geworden ist.


    sieh dir doch auch mal diesen:


    http://www.med1.de/Forum/Magen.und.Darm/1153/


    faden an. "refluxerkrankung". da findest du etwas mehr über die krankheit. hier ist eher das plauderforum der refluxer.

    Ina

    Ja, da kommt Freude auf, wenn so mit einem verfahren wird.


    Es geht halt nur ums Geld.


    Ist übrigens in vielen Sozialunternehmen so.


    Machen Werbung mit dem Verkauf von Hilfe und intern gehts knallhart


    kommerziell zu.


    Ich glaub auch, daß bei einer derartigen Chefin - Pfeife der Streß vorprogrammiert gewesen wäre.


    Alles Gute

    Krawalli,

    ich überleg mir trotzdem, ob ich denen noch einen Brief schreibe, wie ich das Verhalten fand....


    Fair wäre es gewesen, mich zu fragen, ob ich vorübergehend 100% schaffen kann oder sogar bereit wäre, den Urlaub abzusagen. Dann hätte ich wenigstens selbst eine Entscheidung treffen können..... aber so? Ach Kacke, ich reg mich nur auf...


    Andererseits kann ich den Urlaub nun völlig entspannt angehen, weil die Ungewissheit und Angst vor dem Job nun weg sind. Hier im Haus stehen auch noch viele Renovierungen an. Ist halt ne alte Hütte und als wir eingezogen sind, haben wir zwar alles irgendwie hergerichtet, aber eben nicht "grundlegend". Dazu hatten wir auch kein Geld damals. Der Boden ist uneben und nun fängt der Laminat an, auseinanderzugehen, die ersten Fliesen haben Haarrisse und lauter so Zeugs. Mein Mann lässt mich da ziemlich wurschteln, das Hausrenovieren ist nicht so sein Ding.


    Dir auch viel Spaß im Urlaub. In welche Ecke Kretas gehst du denn? Hast du da ein Stammhotel?

    Ina-Maria

    Auch ich fühle mit dir. Dumm gelaufen und absolut unprofessionell. Aber nach dem, was du da schreibst, wäre wohl die Zusammenarbeit mit der "Dame" eher unangenehm geworden. Also genieße den Urlaub und danach auf ein Neues.:)^

    Ina

    Ich würde auch diesen Brief schreiben, das kann man ja so nicht stehen lassen. Zieh ihr die Neese durchs Arschloch.


    Ich fahre nach Plakias (Südküste Mitte). Da bin ich schon seit 18 Jahren. Hier hab ich auch mal die Mutter meiner Tochter kennengelernt. Die gleiche Pension auch schon seit 6 Jahren.


    Plakias ist einer der 5 Orte, wo Einige schon 20 Jahre hinfahren.


    Auch Dir einen lebendigen, erholsamen Urlaub.

    Ina-Maria

    Also ich würde denen einen Brief schreiben. Denn das ist wirklich nicht fair. Wie Du auch selber schreibst, wäre es doch das Mindeste gewesen, Dich zu fragen, ob Du vorübergehend Vollzeit arbeiten könntest.


    Und überhaupt sehe ich das Problem der Firma nicht. Wenn die von heute auf morgen eine Vollzeit-Kraft finden, warum sollten sie dann nicht genauso schnell eine Halbzeit-Kraft finden? Es gibt heute doch bestimmt genug, die sich das wünschen, insbesondere Frauen mit Familie.

    Ina-Maria

    Dann buche die ganze Angelegenheit doch als "wieder was dazu gelernt" ab. Vielleicht sollte das alles so sein. Wenn du gut bist, kriegst du auch irgendwann was. Ich wünsche es dir. @:)


    Krawalli


    Ich wünsche dir auch einen schönen Urlaub:)^