cidalia

    Habe dir die Frage zu Iberogast doch im anderen Thread beantwortet ;-). Gehört ja auch zum Reflux, bzw. sind die Tropfen ja gut gegen Gastritis. Schau da mal rein ;-)


    Kann ich MondscheinsNacht gerne ausrichten, aber ich denke fast nicht, dass sie es versuchen wird, da sie seit sieben Jahren nur noch stilles Wasser und Fencheltee trinken kann. Alles andere geht nicht und bei ihrer momentanen Situation hat sie sicher keine Lust auf Experimente. Aber ich sag's ihr gern ;-)


    Liebe Grüße :)* @:) *:)

    Cidalia

    Käse heißt doch auch Käse oder Joghurt Joghurt und nicht Milch, obwohl es aus Milch hergestellt ist ;-D


    Und genauso ist es eben bei Soja: Die Sojabohne ist lediglich der "Rohstoff", aus dem verschiedene Produkte (Sojamehl, Sojagranulat, Sojadrink, Tofu etc.) hergestellt werden.


    Und um Soja oder Tofu zu essen, brauchst Du Dich nicht auskennen: Die Produkte gibt es im Bioladen/Reformhaus.

    Christine

    Auch von mir nachträglich alles Gute zum Geburtstag @:)

    Danke Ihr Lieben

    Danke an alle für die Geburtstagswünsche und die Unterstützung für morgen. Werde morgen früh, meine Letzte rauchen, wenn ich die Kleine Maus im Kindergarten habe und dann schnell in die Sauna düsen. Saunen geht trotz Gastritis sehr gut bei mir (Laetzi). Werde den Tag also gemütlich angehen und hoffen, daß der Nikotinteufel mich nicht zu arg lockt.

    Cidalia

    Ich schreibe jetzt hier, weil es in dem Reflux-Thread wirklich nichts verloren hat.


    Niemanden stört es, dass Du oder andere von Gefühlen oder Ängsten sprechen oder einen "lebendigen" Schreibstil haben (aber dann respektiere bitte Du umgekehrt auch, dass andere, wie ich etwa, nunmal eher einen sachlichen Stil haben....). Aber auch mit einem lebendigen Schreibstil kann man Fakten schreiben.


    Und ich möchte Dich jetzt nicht persönlich angreifen, aber trotz Deiner hunderten an Postings weiß ich kaum was über Deine Beschwerden, Deinen Krankheitsverlauf, außer, dass Du unerträgliche Schmerzen hast und Dir keine Medikamente helfen/ geholfen haben. So schreibst Du zum Beispiel, dass Du seit 8 Jahren oder so stärkste Speiseröhreschmerzen, eine völlig kaputte Speiseröhre (was heißt das? Ösophagitis? welcher Grad? woher....) hast, keine Medikamente gegen Deine Beschwerden halfen. Und als Dich die Ärzte nach 6 Jahren "stärkster" Beschwerden und Versagen aller Medikamente operieren, beschuldigst Du sie, das sei nur aus "Profitsucht" gewesen und willst gegen sie Anzeige erstatten (obwohl Dir die Anwälte davon abraten...). Was übrigens auch der Grund ist, weshalb ich Dir in einem anderen Thread mal geschrieben habe, dass Du da wohl kaum Chancen haben wirst. Mag ja sein, dass die Ärzte an Hand Deiner Befunde, Untersuchungen etc. hätten wissen müssen, dass eine OP bei Dir auch nichts hilft, aber gerade diese Details wären es doch dann, die hier interessant wären, da sie vielleicht anderen, die vor der Frage OP - ja oder nein stehen, helfen könnten.


    Bei Deiner OP ist dann irgendwas schiefgelaufen (was genau dazu schreibst Du wieder nichts....), so dass Du seitdem noch 10 zusätzliche Symptome (wieder ohne Angabe...) hast.


    Fragt jemand nach, verweist Du auf frühere Postings (obwohl ich mich nicht erinnern könnte, dass Du das wirklich wo geschrieben hast, vielleicht habe ich es aber auch in der Flut an Beiträgen überlesen....) oder auf private Mails oder sagst, Du möchtest nicht ständig an Deine Schmerzen erinnert werden, um dann in den nächsten Postings zum x-ten Mal über Deine 10 zusätzlichen Symptome und stärksten Schmerzen zu lamentieren...


    Und ich denke, Du könntest mit Deinen - negativen - Erfahrungen sicherlich wertvolle Beiträge hier im Forum schreiben, aber dann müsstest Du halt etwas konkreter werden.