Nexiana...

    vielen Dank @:)


    Wie schon gesagt, jetzt könnte er es nur noch rückgängig machen. Aber ohne mich. Wir warten jetzt noch 8 Wochen ab und bis dahin kann sich noch vieles zum Guten wenden ;-)


    So schnell gebe ich nicht auf. Da trinke ich doch erst mal in Ruhe einen Tee :)D


    Liebe Grüße

    Annita

    Die Einstellung lobe ich mir. Genau, abwarten und Tee trinken. Rückgängig kann man es immer noch machen, wenn es gar nicht mehr geht. Aber das hoffe ich nicht für dich. Es kann nur besser werden. Ich trinke einen Tee mit dir. Prost.:)D

    annita

    ich habe eine sehr wichtige frage an dich


    bist du dir ganz sicher, daß die manschette komplett wiedergeöffnet wurde und wieder angenähnt wurde, nur diesmal weniger eng oder wurde sie nur geweitet mechanisch?


    das ist ein SEHR wichtiger unterschied!!!!!!!!!!!!!!!


    das die zwerchfellnacht etwas geöffnet wurde, hab ich schon verstanden, aber das mit der manschette nicht.


    es gibt nähmlich 2 verschiedene sachen


    weiten


    und


    auftrennen und neu nähen


    was wurde bei dir gemacht?@:)

    Nexiana

    ich kann an der tollen ehrlichkeit, nichts lobenswertes feststellen.


    er wird gezwungender maßnahmen zu dieser ehrlichkeit gezwungen, den was soll er denn sonst sagen?


    beim jetzigen zustand von annita wird wohl kein chirug dieser welt von tollem zustand sprechen , zumal es sogar schon eine zweite op gab um die erste op zu verbessern.


    annita


    ich würde auch nichts rückgängig machen, erstmal


    erstmal abwarten und tee trinken


    aber hast du ihn nicht gefragt, was er zu den krämpfen sagt?


    woher kommen die krämpfe?


    op bedingt ist klar


    aber mechanisch(d.h. weil zu eng oder sonstwas.... was nachoperiert werden müßte) ODER funktionsbedingt(op bedingte funkionstörung) ,d. h. daß könntest du evtl. mit laser,akupunktur,osteopathie, KG usw. evtl beheben


    verstehst du was ich meine?


    woher kommen die krämpfe mechanisch oder funktionsbedingt?


    das soll er dir sagen, daß ist ziemlich wichtig!!@:)@:)


    was das schlucken angeht, da würde ich erstmal tee trinken und abwarten, aber daß mit den krämpfen würde ich abklären, also die ursache wissen wollen.

    tania3

    und wenn du dir so eine augenmaske draufmachst?


    es gibt frauen, ich kaufen sich so gurkenmasken oder sowas und haben so eine minimaske mit der die augen verbunden werden über nacht, hab ich mal in so einem spielfilm gesehen:)^


    allerdings war der film minimum schon 60 jahre alt oder so


    hihihihihihih

    cidalia

    Die Manschette wurde neu wieder angenäht. Definitiv. Hab ich mit ihm drüber gesprochen.


    Cidalia mit der Ehrlichkeit muss ich dir widersprechen. Wenn ein Arzt seine Haut retten will, gibt es genügend Ausreden warum das nicht so gelaufen ist. Das hat er nicht gemacht. Ich kann und möchte auch nicht das Gespräch hier wörtlich wiedergeben nur soviel sei gesagt, ich hätte diese offenen Antworten nicht unbedingt erwartet. Das sprach schon für ihn.


    Die Krämpfe kommen, wie ich schon vermutet habe, durch Luft (Aufstoßen), die nicht entweichen kann. Das ist anfangs ganz normal müsste sich aber relativ schnell geben, was bei mir eben bisher nicht der Fall ist/war.


    Du siehst, wir haben schon über alles sehr offen gesprochen.


    So, nun schütte ich dir auch mal einen schwarzen Tee ein :)D


    Liebe Grüße


    Annita

    annita

    1) ich sehe es nun mal anders als du, es gibt keine möglichkeit für ihn eine ausrede zu erfinden, und dir wohlmöglich die schuld zu geben oder sonstiges , daß ganz deutlich, nicht erfolgreich gearbeitet wurde, meiner meinung nach, zumindest in der ersten op nicht.


    ob in der zweiten op die erste schlechte arbeit erfolgreich verbessert wurde, wird sich noch zeigen, und ich hoffe daß dies sich positiv zeigt , den eine dritte op würde viel zu viel stress bedeuten und kraft kosten.


    2)


    super


    das mit den krämpfen hat also nur mit dem aufstossen zu tun?


    dann kann ich dich trösten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    viele viele operierte können erst nach vielen vielen monaten aufstossen


    das würde bedeuten:


    das du eine reele und große chance hast, daß die krämpfe aufhören


    das ist eine supernachricht:)^


    3) das mit dem zu eng und dem schlucken, sehe ich nicht so eng, wie gesagt, die zeit und die natur arbeitet FÜR dich


    ALSO TEE SAUFENihihihihih


    und warten


    welche tees trinkst du denn gerne?


    ich mag gerne schwarzen tee


    ich hab sogar gelesen, daß der gut gegen freie radikale ist!!:)D


    na , dann prost , danke für deinen teechen und hier noch eins von mir: :)D (türkischen ihhihih)

    cidalia

    Warum sollten wir nicht auch mal unterschiedlicher Meinung sein ;-D


    Dein Punkt 2 macht mir Mut :)^ Danke


    Zu Punkt 3: Deshalb gehe ich ja auch gelassen an die nächsten 8 Wochen ;-D


    Ich trinke gerne schwarzen Tee.


    So, nun hab ich genügend Tee geschlürft. Ich gehe jetzt schlafen. zzz


    Liebe Grüße


    Annita @:)@:)@:)

    cidalia

    so ne Augenmaske hab ich auch (hab mehrere in verschiedenen Variationen), hilft aber bei mir nicht, weil ich zu tiefliegende Augen hab. Kann man auf den Bildern von mir nicht so richtig erkennen.


    Wenn das operiert würde, bekäme ich bestimmt so nen Hundeblick verpasst, och neeeeeeeee, lass mal lieber... ;-D

    Nexiana

    ich hab das wort lobenswert nicht von dir sondern nur von mir aus aufgegriffen.


    von dir hab ich nur aufgegriffen, daß du seine ehrlichkeit gut findest.


    verstehst du?


    gehst du morgen zu löhde?:-)


    ich bete, daß er was für die machen kann, denn sonst heißt das, das es für mich, auch keine chance gibt:-/


    aber außer manschette, fällt mir nichts ein


    denn zwerchfellbruch kann er nicht flicken, da keiner vorhanden ist.:-|


    mir geht es zur zeit echt schlimm mit meinen schmerzen, muß endlich zum röntgen oder so fahren.


    kaum auszuhalten die schmerzen und wie ist es bei dir?@:)

    Nexiana

    wenn man eine fundoplicatio macht, MUß mann tapfer sein, den nicht selten muß man sehr viel aushalten, eine richtige folter, eine folter die dir dank deiner erkältung damals dich vor der op bewahrte, obwohl sie dich sofort auf den op tisch haben wollten:-/


    auch in meinem KH wärst du sofort operiert worden.


    deine erkältung und ein ehrlicher chirug haben dich bisher vor einer op bewahrt, dir warscheinlich nichts gebracht hätte.


    bin aber gespannt, was löhde sagt, vielleicht hat er für mich und dich was neues?


    irgendetwas was speziell für uns beide ist? chirugisch oder frag ihn mal bitte, ob er einen sehr guten immunogen kennt, jemand der sich evtl. mit speiseröhrenentzündungen die nicht von säure kommen, auskennt!?so eine art internist der sich mit speiseröhrenerkrankungen auskennt die nicht auf PPIS reagieren, auch wenn er privat ist.

    @ :)