alex

    christine hat recht. nach 5 stunden stehen geht das ganz schön auf die wirbelsäule. und schliesslich ist das eine ungewohnte tätigkeit für dich. ich nehm an du bist verspannt. probier doch mal ein heisses bad und hinterher wenn du hast 15 minuten rotlicht in den nacken. hilft dir bestimmt.


    und übrigens: glückwunsch zu deinem ersten arbeitstag.


    liebe grüsse, gaby

    Gaby

    Hallo*:):)*


    Schlafe jede Nacht auf einem Wärmekissen. Das tut soooo schön gut.


    Ich habe die Schmerzen eigentlich immer. Frage mich nun aber, wenn sie durch Belastung wie Stehen schlimmer werden, ob sie mit dem Bruch zusammenhängen. Laut meinen Ärtzten ja. Aber da bin ich mir nicht mehr so sicher.


    Hatte sie vor der Refluxgeschichte nicht. Aber auch nicht vor meiner Darmverschluß-Serie.


    Deshalb bin ich mir nicht mehr sicher, obs nicht auch die Verwachsungen sein können.


    Können die den bis in die Brust weh tun???


    Wird mir keiner sagen können.


    Sind halt bloß so meine Gedanken. Auch wegen OP ja oder nein?


    Hab nen riesen Sch... vor Verwachsungen.


    Alexandra

    Alex,

    Ich gratulier dir, dass du den Tag gut durchgestanden hast, klingst recht positiv.


    Zu deinen Schmerzen: Also ich würde auch einen Orthopäden aufsuchen. Ein Osteopath löst übrigens auch Verwachsungen durch entsprechende Behandlung. War bei mir zumindest so. Der hatte Griffe drauf, da hab ich mit Wehen reagiert. Aber echt, sowas hat der noch nicht erlebt und dabei war ich nicht mal schwanger :-o. Gut getan hats aber schon, auch meine Haltung wurde dadurch besser. Allerdings musste ich den privat bezahlen. Eine Stunde zu 60 Euronen, trotzdem hatte ich ne Wartezeit von fast 2 Monaten bis ich die erste Stunde bekam.


    Weiterhin viel Spaß und Ablenkung bei der Arbeit *:)

    Ina-Maria, gabyhonert

    Zuerst noch mal Danke für die lieben Wünschex:)x:)


    Mesiologie, Osthepothie, Kinesiologie, Behandlung nach Cranio sansral, Akupunktur, Behandlung nach Dorn, Narbenentstörung, usw habe ich mehr oder weniger erfolglos und immer mit der Diagnose :Gewebe schwach durch Zwerchfellbruch, Struktur dadurch stark gestört, Ratschlag OP hinter mir.


    Das einzige was mir etwas Erleichterung bringt ist die Behandlung nach Crabio sancral und die Ostheo.


    Erleichterung in Bezug auf die Schmerzen. Nicht beim Brennen und beim Kloßgefühl


    Beide Therapien liegen nun ca 4 Wochen zurück. Werde wohl wieder einen Termin bei der Cranio Therapeuthin machen :-)


    Da zahle ich zum Glück bloß 15 Euronen für eine Stunde :)^:)^


    Meine HP (das ist die Therapeuthin die auch die Osteo macht) hat mich vor kurzem angerufen, ob ich nicht noch Mal kommen will.


    Kam mir "komisch" (will die mein Geld?) vor.


    Mit liebem Gruß


    Alexandra

    Alex,

    es könnte auch sein, dass die HP ihre Termine plant und wissen wollte, ob sie dir noch welche freihalten soll. Ich kenns eben so, dass diejenigen, die in ner aktuellen Behandlung sind, bei der Terminvergabe bevorzugt werden.


    Aber es ist natürlich auch möglich, dass sie Dollarzeichen in den Augen hatte. Ist sie denn ausgebucht oder muss sie "kämpfen". Daran kannst du abschätzen, welche Intention ihrem Anruf zugrunde lag.


    Gaby, wie gehts denn deinem Finger? Schon besser?

    Hallole

    Ich hatte heute Nacht viel Zeit um Nachzudenken, denn ich konnte nicht schlafen. grins.


    Dabei ist mir ein Gedanke gekommen, den ich gerade eben ausgeführt habe.


    Und zwar habe ich folgende Zeilen an Stern-TV geschickt. Bin gespannt wie Ihr darüber denkt.......


    Liebes Stern-TV-Team,


    ich leide seit Jahren immer mal wieder unter Sodbrennen und habe bereits 7 Magenspiegelungen hinter mir. Vorletztes Jahr im November war ich deswegen sogar schon im Krankenhaus, wurde dann aber gottseidank wieder nach Hause geschickt (ohne OP). Denn wie sich hinterher herausstellte habe ich zwar einen Zwerchfellbruch, mein Sodbrennen muss aber scheinbar von einem Reizmagen kommen.


    Schön und gut, auf jedenfall stiess ich damals auf ein sehr interessantes Forum im Internet, zum Thema Reflux. Viele Leute schreiben hier und haben geschrieben, auch sehr viele Operierte. Allerdings wurde eine davon komplett von den Ärzten und Chirurgen verpfuscht und leidet heute 1000 mal schlimmer als vor der sogenannten Fundoplicatio-Operation. Auch für andere ist der Lebensstandard nach der Op bei fast Null angekommen.


    Allerdings gibt es auch ein paar glücklich Operierte, vor allem Diejenigen, die nach einer neuen OP-Methode von Dr. Löhde aus Berlin operiert wurden, bei denen quasi nur das Zwerchfell gerichtet wurde und keine Manschette um die Speiseröhre gelegt wurde.


    Wir unterhalten uns über sämtliche Erfahrungen die wir machen, sei es über pflanzliche Medikamente, PPI und die Wirkung(und Nebenwirkung),Essgewohnheiten,geben uns gegenseitig Verhaltenstipps, .....


    Und eines kommt immer wieder auf: viele Ärzte wissen fast gar nichts von der Refluxkrankheit. Es gibt zum Beispiel genügend die mit ihrem Latein am Ende sind, wenn das verschriebene PPI nicht wirkt.


    Ich finde das wäre ein prima Thema, um vor allem einmal die Operationsmethoden bei Reflux anzusprechen, die Erfolgsaussichten, die Opfer, usw.


    Vielleicht möchten Sie sich selbst einmal ein wenig in den Forum-Faden einlesen. Die Adresse ist:


    http://www.med1.de/Forum/Magen.und.Darm/1153


    es sind zwar mittlerweile sehr viele Seiten, aber die Schicksale darin sollte man meiner Meinung nach nicht übergehen.


    Es wäre echt schön, wenn mein Themenvorschlag Anklang findet und hoffe auf eine positive Resonanz Ihrerseits.

    gabyhonert

    du kannst ja mit deiner refluxerkrankung zum stern gehen und auch mit dem stern sprechen, vergesse aber nicht, daß es dir rechtlich nicht zusteht, die schicksale von anderen leuten aus dem forum im stern zu veröffentlichen oder mit ihnen zu besprechen, ohne daß du den jeweiligen user bzw. refluxer/operierten vorher um die erlaubnis gebeten hast.


    über deinen entschluß den stern über den refluxerkrankungenfaden zu informieren, sollten desweiteren auch vorallem die betreffene personen gerade im refluxerkrankungenfaden informiert werden finde ich.


    das dies nicht gerade unwichtig ist.

    sofia

    da brauchst du keine angst zu haben. ich hab nur diesen brief geschrieben, sonst mach ich nichts weiter. was stern-tv draus macht ist deren sache. ich bin erwachsen genug zu wissen, was ich darf und was nicht. keine angst.


    mir ging es nur darum, dass die mal nen ansporn bekommen, etwas über diese krankheit zu recherchieren. denn das wäre für ungefähr die hälfte der bundesbürger nicht ganz unwichtig.


    liebes grüssle, gaby

    Stern-TV

    ich finde die Initiative gut, dann wachen vielleicht auch mal die krankenkassen auf und merken was sie da tun. Aufklärung hat noch nie geschadet. Das Forum ist ja nun mal öffentlich, dass muss ja auch jeder wissen, der hier schreibt.


    Gaby, wenn Stern-TV was von einigen wissen will, ich wäre dabei.

    Ina-Maria

    *:)


    Es ist mir mittlerweile aufgrund meiner heute wieder so stark gewordenen Schmerzen fast egal "warum" sie angerufen hat.


    Hab heute nen Termin für Montag gemacht.


    Vllt hilft es ja???


    Vllt sogar schnell :-)


    Mit liebem Gruß


    Alexandra

    Gabyhonert

    Schade, ich hätte die Idee gut gefunden. Vor allem, dass auch mal klar gemacht wird, dass zwischen gelegentlichem Sodbrennen und chronischer Refluxkrankheit ein Unterschied besteht.....


    Fürchte nur leider, das ähnliches, wie wir erleben, auch für eine Reihe an weiteren Krankheiten gilt. Sobald die gängigen Medikamente nichts mehr nützen, sind die Ärzte ratlos oder schieben es auf "die Psyche". Und der Patient ist häufig auf sich alleine gestellt, versucht vielleicht sämtliche alternative Mittel, häufig auch ohne Erfolg (so zumindest die Erfahrung von mir und zahlreicher Verwandter bezüglich Allergien....). Wobei ich von den Ärzten ja nicht mal Wunder erwarten würde (sie können ja auch keine Medis oder sonstiges verschreiben, die es nicht gibt), nur vielleicht mehr Verständnis und ernst genommen zu werden....

    Sofia

    Zitat

    und möchte nicht da mit hineingezogen werden

    also das verstehe ich nun überhaupt nicht. Das wäre doch für dich die einmalige Möglichkeit, deine Geschichte einem breiten Publikum mitzuteilen. Und du bräuchtest hier im Forum nicht jeden Neuen einzeln darauf hinzuweisen. ;-D


    Gruß

    Larius

    ich hab nichts dagegen, wenn jemand zu stern tv gehen möchte, ich hab aber sehr wohl was dagegen, wenn jemand andere leute mithineinzieht ohne sie vorher zu fragen.


    es ist ein unterschied, ob ich jemand per email frage: hör mal, ich will meine geschichte in stern tv erzählen, willst du mitkommen und mich begleiten und auch deine story miterzählen?


    oder


    ob ich zu stern tv gehe, und sie auffordere die ganze beiträge von kranken leuten zu lesen, die diese beiträge ohne vorherige rechtliche überprüfung geschrieben haben. noch dazu leute die in diesem forum sich endlich trauen und weiterhin trauen sollten, offen und ehrlich zu erzählen, wie es ihnen bei der op ergangen ist, ohne rechtliche probleme zu kriegen.


    was meinst du, wieviele leute jetzt angst haben werden, in zukunft offen und ehrlich im forum zu erzählen was mit ihnen los ist, oder gar namen zu nennen von KH?


    ich hab schon einige besorgte emails und eine pn heute erhalten


    sofia