Aussie

    Naja, wahrscheinlich wird Motilium eben bei verschiedenen Beschwerden verschrieben und nicht nur, wenn man eine Magenentleerungsstörung hat. Ich nehme sie länger in Kombination mit den PPIs und kann nur sagen, dass es mir seitdem, was die Übelkeit betrifft, viel besser geht. :-)


    Annita


    Ach so, in dem Falle verstehe ich das nun besser. Also ich habe Motilium bekommen, weil ich die PPI nicht so gut vertrage und mir ständig übel war und da meinte mein Gastro, ich solle zusätzlich Motilium nehmen und seitdem geht's mir dahingehend besser.


    Liebe Grüße *:)

    Hallo LaLupa

    Gestern spät abends war's wieder soweit ... ich hasse es und habe auch immer noch einen dermaßen großen Hass auf den Arzt, weil ich tausend Mal nachgefragt hatte, aber nichts! >:(


    Bald folgt jetzt die Darmspiegelung, dann sehe ich weiter. Mein Gastroenterologe nimmt eine Entzündung im Dick- und/oder Dünndarm an :-. Macht ja auch schon nix mehr, gibt ja ohnehin fast keine Stelle mehr, die nicht entzündet ist. %-|


    Hm. Naja, noch schlimmer kann's jetzt eigentlich gar nimmer werden, daher würde ich das in Berlin auf jeden Fall wagen. Klar, wir machen eine Fahrgemeinschaft dorthin ;-), ist ja doch ein Stückchen weg von mir...


    Also ich nehme nun seit einer Woche keine PPI mehr, für den Magen nur noch Motilium (von anderen Medis gar nicht zu sprechen) und es ist zwar überhaupt nicht angenehm, aber ich ziehe es durch, weil die Nebenwirkungen endlich weg sind :-). Ich werde es nun auch dabei belassen.


    Bist du denn auch sicher mit Berlin oder möchtest du es noch ein Weilchen mit den PPIs versuchen? Wie ist der Stand deiner letzten MS gewesen? Bei mir war's ja immer das Gleiche: Entzündung 3. Grades (feuerrot und wund), chronische Gastritis und Entzündung am Magenausgang zum Zwölffingerdarm hin. {:(


    Danke übrigens für deine lieben Zeilen! |-o @:)


    Ganz liebe Grüße *:)

    Aussie74

    Dankeschön für die "gute Besserung"! @:)

    Zitat

    Hast du denn schon alle PPI´Sorten durch??

    Leider ja :-. Ich hab in den acht Jahren alles durchprobiert. Nexium war das schlimmste, das ging gar nicht. Zwischenzeitlich hatte ich dann auch mal die Ranitidin, von denen ich aber nur ständige Übelkeit/Brechreiz und heftige Depressionen bekam. Dann irgendwann bekam ich die Pantozol, die ich am besten vertrage, aber jetzt gehen die auch nimmer. Ich habe die Kopfschmerzen und den Haarausfall so satt. Die Kopfschmerzen sind nun, seitdem ich sie abgesetzt habe, weg und das ist soooo schön :-).


    Für mich steht jetzt eigentlich fest, dass ich auf jeden Fall noch nach Berlin fahren werde. Bist du eigentlich operiert? Ich war ja zwischenzeitlich sehr lange nicht hier und bin bei den "neueren" Refluxern gar nicht so auf dem Laufenden |-o.


    Annita


    Oh. Wie wurde denn deine Magenentleerungsstörung festgestellt? Oder bist du selbst darauf gekommen? Hängt die auch mit dem Reflux zusammen oder hat das andere Ursachen?


    Also bei mir ist es so ähnlich wie bei LaLupa. Ich habe von den PPIs und vom Reflux ständig eine starke Übelkeit und zum Teil auch Erbrechen gehabt. Dann verschrieb mir mein Doc vor vier Jahren zusätzlich Motilium und es wurde viel besser. Allerdings bin ich mittlerweile skeptisch, ob ich die jetzt einfach so auf Dauer weiternehmen sollte, nachdem ich mir heute endlich mal wieder die gesamte Packungsbeilage durchgelesen habe :-. Aber wenn ich die auch noch weglasse, geht's, glaube ich, ganz bergab :- ;-D.


    Liebe Grüßle an euch beide! :)*

    Huhu Gaby

    Jetzt wollte ich dir vor fünf Minuten gerade meine Antwort schicken und was passiert? Ich stürz ab %-| *menno* ;-D. War aber meine schuld |-o, lag nicht am Forum.


    Am 18. werde ich dir natürlich feste die Daumen drücken *schonnotiert* ;-). Dort wärst du wirklich in guten Händen!


    Das, was du da noch geschrieben hast, verstehe ich auch nicht. Wenn bei einem alle PPIs nicht anschlagen, dann ist das ein mechanisches Problem und dann wäre gerade die Plicator-Methode sinnvoll? Wieso das denn? Fragst du ihn das noch mal, wenn du das nächste Mal dort bist? Das würde mich ja mal brennend interessieren, blicke da nicht durch.


    Käme für dich die Methode aus Berlin eigentlich auch in Frage, falls dein Zwerchfellbruch für den Plicator zu groß wäre? Ich bin jetzt wirklich fest entschlossen, dahin zu fahren, sobald es mir darmtechnisch besser geht. :-)


    Liebe Grüßle zurück :-D *:)

    Hallo MondscheinsNacht

    Oh je, ich hoffe, heute ging's dir besser :°_!? Aber mir geht die Sache auch nicht aus dem Kopf, immerhin hätte das mich genauso gut treffen können. Hast du denn schon einen festen Termin zur DS? Er hat auch schon mal Morbus Crohn vermutet, oder? :°_


    Also ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nicht mehr allzu lange warte, denn die PPIs sind auf Dauer keine Lösung für mich. Zumal es bei uns Frauen ja auch noch ein Problem gibt -> Thema Kind. Was will man in der Schwangerschaft ohne Medis machen? Da würde ich ja nur über der Schüssel hängen. Mein Freund und ich wünschen uns nämlich schon (irgendwann) Kinder x:). Eine Fahrgemeinschaft wäre toll :)^.


    Dass du das jetzt ohne PPIs durchziehen willst, finde ich übrigens bewundernswert! Ich schaffe es nicht einen Tag ohne :-.


    Mein letzter Stand, MS vom März 2006, war: Grad 2 und leichte Gastritis.


    Deine Entzündung am Magenausgang ist ja seltsam. Hast du die schon von Anfang an?


    Alles Gute und lass dich nicht unterkriegen! :)*

    Cidalia

    Zu Deiner Diskussion mit Annita im anderen Thread.


    Natürlich darfst Du andere hier begrüßen und natürlich darfst Du Deine Geschichte erzählen und auf Deine misslungene OP hinweisen.


    Nur bei Dir kommt es häufig so rüber, dass es Dir am schlechtesten von allen geht / dass es allen anderen im Vergleich zu Dir ja gut geht usw. Siehe z.B. Dein Schreiben an Henry66 vom 4.9.

    Zitat

    was das brennen so stark angeht und das es kaum einer so stark hat wie du es hattest, stimmt leider nicht, ich hab 12 stunden ca. am tag

    Bilde mir ein, dass Du auch anderswo sinngemäß geschrieben hast, dass niemand solche Schmerzen hat wie Du. Und da wäre ich vielleicht etwas zurückhaltender. Denn erstens lassen sich Schmerzen nicht vergleichen, sondern empfindet jeder Schmerzen anders und ist für den einen dies, für den anderen jenes schlimmer, und zweitens heißt es nicht unbedingt, dass jemand, der hier nicht von seinen Schmerzen schreibt, keine hat. Viele Menschen reden bzw. oder schreiben da einfach nicht gerne drüber. Was noch lange nicht heißt, dass es ihnen besser geht, als Dir oder sonstwem.


    Womit ich Dir (oder anderen) natürlich nicht "verbieten" will, hier im Forum zu jammern. Im Gegenteil, jeder hat hier das Recht dazu, wenn ihm danach ist. Nur mit diesen "Vergleichen" wäre ich da vielleicht etwas zurückhaltender. Das kommt nämlich so rüber, dass Du die Schmerzen anderer nicht ernst nimmst (à la "im Vergleich zu mir geht es Euch ja gut....), auch wenn Du es wahrscheinlich nicht so meinst.

    MondscheinsNacht

    Bei mir wurde nach der Teilauflösung der Fundoplikatio ein 13C-Oktansäuretest gemacht. Dabei wurde festgestellt, dass die Magenentleerung erheblich verzögert ist. Gemacht wurde der Test bedingt durch etliche Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme.

    @ :)

    betreff henry66, anonyma1

    zitat annita:


    So starkes Sodbrennen, wie ich es hatte, hat es manch einer von euch nicht!!!


    Diese Äußerung finde ich etwas sehr unglücklich gewählt Schmerzempfindungen sind sehr relativ und ich denke schon, dass hier viele stark leiden (es folgt ein heulsmile)


    Ansonsten drücke ich dir die Daumen, dass dein gesundheitlicher Erfolg so bleibt. Vielleicht könntest du es mit ein wenig gesunder Ernährung unterstützen, wenn du es nicht schon machst


    Annita


    ich denke, anonyma, nicht nur annita, sondern auch ich darf henry daraufaufmerksam machen, daß auch andere starken schmerzen haben, da ich nicht mehr und auch nicht weniger wert bin.


    betreff das es bei mir mit der op am schlechstestens lief:


    stimmt nicht , da ich ständig in der vergangenheit auch von mondscheinnacht, ufok, marein39 und zig anderen sprach


    mir kommt es dagegen so vor, als ob ich versucht wird, einen sündenbock zu finden, wo man die eigene unzufriedenheit abladen kann, wie ich aber schon sagte, das beziehen meiner auf meine alten beiträge hab ich erlaubt bekommen, und ich hab auch nichts verbotendes oder beleidigendes im forum getan, deshalb sehe ich da jetzt kein forumsregelverstoß, reden darf ich im forum, dafür ist es da.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Cidalia

    Ich bin nicht unzufrieden, brauche Dich also auch nicht als Sündenbock @:)


    Und nein, Du beleidigst hier niemanden und verstößt auch nicht gegen die Forumsregeln. Das hat doch auch niemand behauptet.


    Und hast hier sicher auch schon wertvolle Tipps gegeben (wie z.B. mir den mit dem Guarana). Es will Dich also niemand hier vertreiben.


    Nur hast Du schon eine gewisse Neigung dazu, Dich und Deine Geschichte in den Mittelpunkt zu stellen oder allgemein, Dich in den Vordergrund zu stellen/wichtig zu machen (u.a. auch dadurch, dass Du ständig für/über andere schreibst....). Und damit macht man sich eben auch nicht bei allen beliebt.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.