FROHE OSTERN

    ich wünsche allen frohe ostern und hoffe, daß ihr trotztem das eine oder andere essen könnt am festtagstisch, schreibe seit einigen tagen nicht im refluxfaden, da ich osterfreierefluxthematage mir nehmen wollte, praktisch nichts von dieser krankheit hören will


    viele ostereier und osterhasen wüsche ich euch allen


    ich bin morgen und übermorgen eingeladen, und da für mich in mühevoller klein/extraarbeit spezialessen gekocht, gebacken usw. wird, hab ich einiges an osterschokohasen und schokoeier usw. gekauft zum verschenken, damit sie bei den verwandten und nicht in meinem bauch landen, hab ich sie im keller heute deponiert, das gefährlichste, marzipan............. , hab ich im briefkasten deponiert.


    ;-D;-D


    alex


    RESPEKT:)^

    Huhu

    @:)

    ich melde mich zurück aus einem herrlichen Osterurlaub, bei dem ich mir sogar die Nase verbrannt habe. Am Ostersamstag hatten wir Bilderbuch-Winter-Sonne-Wetter mit einem bayernblauen Himmel. Schloss Neuschwanstein sieht aber bei jedem Wetter königlich aus, das muss man einfach so feststellen. Nicht umsonst hört man in dieser Ecke mehr ausländische Laute als deutsche. Von Japanern über Amis und selbst Italiener, Spanier und Franzosen gucken, wo der König Ludwig mal gewohnt hat. Das Essen war vorzüglich, sowohl im bayerischen Landgasthof, der sehr fuß- und trinkgünstig nur etwa 50m von unserer Pension entfernt war, also auch auf der Hütte. Nur einmal haben wir uns mit 3-Minuten-Fertig-Suppen abgefüttert, weil es den Geldbeutel einfach zuuu sehr belastet, wenn man immer 2x täglich Essen geht. Mit meiner Chefin und ihrem Mann haben wir uns sehr gut verstanden. Es war auch kein Problem, dass jeder seinen eigenen Interessen nachging. Wir hatten ja auch noch 2 Kids dabei und mussten uns um deren Bedürfnisse kümmern, was uns unter anderem zu dem zweifelhaften Vergnügen verhalf "Horten hört ein Hu" im Kino zu gucken und uns auch ins Spaßbad geführt hat.


    Magentechnisch versorge ich mich gerade mit Fremdbakterien, die bei meinen sonsten bazillenähnlichen Insassen für ein gutes Milieu sorgen sollen. E-coli ist eine Rasse, das andere sind verschiedene Stämme der Milchsäureindianer. Tja, bei mir im Magen herrscht Multi-Kulti ;-D.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hurrahhh! Endlich geschafft.

    Es hat geklappt. :-D Ein lang gehegter Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich noch mal nach Italien gehe. Und wenn ihr mal in der Nähe seid, kuckt doch mal vorbei, mache natürlich für alle Refluxer ein Sonderpreis. Oder sollten wir das Refluxertreffen hier http://de.venere.com/hotel_como/hotel_larius.html


    stattfinden lassen? Und damit ihr hinfindet, siehe Lageplan. Bis dann. ;-D


    Liebe Grüße,


    Euer

    Hi hi Larius,

    da hättest du gute Chancen auf einen Besuch gehabt, wenn das nicht ein Aprilscherz gewesen wär. Kennst je meine Vorliebe für Italien...


    In den Pfingstferien werden wir das schöne Land wieder beehren. Dieses Mal ist Sizilien an der Reihe.


    Alex, dieser Osterhase ist übrigens genial. Gefällt mir sehr gut!


    Ich wünsch euch eine gute Nacht. Die Bakterienvielfalt tut meinem Darm übrigens ganz gut, auch wenns ab und an fürchterlich stinkt ;-D.

    Heute mal wieder bei med1 reingeschaut und alles ganz neu, da muß man sich aber erst einmal dran gewöhnen, nach leichten Startschwierigkeiten scheint es wieder bei mir zu funktionieren.


    Dickes Plus im neuen Forum ist das ich meinen geschriebenen Beitrag, vor dem Online stellen in der Vorschau begutachten kann.:)^


    Minus ein Editieren des Beitrages nach Online stellen ist nicht möglich, das wäre der nächste Schritt dem, die Verantwortlichen noch befügen müssten.


    Mal schauen was es noch neu zu entdecken gibt, hoffe das Positive im neuen Forum überwiegt.


    Was habt Ihr in der kurzen Zeit mit dem neuen Forum für positive oder negative Erfahrungen gehabt.???


    Gruß tom-gut

    Guten Abend,


    jetzt hab ich es auch endlich geschafft, hier zum Antwortfeld zu gelangen, war gar nicht so einfach. Außerdem hatte ich erst noch Probleme, mich einzuloggen. Bis ich es endlich geschnallt hab, dass jetzt nur noch der Nickname und nicht mehr der Benutzername zum Anmelden nötig ist, hat einige Zeit gedauert. An das neue Outfit des Forums muss ich mich erst noch gewöhnen.


    Wird schon werden. Darauf mal ein Teechen :)D*:)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo,


    es ist sehr interessant eure Beiträge zu lesen. Vielleicht könnt ihr mir ja noch den einen oder anderen Tipp geben. Mein Sohn (9 Jahre, 23 kg schwer und 1,27 cm groß)wurde vor 8 Wochen operiert (Fundoplikatio nach Nissen). Die Nahrungsaufnahme danach war der Horror. Am Anfang ging nur Flüssiges. Mit der Zeit besserte es sich, aber er sagt trotzdem ständig beim Essen das im schlecht ist. Am Freitag wurde eine Bougierung von 9mm auf 13mm vorgenommen. Freitag nachmittag hat er gegessen wie nichts gutes, es war eine Freude zuzusehen. Dies ist jedoch seit Samstag Früh wieder vorbei. Wenn er isst, sagt er ständig mir ist schlecht. Für mich als Mutter ist es extrem schwierig, abzuschätzen, ob es manchmal vielleicht nicht auch Show ist? Könnt ihr mir vielleicht beschreiben, wie das Gefühl bei Euch ist?


    Kann man eine Bougierung eigentlich mehrfach durchführen?


    Vielen Dank im voraus


    Annajanni

    Hallo,


    es ist sehr interessant eure Beiträge zu lesen. Vielleicht könnt ihr mir ja noch den einen oder anderen Tipp geben. Mein Sohn (9 Jahre, 23 kg schwer und 1,27 cm groß)wurde vor 8 Wochen operiert (Fundoplikatio nach Nissen). Die Nahrungsaufnahme danach war der Horror. Am Anfang ging nur Flüssiges. Mit der Zeit besserte es sich, aber er sagt trotzdem ständig beim Essen das im schlecht ist. Am Freitag wurde eine Bougierung von 9mm auf 13mm vorgenommen. Freitag nachmittag hat er gegessen wie nichts gutes, es war eine Freude zuzusehen. Dies ist jedoch seit Samstag Früh wieder vorbei. Wenn er isst, sagt er ständig mir ist schlecht. Für mich als Mutter ist es extrem schwierig, abzuschätzen, ob es manchmal vielleicht nicht auch Show ist? Könnt ihr mir vielleicht beschreiben, wie das Gefühl bei Euch ist?


    Kann man eine Bougierung eigentlich mehrfach durchführen?


    Vielen Dank im voraus


    Annajanni

    Hi Annajanni


    Die OP ist erst 8 Wochen her. Insofern kann sich noch so einiges bei deinem Sohn verbessern. Also Kopf hoch ;-)


    Ich selbst habe eine OP nach Toupet und seither kenne ich die Problematik deines Sohnes nur zu gut. Man hat mich innerhalb kurzer Zeit mehrfach bougiert. Der Erfolg war für den ersten Tag immer super. Am zweiten Tag ließ die Wirkung wieder nach und ich hatte den Zustand von vor der Bougierung. Nach mehrmaliger Weitung wurde festgestellt, dass die Speiseröhre porös geworden ist. Also ging auch keine Bougierung mehr. Also vorsicht vor mehrmaliger Bougierung.


    Dein Sohn macht keine Show. Das Problem, dass dir nach dem Essen schlecht ist, kenne ich auch. Das kann man sogar schon vor dem Essen haben. Der Magen kann nur noch sehr wenig Nahrung aufnehmen. Das kann sich aber mit der Zeit noch bessern.


    Wünsche deinem Sohn alles Gute und dir ein Satz starker Nerven @:)

    Anajanni


    hallo


    bin auch ex operierte leider ging bei mir die op total schief.


    ich rate dir bloß ruhe zu bewahren und deinen sohn versuchen mit viel ruhe und ohne panikgefühle beizustehen und dich vorallem in geduld zu üben, wenn er flüssiges durchkriegt, kannst du ihm vielleicht erstmal flüssignahrung geben, dann nach einiger zeit ein zwischending zwischen flüssig und brei, (also alles purieren und zusätzlich noch wasser hinzufügen, hab ich auch gemacht........), dann wieder nach einigen weiteren wochen oder gar monaten mit brei versuchen.......... dann mit leichter kost die weich und nass/glitschig ist wie bananen usw.


    versuch mal weitere krankenhausaufenthalte zu vermeiden, solange du es schaffst, daß dein sohn sein gewicht halten kann und nicht an gewicht zunimmt, kannst du es zu hause erstmal selber versuchen, sollte er natürlich rapide abnehmen usw. muß er natürlich weiter ins kh, aber solange er sein gewicht mit flüssignahrung halten kann, würde ich dir aus eigener erfahrung (kann mittlerweile normal schlucken, ohne bougierungen usw. gemacht zu haben) raten, es zu hause mit viel geduld und vorallem ruhe selber zu versuchen ohne kh, wie gesagt, aber nur, solange er nicht an gewicht massiv verliert. liebe grüße sofi


    bei mir hat es ca. 5 monate oder mehr gedauert bis ich mehr als brei essen konnte und ca. 1,5 jahre bis ich einigermaßen normal schlucken konnte und dann weiter halt jeden monat etwas besser.