cidi, ich bin doch IMMER da ;-D, nur, ich geb´s ja zu, hab ich nicht immer bock was zu schreiben oder ich hab einfach nix zu sagen. das theme kinder hat mich jetzt aber doch aus der reserve gelockt.... magic sei dank :-).

    Anonyma, Christine, Tania, Gaby, Ina

    Hab mich über Eure Antworten gefreut.


    Die Musiklehrerin war mir unangenehm.


    Selbstgefällig und trocken. Sie konnte mir nicht mal sagen, wie groß


    der Therorieanteil (in ca %) an ihrem Unterricht ist.


    Wenn meine Tochter ne bessere Note bei ihr haben wolle müsse sie eben ihre Ängste überwinden u. sich mehr beteiligen.


    Musik als Lebenselexier usw. - alles kein Thema, ich glaube, sie verstand gar nicht, wovon ich sprach. Und schon waren die 10 Minuten um.


    Bei den anderen Lehrerinnen / Lehrern hatte ich schon den Eindruck, daß meine Tochter da ganz gut aufgehoben ist.


    Das der erwähnte Markenklamotten- bloß nichts Falsches sagen -


    Polenreise = Aldiurlaub usw. - Anpassungsdruck die Lernfähigkeit beeinträchtigen kann, hörten wohl einige zum ersten Mal.


    Obs was gebracht hat ?


    Auf jeden Fall wissen die Lehrer nun, daß da ein Vater ein Auge darauf hat, wie mit seiner Tochter verfahren wird.


    Und mein Kind weiß einmal mehr, daß der Alte wenigsten neugierig ist zu erfahren, was da so läuft in der Schule.


    Gruß

    cidalia

    der hat das bestimmt falsch verstanden... anstelle von 1-3 hat der 31 gelesen oder so ;-D


    für alle die nicht wissen um was es geht: habe gerade ein talisman von meinem freund für die op bekommen: ne ente (für kinder von 1-3). ist aber voll süss das teil. mein freund sagt sowieso immer ich würde gucken wie ne ente. deshalb kam er auf das teil :-D


    magicmeier


    hast du sehr gut gemacht, finde ich. viele väter interessieren sich nicht im geringsten für sowas. :)^

    Magicmeier

    Oh, diese Erinnerung habe ich von einigen Lehrern und Lehrerinnen in Nebenfächern wie Musik, Kunst usw. Irgendwie kommen die sich häufig besonders wichtig vor und meinen wohl, die relative "Unwichtigkeit" ihres Faches dadurch kompensieren zu müssen, dass sie besonders hohe Ansprüche stellen. Bzw. meinen, aller Welt beweisen zu müssen, dass Musik oder Kunst eben mehr ist, als ein Liedchen zu trällern oder ein Bildchen zu malen (schließlich haben sie ihr Fach doch auch mehrere Jahre studiert......).


    Dass sie damit zahlreichen Schülern eher die Freude an der Musik oder an der Kunst nehmen, merken sie dabei wohl nicht.....

    Anonyma, magicmeier

    ich denke auch, dass gerade lehrer von nebenfächern dazu neigen, ihr fach etwas überzubewerten. es ist auch wirklich schade, dass tatsächliche begabungen nicht mehr gesehen werden und in schnöder theorie untergehen. die mischung macht´s eben.....


    leider gibt es halt auch schlechte lehrer bzw. pädagogen und die kids können bei diesen in der regel nix lernen. sie mogeln sich so durch. das ist aber nix neues, das gab´s auch schon zu meiner schülerzeit.


    magic, wenn deine tochter selbst auch unter ihrer schüchternheit leidet, dann könnte sie vielleicht einen vhs-kurs besuchen, wo freies sprechen geübt wird.... sie muss das natürlich wollen, mit zwang geht gar nix.


    alles gute

    MM

    ich muss dich mal was fragen:


    war deine tochter schon immer so schüchtern wie heute?


    mein sohn ist zwar erst 6, hatte aber schon im kindergarten schwierigkeiten, in der runde was zu sagen. und bei ihm kam es deswegen, weil man (meine eltern hauptsächlich) ihm immer zu wenig zugetraut hat. dadurch hat er selbst sich auch zuwenig zugetraut und wurde immer verschlossener. meine eltern haben ihm halt nie richtig die möglichkeit dazu gegeben, selbstständig zu werden. sehr schlecht für das ego eines kindes.


    hab ich alles erst im lauf der zeit mitbekommen durch die hilfe von philipps integrationskraft (die ich 20 monate hatte).


    vielleicht ists bei euch auch so ähnlich damals gewesen.


    ich war in der schule auch so eine. meine mutter hat mich damals verhätschelt von vorne bis hinten und das hat sich auf die schule sehr schlecht ausgewirkt. immer wenn mich der lehrer dran nahm und ich was sagen sollte, hab ich dicht gemacht und nichts gesagt aus angst vor einer blamage.

    Gaby

    Ich hab meine Tochter wohl etwas schüchterner dargestellt, als sie ist.


    Sie sagt schon was vor der Klasse, aber meist nur dann, wenn man sie


    fragt.


    Sie kommt gut mit, ist präsent aber vor der Klasse was zu fragen, wenn sie was nicht verstanden hat, hat sie sich bisher nicht getraut.


    Trauen sich aber die anderen Girlies auch nicht.


    Sie befürchtet, daß gelacht würde bei einer "dummen" Frage.


    Sie traut sich auch nicht, sich mit dem Lehrer zu streiten, wenn sie


    sich ungerecht behandelt fühlt.


    Kommt ja hoffentlich noch.

    das ist doch völlig normal, daß man vor versammelter manschaft, mit 14 angst hat sich zu blamieren


    nur eine persönlichkeit, hat keine angst sich zu blamieren


    und mit 14 ist man eben noch keine persönlichkeit


    noch dazukommt, daß man von den jungs erst recht dumme sprüche zu hören kriegt, wenn man was falsches sagt, mädchen sind da etwas solidarischer


    wenn man in mathe oder so was falsches sagt, wird kaum einen klassenkameradin was sagen, die jungs schreien aber gleich:


    oh ist die dumm, oh ist die so und so


    wie soll man da noch seinen mund aufmachen?


    völlig normal


    allgemeine schüchternheit wird man durch übung und ständigem kontakt mit menschen los


    ich war bis zu meinem geschäftsführerinposten, SEHR schüchtern


    nachdem ich 2 wochen lang mit ca. 500 täglichen kunden zu tun hatte und zig mitarbeitern, war ich ANTISCHÜCHTERN


    persönlichkeit und keine angst den mund aufzumachen,daß gefühl,ich mach den mund auf, hab keine angst davor,lernte ich je älter ich wurde (hehehheh) alte oma ihihih


    und durch die schicksalsschläge ,wie die op


    heutzutage hab ich vor niemandem mehr angst den mund aufzumachen, könnte sogar gemütlich mit busch und joschka fischer beim kamillentee sitzen und quatschen,peinlich? verlegen?


    schüchternheit? angst? weswegen?wovor? was ist das?


    das kommt erst wenn man so richtig alt wird, dann verliert man die angst und die scheu, deshalb finde ich leute um die 50 so interessant, die haben noch weniger scheu als ich, andererseits finde ich 14 jährige mit ihrer schüchternheit auch richtig süß, hehhe ihihiihhi


    mit 14


    hätte ich mich nicht mal getraut jemanden in die augen zu gucken,hätte ich nicht mal mich in der schule gemeldet, wenn man mich gefragt hätte, wieviel 2 +3 ist= 5,obwohl ich es zu 100 % gewußt hätte, hätte nach irgendeinen blöden jungenspruch für wochen erstmal wieder den mund im unterricht den mund nicht mehr aufbekommen.


    und sich bei lehrern zu beschweren bringt auch nicht viel, die lehrer haben in der schule sehr sehr viel macht und es herrschen keinen kontrollen was diese macht angeht.


    eine lehrerin die mich auf der 11 und 12 mochte, machten aus einer 4 ,eine 3-(rechtschreibnote in deutsch bei mir)


    ein rechnungswesenlehrer machte sogar auf der abschlußnote der 11 bei mir aus einer 3 , eine 4+


    eine mitschülerin die 1000 mal schlechter war als ich gab er eine 3-


    anstatt einer 4- in rewe


    als ich ihn fragte, weshalb er das machen würde(wir waren alleine)


    sagte er mir ganz offen:


    ich mag ihre mitschülerin,sie ist mir sehr sympathisch, sie cidalia, dagegen sind mir nicht sympatisch


    super


    zum glück zählte die abschlußarbeitsnote bei un 60 % , so das ich eine 2 in rewe bekam in der 12


    und da ich nur lauter 2 und 2- schrieb in der 12 ,konnte er mir keine 4+ mehr geben,der mistkerl


    mein bruder bekam von seiner gesamtschullehrin auch immer grundsätzlich eine 4, obwohl er 3 er schrieb und bei 2 er bekam er immer eine 3 ,weiß nicht mehr in welchen fächern er sie hatte,sie mochte ihn nicht, ganz einfach, denn mündlich war er auch immer aktiv, im gegensatz zu mir