Hallo alle zusammen


    Ich glaube das wird nicht klappen hier mit dieser Seite. ich habe vorhin nachgeschaut und festgestellt das es schon ein Ähnliches Forum gibt es heißt An Leute mit Reizdarm.


    Und ich glaube sie wollen lieber da rein schreiben als hier.


    Gruß Britti

    Hu-Hu ,meine liebe Britti *:) und Hallo alle Leidensgenossen

    So.... ich war mal bei underen Nachbarn "alle Leute mit Reizdarm " und habe da mal für uns hier Werbung gemacht . Ich hoffe , das es etwas bringt und sie auch zu uns hier stößen !


    Heute ist mal wieder so ein schei... Tag für mich gewesen . War heute unterwegs und es kam , was nicht kommen sollte ! Ich weiß wieder nicht an was es lag , aber ich habe wieder Blut und Wasser geschwitzt und war dann wieder froh , als ich zu Hause war und ich dann in aller Ruhe zur Toi gehen konnte , wo dann nicht jemand vor der Tür steht und drängelt !


    Nun der Tag war wieder mal für mich gelaufen , aber ich hoffe , das es nicht geich wieder passiert und ich habe mir auch vorgenommen , wenn ich unterwegs bin , nix mehr zu Essen oder zu Trinken !


    Ich wünsche euch noch ein schönes beschwerdefreies Wochenende !


    Bis bald , liebe grüße


    cindarella01

    @ Britti und Cindarella

    @ Britti

    warum so pessimistisch, überzeugen können wir letztendlich nur mit guten sachbezogenen Tipps. Entweder geben wir sie aus eigenen Erfahrungen weiter, oder wir informieren uns auf den entsprechenden Internetseiten.


    @ Cindarella


    Hast du bei dir bisher in Sachen Lebensmittelunverträglichkeit nachgeforscht? Wenn ja, was?


    Liebe Grüße

    Hallo Larius


    Wieso pessimistisch


    Bin ich keineswegs ,ganz im gegenteil Optimistisch bin ich!!!


    Ich glaube fest daran das es klappen wird wenn mann sein Leben umstellt und mehr Positiv Denken würde,was ja in der heutigen Zeit schwierig ist.


    Es sei denn man hat eine Nahrungsunverträglichkeit dann trifft es eher nicht zu, aber dann spricht mann auch nicht von Reizdarm!!


    Must du mir mal bei gelegenheit erklären( ich und pessimistisch)


    Schönen Tag wünsch ich dir noch.


    Gruß Britti

    och man Britti, :-/

    ich meinte doch das mit dem RD-Tread hier.


    Wieso trifft Nahrungsmittelunverträglichkeit nicht auf Reizdarm zu?

    Zitat

    Die Beschwerden werden häufig von folgenden Umständen ausgelöst oder verschlimmert:


    Seelische und körperliche Belastung (Stress und Ärger verstärken die Beschwerden)


    Ernährung (Unverträglichkeiten, Essverhalten, Ernährungsweise)

    Siehe bitte hier:


    http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/reizdarm.htm


    Gruß

    Hallo


    Also dann bräuchte ja keiner mehr an Reizdarm leiden wenn es am Essen liegen würde,dann läßt man die Lebensmittel die man nicht vertragen tut einfach weg. Dann müsste es ja klappen.


    Bei mir hat es leider nicht geklappt. Leider.


    Sorry ,ich glaube nicht das es damit zusammen hängt,ich denke das es vom Kopf her kommt.


    Bei mir war es nämlich eine Zeitlang so schlimm ,ich konnte nicht einmal zum Einkaufen fahren,geschweige denn irgendwo anders hin.


    Ich muss dazu sagen das ich in dieser Zeit ziehmlich fertig war mit allem. Bin dann doch irgendwann mal zum Arzt und der hat mir sofort eine Überweisung zum Psychologen gegeben und Tabletten (Insidon) . Bin aber nicht zum Psychologen gegangen hab es allein versucht. Ich kann nur sagen das es bei mir nicht mit dem Essen zusammen hängt sondern Nervlich. Gruß Britti

    Hallo Britti

    das ist ja das Fatale an Reizdarm, man weiss zuerst nicht woran man ist. Bei dem Einen liegt es nur an der Psyche, beim anderen an irgendwelchen Lebensmitteln die dem Darm nicht passen, und bei wieder anderen treten die Probleme auf wenn beides zusammenkommt, d.h. wenn man Ärger und Stress hat und sich dann noch ungesund ernährt, (zu fett, zu scharf, Alkohol u.s.w.) Letzteres, (scharfe Sachen) war bei mir so. Dann kommt noch hinzu, dass es einem Wochen, manchmal auch Monate lang gut geht, und bei mir waren die guten Phasen immer im Frühling und Sommer und im Urlaub, hier aber mit Einschränkungen. Warum, wenn ich im Ausland Urlaub machte, ja nie wußte was da in dem Essen so alles drin ist. Wenn wir dann Essen gehen wollten, habe ich mich auch vorher genau nach dem Klo umgeschaut. Habe dann über ein Jahr gebraucht um in akribischer Kleinarbeit raus zu finden, was meinem Darm nicht bekommt.


    Gruß

    Probleme mit der Beziehung durch den Reizdarm

    Hallo Leute!


    Will mich gerne eurem Faden anschliessen und hier auch nochmal meine Frage stellen : Hat von euch auch jemand Probleme mit dem Partner wegen des Reizdarms? Und wenn ja, wie löst ihr die?

    Hallo Phoebe


    Am besten ist es man hat einen Partner der sehr viel Verständnis und geduld mit einem hat.


    Hat mein einen Partner der drängelt und sagt " Stell dich nicht so an,ist doch nicht schlimm usw". Dann wird alles nur noch schlimmer. Mein Mann der hilft mir wo er kann, und nimmt wahnsinnig viel Rücksicht,und das ist ein sehr tolles gefühl.


    Das einzigste ist was mich nervt ,ist das ich mich dabei nicht wohl fühle, Wenn wir uns vornehmen irgendwo hinzufahren freuen wir uns beide,5 Minuten bevor wir dann fahren wollen geht es bei mir wieder los, ich sag dann immer wir können noch fahren. sind wir dann unterwegs müssen wir meistens nach 5 Minuten wieder nach Hause fahren. Dann ist für mich der Tag gelaufen.


    Was ich damit sagen möchte das man auf jeden Fall einen Partner haben sollte der richtig hinter einen Steht,und sich nicht Lustig über die Sache macht, wie Halt doch ein usw.


    Gruß Britti

    Hallo


    ich 31 habe schon seid vielen jahren das Problem zum glück steht mein Partner voll hinter mir vor ca einem Jahr war ich total am Ende viel streß und mein Eßverhalten na ja ich bin zum Glück an eine total super Ärztin geraten die mir helfen konnte, leider zahlt das aber die Krankenkasse nicht ich denke wer so ein Problem hat dem ist das egal also versucht es doch mal mit Biocult comp. 3x1 und Myrrhinil intest 2x1 Reizdarmsyndrom ist für mich kaum noch ein Thema


    alles liebe und viel Erfolg


    PS. Kostenfaktor im Monat ca 30€

    Hallo ihr Lieben hier ...

    Schön , das doch einige hier rein schreiben und auch neue Leidensgenossen dazu gekommen sind !


    Ich kann nichts essen , was fettig , sahnig , ölig und scharf ist . Das haut gleich bei mir durch und Kaffee geht auch nicht ! Orangen , nicht möglich , danach tut mir aber auch alles weh , was nur weh tun kann !

    @ Britti ... du hast schon Recht ,

    kommt auch viel mit vom Kopf her ( heißt ja auch " Katrastrophendenken " ) aber ich meine , 50% vom Kopf - 50 % Darm !


    Ich habe heute gehört , das in der Apotheke der Apothekenratgeber ( kostenlos) ausliegt und da was über Reizdarm drin steht , was nun entlich wirklich uns helfen soll ! Ich bin nur leider nicht zu Hause , werde aber gleich am Do. mir diese Zeitschrift holen und hoffe , das man uns nicht das MEDACALM aufschwatzen will , damit hab ich KEINE guten Erfahrungen nach längerer Einnahme gemacht !


    Schaut doch mal rein , vieleicht gibt es ja wieder was neues für uns !!!


    Bis bald ihr Lieben hier ....wünsche euch einen beschwerdefreien Tag !


    Liebe grüße sendet euch


    cindarella01 *:)

    Hallo ihr Lieben hier ...

    Schön , das doch einige hier rein schreiben und auch neue Leidensgenossen dazu gekommen sind !


    Ich kann nichts essen , was fettig , sahnig , ölig und scharf ist . Das haut gleich bei mir durch und Kaffee geht auch nicht ! Orangen , nicht möglich , danach tut mir aber auch alles weh , was nur weh tun kann !

    @ Britti ... du hast schon Recht ,

    kommt auch viel mit vom Kopf her ( heißt ja auch " Katrastrophendenken " ) aber ich meine , 50% vom Kopf - 50 % Darm !


    Ich habe heute gehört , das in der Apotheke der Apothekenratgeber ( kostenlos) ausliegt und da was über Reizdarm drin steht , was nun entlich wirklich uns helfen soll ! Ich bin nur leider nicht zu Hause , werde aber gleich am Do. mir diese Zeitschrift holen und hoffe , das man uns nicht das MEDACALM aufschwatzen will , damit hab ich KEINE guten Erfahrungen nach längerer Einnahme gemacht !


    Schaut doch mal rein , vieleicht gibt es ja wieder was neues für uns !!!


    Bis bald ihr Lieben hier ....wünsche euch einen beschwerdefreien Tag !


    Liebe grüße sendet euch


    cindarella01 *:)

    möcht auch member werden...

    hi,


    hab auch seit 3 jahren das problem mit dem reizdarm, un dabei bin ich doch erst 16!:-/


    na ja, bei mir hat es nach ner antibiotika behandlung begonnen un seitdem wird es imma schlimma.


    aba ich denk ma, dass es bei mir auch sehr an der psyche liegt, die die beschwerden auslöst.


    hab schon unzählige sachen ausprobiert un im notfall hilft wirklich nur imodium.


    gastrovegetalin un medacalm helfen bei MIR auch teilweise, nur halt in extremen situationen net.


    Ich hab aba nochma ne frage an euch: Habt ihr neben den "klassischen" rd symptomen auch andere beschwerden, wie zb. mit der haut etc.., weil ich finde bei mir leidet auch die haut mit:-(?


    na dann ma *anmeld*;-D


    viele grüße,


    alter-ego*:)*:)*:)

    Guten Abend *:)


    Na das wird doch langsam was!! Wenn wir regelmäßig was schreiben, bleibt unser "Faden" immer schön aktuell ;-)


    Also ich kann nur sagen, es ist verdammt wichtig einen verständnisvollen Partner zu haben! Mein Freund will mir immer unbedingt helfen! Er meint ich solle es doch eeeendlich mal mit Akupunktur / autogenes Training usw..... probieren! Nicht nur wegen dem Reizdarm auch so zur "Entspannung" (kann ja nie schaden!!)


    Er fragt auch nie: "Bist du jetzt endlich mal soweit??" oder "Beeil dich mal wir sind schon viiiieeel zu spät dran", weil er genau weiß, dass mich sowas noch mehr stresst und ich dann überhaupt nicht mehr aus dem Haus (vom Klo) komme !!!


    Mich nervts aber echt tierisch wie unspontan ich wegen dem RD bin!! Wenn ich weiß, dass ich aus dem Haus muss, denke ich immer: Ok, ich muss jetzt noch mind. 2x zur Toilette dann müsst ich doch "entleert" sein und es müsst Ruhe sein!!!!


    Es kann passieren bzw. es passiert manchmal, dass ich daheim schon 2-3x war und denke, das war´s!! Doch kaum steh ich z.B. im Supermarkt kommt dieses merkwürdige Gefühl im Bauch und ich krieg so nen komischen "Panikanfall" und suche voller Verzweiflung ein Klo oder hüpf ins Auto (hab ich dann wenigstens Ruhe und das hilft manchmal auch)


    Komisch ist auch, wenn ich weiß, dass ich den ganzen NICHT aus dem Haus muss, muss ich nur 1x oder manchmal hab ich dann sogar "normalen Stuhlgang" ???


    Das soll mal einer verstehen!!

    @ alter-ego

    Ich finde auch, dass meine Haut teilweise sehr darunter leiden muss! Eine Kosmetikerin meinte mal zu mir, ich dürfte gar keine Pickel mehr bekommen. Meine Haut wär echt ok!! Aber nein, durch dieses blöde Stressgetue und dieses "Darmproblem" krieg ich immer wieder mal (aber nicht viele) Pickel!!! NERVIG ALLES NERVIG >:(


    Najut das war´s von mir heut!!


    Eure (Gleichgesinnte) Moonica

    Hallo Zusammen


    Das Reizdarm mit der Haut zusammen hängt denke ich schon , denn ich leide schon seit Jahren unter starken Abzessen in der Steiß gegend und im Intim bereich. . Ich hab irgendwo gelesen das es da einen zusammen hang gibt .Das was Moonica geschrieben hat kommt mir sehr bekannt vor. Das mit dem Auto reinsetzen das hilft bei mir auch meistens,kann gar nicht mehr zählen wie oft ich aus den Supermarkt gelaufen bin und mich ins Auto gesetzt habe.


    Gruß Britti

    Hallo,


    habe eure Beiträge gelesen und fand sie interessant.


    Ich habe seit 2 Jahre ungefähr Magen-Darm-Probleme. Kommt aber immer darauf an, was ich esse. Dann bekomme ich sehr starke Magenkrämpfe. Zu dem Zeitpunkt weis ich schon, dass jetzt schnellstmöglich eine Toilette her muss. Könnte das ein Reizdarmsyndrom sein?

    Duspatalin und Medacalm

    @moonica

    Das kenn ich auch was Du da geschrieben hast, wenn ich weiß, dass ich mich jetzt beeilen muss, dann komm ich gar nicht mehr von der Toilette runter, wenn ich allerdings nen freien Tag hab, dann muss ich garantiert auch nur einmal auf die Toilette.

    @Alle

    Kennt jemand das Medikament "duspatalin"? Wenn ja, dann schreibt doch mal was über Eure Erfahrungen, würde mich echt interessieren.


    Nochmal was zum Thema "Medacalm". Ich glaube, das ist ein ziemlicher Mist. Habe es auch genommen, weil ich dachte es hilft mir vielleicht. Kann aber nicht behaupten, dass es viel genützt hätte. Vor etwa zwei Wochen habe ich kurz vor dem Abendessen das Medacalm genommen, dann haben wir gegesssen und nach etwa 3 Stunden wurde mir ziemlich übel (wovon auch immer) und ich musste mich erbrechen. Interessanterweise kam dabei die Medacalm-Kapsel komplett wieder raus. Das hat mich schon ein bisschen stutzig gemacht. Ich dachte, das Zeug soll noch vor!!


    dem Essen in den Darm wandern, was es aber wohl nicht tut, sonst wäre es wohl nicht mehr als 3 Stunden nach der Einnahme unverdaut wieder rausgekommen.


    Diese Geschichte nur mal so als meine Erfahrung mit dem Medacalm, schliesslich ist das Zeug ja auch nicht ganz billig.


    Ciaoi...*:)

    hab ma ne frage: kann man laktose-intoleranz durch einen bluttest oder eine stuhlprobe feststellen?


    ich mach grad ne darm-sanierung mit RMS Petrasch un pro-symbioflor, hat jemand da erfahrung mit?


    hab nämlich das gefühl, dass mein darm die sachen net mag:-/.


    greetz