Ähnliche Symptome

    Hallo, mir geht es auch so, ich habe schon seit jahren diese probleme mit dem magen, gefungen wurde auch nichts, außer dass durch den muskel oberhalb des magens säure kommt, und ich deshlab sodbrenne habe.


    außerdem habe ich auch durchfall und verstpfung abwechselnd und mal kommt harter stuhl begleitet von ner flüssigkeit. voll komisch, meint ihr, ich habe auch einen reizdarm. dazu habe ich auch oft ein gefühl auf klo zu müssen,


    gruß

    hallo zusammen!


    ich habe mir jetzt alle überschriften der letzten tage durchgelesen und weiß nicht, wo mein problem zu passt. wollte keinen neuen thread aufmachen.


    zu mir: ich habe ständig durchfall wenn ich nervös bin. also immer wenn irgendwas meinen normalen alltag stört. das können auch positive dinge sein, wie urlaub. ich habe dann grundsätzlich am abfahrts und rückfahrtstag durchfall. dann habe ich noch ein großes problem. ich befinde mich in einer kinderwunschbehandlung und d. h., dass ich innerhalb von ein paar wochen ganz oft zum arzt musste. auf den gyn. stuhl natürlich auch ein paarmal... und jedesmal wenn ich einen termin hatte, hatte ich vorher zu hause durchfall vor nervosität... ich weiß schon bald nicht mehr was ich machen soll, das ist für mich inzwischen schlimmer an diesen blöden durchfall zu denken und angst zu haben, ihn in unpassenden momenten zu bekommen, als vor dem eigentlichen ereignis... ich kann doch nicht ständig durchfallmittel nehmen...


    besonders schlimm ist das geworden, seit ich in ägypten durchfall bekommen habe. der ist gar nicht mehr weggegangen durch medis und der doc zu hause konnte nichts feststellen. 4 wochen hatte ich damit zu kämpfen.


    kann mir jemand tipps zur abhilfe geben? ich weiß, dass das auch psychische ursachen hat, kann mir da aber leider nicht helfen.


    danke schon mal für eure antworten und sorry, dass ich euren thread so vollgetextet habe.

    Hallo alle zusammen!

    Zuerst zu Tinka: Du solltest vielleicht doch nochmal die Psyche aufgreifen, und ein Stressabbauprogramm in Anspruch nehmen-sei es mit Autogenem Training, Verhaltenspsychologie o.ä. Denn medikamententechnisch ist bei Dir wohl bisher alles erfolglos geblieben. Deshalb ist es sinnvoller, wenn Du den sinnvollen Umgang mit Stress lernst.


    Nun, ich leide seit etwa 11 Jahren selbst an Reizdarm, und weiss ehrlich gesagt auch nicht weiter. Durch meine jedoch verlangsamte Peristaltik muss ich viel zu Abführmittel greifen, und habe folgedessen das gleiche Problem, wie alle hier: Durchfall am Endeffekt. Auch fühle ich mich überhaupt nicht danach, bei irgendwelchen Freunden bzw. Leuten zu übernachten, insofern ich nicht die eigene Toi zur Verfügung habe. Ich fühle mich ebenso wie Ihr alle sehr in meinem Leben eingeschränkt! Eine Frage: Wie seid Ihr denn alle zu den Tests gekommen (Galle, Bauchspeicheldrüse etc.) bzw. wie geht man bei diesen Tests vor? Meinen Arzt hat es bisher überhaupt nicht interessiert. Das einzigste, das ich hinter mir habe, ist ein Ultraschall und Bauch abtasten. Aber ich bin ehrlich gesagt auch überhaupt nicht wild auf eine Magen- oder Darmspiegelung. Er meinte nur, dass ich Duspatal einnehmen soll-was aber nicht wirklich hilft, und die Abführmittel weglassen soll. Aber wie denn?? :-/ Irgendwie fühle ich mich, als würden wir Reizdarmpatienten ziemlich auf der Strecke stehen gelassen, denn über sämtliche andere Krankheiten werden Studien durchgeführt, und neue Medikamente entwickelt, aber da RDS nicht tötlich ist, "können wir uns ja damit herumschlagen"! :(v Auch mit Reisen oder Ausflügen geht es mir wie Euch: Alles muss durchdacht sein; was man am Vortag isst, dass ich zwei Stunden vorher aufstehe... ich habe einfach genug davon!!! Hat hier irgendjemand vielleicht eine Besserung erfahren?

    Slavica

    wie ernährst du dich denn? ich habe bei mir festgestellt, dass ich, wenn ich regelmäßig (täglich) vollkornbrot esse, keine verstopfung und auch keinen durchfall habe. nur halt wieder in stresssituationen. das mit dem urlaub, der blöd planbar ist, kenne ich. würde im urlaub gerne mal mehr vom land sehen und diese buchbaren ausflüge machen. aber weil ich weiß, dass ich mit sicherheit während der busfahrt aufs klo muss, nehmen wir uns immer einen leihwagen und gucken selbst mal, wo ein paar sehenswürdigkeiten sind. woanders übernachte ich auch nie, aus dem selben grund. ich habe es mal mit regelmäßiger einnahme von baldrian versucht, hat aber auch nichts gebracht.


    mein mann hat auch damit probleme und hat mal eine zeitlang "medacalm" genommen. er kam da sehr gut mit zurecht, allerdings hat er dann damit aufgehört, weil das auch nicht ganz billig ist.

    Hallo Tinka72!

    Ja, also wenn ich ganz ehrlich bin, ernähre ich mich schrecklich! %-| Bei mir sind schon mal Schokokekse drin, Brot mit Marmelade... andernfalls achte ich vor allem beim Mittagessen darauf, dass viel Gemüse dabei ist, Fisch und vor allem Olivenöl aus eigenem Anbau mit höchster Qualität. Denn das Problem ist bei mir, daß ich wirklich kein Obst vertrage-das ist meist zu sauer (ausser Feigen, Bananen (allerdings stopfen die wieder!) und noch so ein paar andere wenige Früchte), und auch von zu harten Körnern bekomme ich die tollsten Darmkrämpfe! Wirklich übel! Und auch Fruchtsäfte trinke ich nur sehr verdünnt. Andernfalls rauche ich auch. Ich habe auch zuviel Säure im Körper. Kann das vielleicht auch Reizdarm verursachen?


    Ja, ich kenne das alles, was Du geschildert hast... :°( Du hast nur das Glück, dass Dein Partner Dich durch eigene Erfahrungen versteht. Bei meinem Partner ist das nicht der Fall, und ich bekomme ständig zu hören, dass ich so kompliziert bin. Wir haben momentan auch nicht das Geld, um eben viele Umstände im Urlaub zu machen. Deshalb resigniere ich sogar manchmal, und gehe gar nicht erst. Denn mir wären die ganzen Tage versaut, müsste ich an den Gang zum Klo vom Folgetag denken! Auch spreche ich eigentlich überhaupt nicht über mein Problem, und wenn's dann mal irgendwo z. B. Bohnen gibt, esse ich diese halt, um nicht unangenehm aufzufallen. Wie ist das bei Dir?


    Ja, mit Baldrian habe ich auch mal versucht, mich zu beruhigen in höchsten Streßsituationen. Aber ich kann Dir dazu sagen, dass es eher für den Körper Stress bedeutet, dieses dann abzubauen. Ich denke persönlich, dass es für Dich am notwendigsten ist, sich mit Stressmanagement zu beschäftigen-egal in welcher Weise. Was Dir eben am liebsten ist. AT, Progressive Muskelentspannung, zu 'ner psychologischen Beratung, um eine Lösung zu finden... aber lass' besser die Finger von solchen Medikamenten.


    Hast Du normalerweise irgendwelche Probleme mit dem Darm?


    Liebe Grüße

    slavica

    sonst habe ich eigentlich keine probleme mit dem darm. bin da eher unempfindlich. nur dieses stresssymptom wird immer schlimmer. vor ein paar jahren war das noch nicht so ausgeprägt, das ist erst nach und nach schlimmer geworden.


    bei mir ist auch egal was ich esse. wenn ich mich total wohl fühle, kann ich alles essen und habe keine probleme. habe ich aber wieder irgendwelche dinge vor, die nicht normal für meinen alltag sind und vor denen ich irgendwie bammel habe oder keine richtige lust sie zu machen, dann hänge ich direkt wieder auf dem klo....


    mein männe ist da zum glück sehr verständnisvoll und ein eng befreundetes pärchen von uns hat das selbe problem. wenn wir zusammen in den skiurlaub fahren, dann hängt an jeder raststätte einer von uns vieren auf der schüssel ;-)


    hast du mit deinem partner mal darüber geredet? vielleicht musst du es nur genau erklären, damit das verstanden wird.


    wünsche dir gute besserung!

    Tinka72

    Hallöchen wieder!


    Das ist ja lustig-aber wirklich superklasse, dass Ihr beiden Freunde habt, die an dem selben Problemchen leiden. So könnt Ihr Euch super arrangieren und auch gegenseitig verstehen. Ja, dass es schlimmer wird, davon gehe ich aus. Warst Du denn schon bei Untersuchungen? Weisst Du, sehr viele Leiden nehmen mit zunehmendem Alter zu-leider! Deshalb sage ich, dass Du Dich einem Stressmanagement-Training unterziehen solltest. Wie lange hast Du das denn schon? Bei mir hatte damals auch alles völlig harmlos angefangen, und jetzt hänge ich eben da! Aber ich habe heute im Supermarkt bei einem Teestand jemanden entdeckt, der Tees für eine Verbesserung der Verdauung anbietet. Bin am überlegen, ob ich es mal versuchen werde!


    Das mit dem erklären habe ich zum Teil schon versucht, aber es kriselt bei uns zur Zeit sowieso, sodass ich ständig unter Stress stehe wegen der Streits. Ausserdem ist mein Partner gesundheitlich mit dem Rücken auch nicht wirklich auf der Höhe, sodass es wohl daher zu Intoleranzen kommt. So blockieren wir uns eben gegenseitig. Nun, mal sehen, wie es weitergeht!


    Ich wünsche Dir auch eine gute Besserung und schöne Weihnachten, falls wir uns zuvor nicht mehr "hören" sollten! :-D

    hi slavica!

    ich glaube, dass viel mehr menschen verdauungsprobleme haben als man denkt. nur es spricht halt niemand drüber. eigentlich habe ich dieses problem das erste mal bemerkt, als ich einen geschäftstermin hatte und durchfall bekam. und dann habe ich das beobachtet und festgestellt, dass ich jedesmal dieses problem bekomme, wenn ich solche termine hatte. ne zeitlang hatte ich das sogar vor besprechungen, aber das ist zum glück vorbei. im september habe ich in ägypten ganz schlimm durchfall bekommen und das ging gar nicht mehr weg. nach diesem urlaub habe ich mich auf den kopf stellen lassen und der doc hat nichts feststellen können.

    Hallo wieder!

    Ich kenne das sehr gut, und sogar mit Verstopfung eher! Wenigstens hast Du normalerweise einen gewöhnlichen Alltag. Du solltest nur zusehen, dass Du nie zu sehr nervös wirst. Ablenkung vor solchen Aktivitäten wäre hilfreich. Bei mir ist eben das Problem, dass ich mit Verstopfung zu kämpfen habe. Habe ich mal Durchfall, bin ich eher froh. Allerdings verträgt mein Darm keine Ballaststoffe, sodass ich nicht wirklich vorsorgen kann!

    slavica

    ich habe heute in einer zeitung einen artikel über verstopfung gelesen, darin ist ein harmloses mittelchen empfohlen worden, das heißt

    Zitat

    Bekunis Balance Verdauungs-Hilfe. Es enthält Ballaststoffe aus Pflaume, Feige und der Tamarinde. Ein Extrakt aus Artischocken hilft bei der Verwertung der Nahrungsfette und entlastet somit Darm und Magen. Die Brausetabletten mit dem Wirkstoff Macrogol wirken gezielt einer Verstopfung entgegen. Macrogol transportiert genau die Menge Flüssigkeit in den Dickdarm, die für die Rückkehr einer geregelten Verdauung notwendig ist. Dieses schonende Wirkprinzip führt nicht zur Gewöhnung und ist besonders gut verträglich.

    hast du davon schon mal gehört?

    Tinka72

    Vielen lieben Dank fuer den Hinweis. Das Problem ist nur, dass ich die meisten Ballaststoffe nicht vertrage: Ich kriege dann furchtbare Darmkraempfe! Keine Ahnung warum! Aber ich denke, ich werde mich trotzdem weiter ueber das Medikament informieren, und es mal ausprobieren, sobald ich mal wieder in Deutschland bin. Wirst Du es versuchen? Eine Frage: Hast Du denn schon mal Perenterol gegen Deinen Durchfall versucht? Es baut die Darmflora auf, und wirkt gegen Durchfall. Ich war mal so dermassen demotiviert bei einem Arbeitsplatz, und arbeitete zudem jeden Tag ohne Essen und Trinken 12 Stunden (Montag bis Samstag). Da hatte ich mich dermassen reingesteigert und bekam natuerlich non-stop Durchfall! Daraufhin half mir Perenterol.


    Ich hoffe, Du wirst ein wunderschoenes Weihnachtsfest haben!


    Liebe Gruesse


    Slavica

    slavica

    danke für den tipp mit perenterol. habe ich bisher noch nicht ausprobiert, werde ich aber mal machen. bisher habe ich immer diese hammer-dinger wie imodium akut genommen, nur leider lähmen die den darm und anschließend kann ich ne woche nicht aufs klo ;-D


    wünsche dir auch einen guten rutsch und alles gute für 2007!!!

    Hallo!


    Ohne jetzt alle weiteren Beiträge zu lesen ,antworte ich mal.


    Es klingt nicht komisch,daß Du den Verdacht hast Fleisch nicht zu vertragen. Es gibt eine Histamin Unvertäglichkeit, d.h. das verschiedenes Fleisch, besonders Hackfleisch, nicht vertragen wird. Von Stimmungsschwankungen bis Durchfall und Bauchschmerzen oder Erbrechen ist alles möglich als Reaktion.


    Such mal im Netz nach, da wirst Du einiges finden.


    Gute Besserung-


    Baumo

    An ALLE !!!

    Ich wünsche erst mal allen " Leidensgenossen " hier ein gesundes Neues Jahr !


    Wollen wir mal hoffen , das uns das Neue Jahr weniger Beschwerden macht ! :)^


    Leider hat das alte Jahr bei mir mit DF aufgehört und das Neue Jahr fängt damit schon wieder an . :(v


    Konnte Silvester nicht außer Haus verbingen , war also wie immer zu Hause , aber wir haben es uns trotzdem schön gemacht und ich konnte immer ungestört auf die Toi gehen . :°(


    Wie habt ihr denn Silvester verbracht


    Wie gehts euch denn so ?


    Hat mal wieder jemand etwas Neues gehört oder gelesen , was uns DF- Geplagten helfen könnte ???


    Wünsche allen einen schönen Tag und einen guten Start in die Neue Woche ! @:)


    Liebe Grüße


    cindarella01