hallo ihr alle!


    bei mir weiß auch keiner so recht, unter was ich leide, die letzten untersuchungsergebnisse stehen noch aus. aber das mit dem DF kenne ich leider zur genüge. ich habe vorhin einen thread gestartet, wie ihr das mit den elekrolyten handhabt, es würd mich sehr freuen, wenn ihr mir da vielleicht ein paar tipps geben könntet! vielen dank einfach mal im voraus und auch von mir ein hoffenltich schöneres jahr als das letzte!


    cinderella, was hast du denn genau?

    Hallo kleine82

    Schön dich wieder hier zu lesen . *:)


    Was ich habe ??? Gute Frage , kann mir aber keiner ( Ärzte ) genau beantworten und Hilfe bekomme ich auch nicht ! Es heißt nur : Nun , sie haben warscheinlich einen Reizdarm !


    Ich leide schon 10 Jahre an plötzliche Durchfälle . Egal , was ich esse und tue , es kommt ganz plötzlich und dann ist " Holland in Not " angesagt !


    Habe alle erdenklichen Untersuchungen hinter mir und ach wie schön , alles ok ! Nur , das Problem habe ich nach allen Untersuchungen immer noch und stehe damit ohne weitere Hilfe von den " ach so vielen Ärzten " alleine mit meinem Problem ! :-/


    Ich habe es einfach satt .........meine Lebenqualität ist im Eimer !!! :°(


    Liebe Grüße


    cindarella01

    Hallo an alle!

    Erst mal wünsche ich Euch allen ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr! Tinka72: Hast Du das Perenterol bereits versucht? Ja, von den Hämmern halte ich auch nicht wirklich was. Die zerstören immer mehr oder haben mehr Nebenwirkungen, als man davon Nutzen hat. Baumo: Danke für den Tip. Das komische daran ist nur, dass ich es manchmal vertrage, manchmal nicht. Ich habe wirklich keine Ahnung mehr, wo ich anfangen soll! Irgendwie fange ich langsam an zu denken, ob es nicht alles etwas mit "glücklich sein" zu tun hat. Ehrlich! Kein Arzt hat sich bei mir annähernd darum gekümmert, meinen Körper auf irgendwelche Unverträglichkeiten zu testen. Das heisst, ich habe nicht mal eine Stuhluntersuchung hinter mir. Aber ich kann ja nun auch nicht mal einen Tag z. B. nur Fleisch essen, den anderen nur Brot, ...nur um zu wissen, was ok ist, und was nicht.


    Die Frage von Kleine82 würde mich auch mal interessieren, wie man die Elektrolyten am besten handhabt. Ich war über die Silvestertage nun im Urlaub in Thermalbädern und habe dort natürliches Wasser aus der Quelle getrunken. Allerdings hatte ich dort allgemein Probleme, auf die Toi zu können. Erst nach einem Spaziergang oder als ich im Pool war, konnte ich ein wenig. :-( Eigentlich wollte ich dort sogar das Rauchen endlich aufgeben, jedoch aufgrund der Stuhlprobleme wurde ich daran gehindert. Vielleicht hat mir ja jemand einen guten Ratschlag!


    Liebe Grüsse an alle...*:)

    frohes neues jahr!

    mit dem elektrolythaushalt solltet ihr euch nicht zuviele gedanken machen, denn bis der im keller ist, dauert es eine weile und man muss schon sehr viel durchfall haben.


    das zaubermittel bei jeder art von durchfall ist trinken, trinken und nochmals trinken! am besten nur wasser und tee. ich trinke selbst 4-5 liter am tag. wenn man meint, der elektrolytgehalt sei unten, kann man auf folgende lebensmittel zurückgreifen:


    -eiskalte cola


    -salzstangen


    -bananen


    -steinfrüchte (pflaumen, kirschen, aprikosen, nektarinen...)


    -zartbitterschokolade


    und nochmals: TRINKEN,TRINKEN und noch mehr TRINKEN!


    zudem allgemein bei reizdarm:


    -stress reduzieren und vermeiden


    -unverträgliche lebensmittel FÜR IMMER vom speiseplan streichen


    -viel frische luft


    -viel bewegung


    -zum essen immer ausreichend zeit lassen und langsam essen


    -vollwertig ernähren (s. ernährungsforum)


    -psychische probleme beseitigen


    -nicht verarbeitete lebenssituationen wieder aufarbeiten und sich damit konfrontieren


    sollte es dieses reizdarmsyndrom wirklich geben (ich habe es laut der ärzte seit 4 jahren, aber ich glaub irgendwie nicht so recht dran), dann kann man nichts dagegen tun, sondern nur lernen, damit zu leben und unangenehmen situationen aus dem weg gehen. hart, aber es ist so!


    ich weiß, was ich die letzten 4 jahre durchgemacht habe und mittlerweile läuft schon das 5.jahr. ich wurde auf den kopf gestellt von vorne bis hinten und hab unzählige verschiedene pillen und arzneien bekommen und nichts hat geholfen. die ärzte können einem nicht helfen bei diesen beschwerden! helfen können wir uns nur selbst, indem wir unser leben diesem ganzen theater anpassen und zwar auf dauer!


    was wir nur zusätzlich machen können, ist vielleicht der gang in die homöopathie. ich kann viel gutes darüber berichten, da sie mir zeitenweise wirklich sehr gut hilft!


    für die seelischen probleme muss man sich überlegen, ob man sie selbst verarbeiten kann, oder ob man sich einen psychischen beistand besorgt, der einem dabei hilft. ich kann nur das zweite empfehlen, denn meine psychologin hat mir die augen geöffnet und hilft mir sehr weiter bei meinen problemen. wichtig ist, dass man mit jemandem sprechen kann, der einen nicht direkt kennt und der einem einfach mal zuhört und sich ein unabhängiges bild von einem macht. diese außenstehenden leute sind immer die beste hilfe, denn sie kennen einen nicht. sie beurteilen einen ganz objektiv und sind nicht voreingenommen. das ist wirklich eine große hilfe.


    und wenn jemand behauptet, er habe keinerlei psychische probleme, so ist er für mich einer, der sich nur davor versteckt, denn jeder hat mal etwas schlimmes oder unangenehmes erlebt. und diese schlüsselerlebnisse sind tief in der psyche gespeichert, bis diese nicht mehr kann und um hilfe schreit. und dies kann sich auf vielerlei art bemerkbar machen. der eine bekommt migräne, der andere depressionen, der nächste hat herzbeschwerden und bei uns ist es eben der darm!

    @slavica:

    ich rauche auch immer noch ;-).


    aber wieso willst du deinen elektrolythaushalt stopfen, wenn du sowieso schon probleme hast, auf die toilette zu gehen? neigst du eher zu durchfall oder verstopfung?


    mfg aus paderborn,


    dominik

    Hallo Dominik!

    Ich habe selbst zum größten Teil Probleme mit Verstopfung. Und da ich deshalb öfter Abführmittel benötige, schwemmen diese viel Elektrolyte aus-zum größten Teil Kalium. Ausserdem ist für eine verlangsamte Peristaltik nicht selten auch Magnesium verantwortlich-deshalb. Weshalb meinst Du, dass die Elektrolyte nicht von Bedeutung sind? Es ist einfach ein typischer Kreislauf. Klar, ist es bei uns der Darm-da muss ich Dir recht geben. Deshalb finde ich allerdings trotzdem, dass wir nicht allen Problemen und Hürden des Lebens aus dem Weg gehen können. Allerdings bist Du im Recht mit den Schlüsselerlebnissen und psychischen Problemen.


    Gruss Slavica

    ich sage nicht, dass elektrolyte nicht wichtig sind. sicherlich sind sie das! jetzt verstehe ich auch, wie du das meinst. mich hat es nur anfangs gewundert, da bei verstopfung ja eher nicht der elektrolythaushalt betroffen ist, sondern eher bei durchfall.


    allerdings solltest du vorsichtig mit abführmitteln sein. nimm wenn möglich nur leichte mittel, wie bekunis-dragees oder lactulose-sirup. im ganz hartnäckigen fall kannst du auch mal laxoberal nehmen, aber lass unbedingt die finger von dulcolax! das ist nämlich pures gift!


    kennst du denn die ursache für deine verstopfungen? gibt es dafür eine pathologische erklärung oder ist das eine "nervlich" bedingte sache bei dir?


    was ich dir natürlich auch wärmstens empfehlen kann, sind flohsamen. die sind spitze! sie wirken sowohl bei verstopfung als auch bei durchfall und haben eine entzündungshemmende eigenschaft. daher sind sie immer ein guter "all-rounder" und sehr gut für eine geregelte peristaltik und einen geregelten verdauungsablauf. ich nehme sie täglich in wasser ein und sie bewegen wirklich ordentlich was im darm.


    mfg aus paderborn,


    dominik

    Hallo wieder, Dominik!

    Danke für Deine Ratschläge! Nun, das mit den Abführmitteln ist wohl etwas zu spät, denke ich. Ich leide bereits 10 Jahre an Verstopfung. Ich kenne wohl die Ursachen der Verstopfung nicht wirklich. Ich denke sehr stark, dass es hauptsächlich psychische Ursachen sind. Alles, was für einen "gesunden" Darm gut sein soll, macht mir meist Probleme. Deshalb zweifele ich auch schon im Vorfeld, dass mir die Flohsamen helfen könnten. Ich befinde mich schon viel zu lange in dem Kreislauf, und habe dazu schon alles mögliche versucht! Von Lactulose über Sulfredox, dazu auch Propulsin, diverse Mittel zum Darmaufbau, Leinsamen etc. Deshalb bin ich eigentlich schon am aufgeben. Auch hat mir eine Homöopathin letztes Jahr die Besiedelung der Darmbakterien gemessen-alles war so gut wie in Ordnung, und die Bauchspeicheldrüse auch. Deshalb eben. Hast Du auch eher Verstopfung?


    Grüsse Slavica

    reizdarm

    hallo zusammen


    hatte heute meine erste magen- und darmspielung hinter mir. war eigentlich ganz erträglich, nur die brühe gestern zum trinken, diese 3 liter und die folgen danach waren echt zum ko...


    wer hier drin hat schon eine magen- und oder darmspiegelung gehabt? habt ihr danach noch lange durchfall gehabt und keine lust, etwas zu essen?


    vielen dank für eure antwort und gruss


    mini78

    mh...

    ich bin eigentlich eher ein "gemischter typ". soll heißen, dass ich mal durchfall und mal verstopfung habe. allerdings eher durchfall. verstopfung kannte ich bis vor drei monaten überhaupt nicht, bis ich sie auf einmal bekam. fühlt sich ziemlich mies an und ich muss sagen im vergleich dazu ist mir jeder durchfall lieber!


    ich habe auch wieder mit dem sport angefangen. das tut der verdauung bekanntlich sehr gut. allerdings muss ich mich echt momentan dazu zwingen. ich habe 6 jahre lang geboxt, aber als ich meine verlobte kennengelernt habe, habe ich den sport aufgegeben und circa 25 kg zugenommen. soviel fleisch muss man erst mal bewegen ;-).


    aber ich prügel mich wieder in kondition. habe heute wieder im club von damals angefangen. mein trainer hat sich kaputt gelacht als er mich gesehen hat und meinte, da müssten wir sehr viel arbeiten :-/.


    das ziehe ich jetzt knallhart durch und wenn ich noch um mitternacht im studio bin! das tut sowas von gut, wenn man sich mal den ganzen frust und die ganzen sorgen aus der seele schlagen kann (natürlich nur am sandsack!!!).


    ich hole mir meine alte form von damals wieder zurück und wenn es das letzte ist, was ich in meinem leben tue! ich habe 5 jahre lang nichts gemacht und bin nur auf dem faulen arsch gesessen und habe gefressen und so weiter. jetzt reichts! ich muss mich doch eigentlich nicht mal wundern, dass es mir so dreckig geht! mein körper muss arbeiten!


    was dich anbetrifft: gib den flohsamen eine chance! die sind wirklich sehr zuverlässig. wenn sie dann nichts bringen, kannst du immer noch darauf verzichten, aber ausprobieren würde ich es auf jeden fall!


    welches abführmittel benutzt du im augenblick?


    mfg aus paderborn,


    dominik

    @mini

    ich habe die ganze geschichte schon zweimal mitgemacht und hatte selber niemals probleme, weder davor, noch mittendrin, noch danach.


    das einzige, was ich immer von darmspiegelungen bekomme, sind tierische blähungen, aber das ist normal von der luft, die du während der untersuchung reingepumpt bekommst.


    appetitlos war ich allerdings nie. ich habe danach immer gleich schön viel reingefuttert! wurde auch zeit nach dem dämlichen abführtag ;-)!


    gib deinem darm noch ein bissl zeit.


    der ist wahrscheinlich noch irritiert von dem "fremdgegenstand". du wirst sehen, morgen geht es dir wieder besser und du hast hunger ohne ende!


    mfg aus paderborn,


    dominik

    Hallo wieder!

    Ja, Dominik, da muss ich Dir recht geben. Mein Reizdarm fing auch damit an, dass ich wieder weiterhin zur Schule ging, und nur herumsaß. Und mit Sport sah es in der Zeit auch mager aus. Ich dachte mir das auch oft: Als ich zuvor einen Job hatte, in dem ich viel lief und trug, ging es mir wirklich perfekt. Ich denke, unsere Körper sind maßlos unterfordert. Ich habe auch mit Nordic Walking, Schwimmen etc. angefangen, aber eben zu unregelmäßig. Die letzten Tage war wieder nichts drin mit raus gehen, da wir Stürme hatten. Ich werde versuchen, Flohsamen zu besorgen...wirken die auch entgiftend bzw. entschlackend? Bin gestern mal so durch's Internet "gewandert", und auf eine Ayurveda-Klinik gestossen, die die Einstellung vertraten, dass unser Reizdarm auch zum Großteil von Verschlackung herrührt. Seit heute morgen versuche ich mich an Grünen-Tee-Trinken, da dieser angeblich gut gegen freie Radikale wirken soll. Zu den Abführmitteln kann ich Dir sagen, dass ich Laxoberal verwende.


    Liebe Grüsse wieder...

    guten morgen slavica!

    Zitat

    Ich denke, unsere Körper sind maßlos unterfordert.

    richtig! aber damit ist jetzt schluß, ein für alle mal!

    Zitat

    Die letzten Tage war wieder nichts drin mit raus gehen, da wir Stürme hatten.

    sei mal ganz ehrlich: das sind doch nur faule ausreden. da kann man sich echt alles vorhalten. mal ist es zu warm, dann ist es wieder zu kalt oder zu nass....scheiß drauf! mir ist das sowas von egal, wenn es draußen regnet! wenn ich laufen will, dann laufe ich auch. dann pack ich mir eben meine regenjacke und den i-pod und schon geht die post ab!


    und wenn es wirklich mal zu mies draußen ist, dann fahre ich eben in den sportpark. habt ihr bei euch nicht auch so eine große anlage, wo man soviel sport machen kann, wie man will? ist ganz praktisch. ich wohne 5 minuten mit dem auto von so einer anlage entfernt. wenn man wirklich sport machen will, dann macht man das einfach. ich hab auch immer gesagt: "wann soll ich denn laufen gehen? ich komme erst spät abends heim...blablabla!". die halbe stunde zum laufen hat jeder!

    Zitat

    Ich werde versuchen, Flohsamen zu besorgen... wirken die auch entgiftend bzw. entschlackend?

    ja!


    grüner tee ist wirklich entschlackend, das stimmt! allerdings ist das eine sache, an die ich mich nicht gewöhnen kann. dabei fehlt mir einfach der geschmack! der einzige, den ich mag, ist der grüne mit zitrone von meßmer. den kann man trinken!


    ansonsten trinke ich meistens schwarzen tee (ceylon oder earl grey).


    laxoberal ist in ordnung. fass bloß niemals dulcolax an! das ist das schlimmste, was du anfassen kannst!


    mfg aus dem verregneten paderborn,


    dominik

    Allergie

    Hallo zusammen,


    ich war letztens bei einer chinesischen Heilpraktikerin, die bei mir einige Lebensmittelallergien feststellte und der Meinung ist, wenn ich die alle weglasse, dann wird es mir besser gehen und der Darm erholt sich. Bei mir war es nur leider fast alles: Milch, Weizenmehl, Kakao, Fleisch, Fruchtzucker etc. Wollte euch das nur mitteilen, falls jemand Interesse hat. Muss ja nicht bei jedem soviel sein und wenn das die Ursache sein sollte, kann es euch vielleicht helfen. Da es bei mir mit Studium etc. schwer zu handhaben ist, hatte ich heute noch einen weiteren Termin wegen Darmflora-Aufbau Medikamenten. Hörte sich ganz gut an und ich werd es ausprobieren. Wenn sich jemand von euch für den Test o. ä. interessiert, könnt ihr euch gern melden. Hab grad wenig Zeit, aber wollt das wenigstens schnell loswerden hier.


    lg

    Hallo wieder!

    Nun, das mit dem Sport treiben und Wetter, dazu muss ich sagen, dass ich fernab von Deutschland lebe, und das noch direkt am Meer...das sind andere Stürme-orkanartig! Es ist hier oft im Winter (wie die letzten 3 Tage) zu gefährlich, MIT DEM AUTO rauszugehen, da große Äste, Regentonnen etc. durch die Luft fliegen-nun, und da hat auch kein Sportpark offen! Wobei ich in meiner Gegend nur ein Center mit Kegeln, Billard und Tischtennis um die Ecke habe-aber das würde sogar reichen für den Anfang. Ja, die Faulenzerei ist wirklich genug. Ich denke, wir Menschen sind wohl nicht zum rumsitzen gemacht-wozu haben wir denn Muskeln?


    Schwarztee liebe ich auch, wirkt aber stopfend-nix für mich! :-( Hm, aber den grünen Tee finde ich gar nicht so übel-man gewöhnt sich an alles, wenn's gesund ist. Wie läuft's mit dem Boxen?


    Ich dachte fast, dass Dulcolax und Laxoberal fast das gleiche ist, oder nicht? Natriumpicosulfat. Bin mir jetzt aber nicht sicher.


    zu Michelle21: Wie hatte die Heilpraktikerin bei Dir denn den Test gemacht? Hört sich interessant an. Würde ich auch gerne machen. Ich wünsche Dir auch alles Gute beim Finden von alternativen Wegen. Danke übrigens für den Hinweis.


    Liebe Grüsse...