eine gute alternative zu nystatin

    es gibt das präparat myrrhinil intest. das ist sozusagen die natürliche opponente zu nystatin. das medikament besteht hauptsächlich aus myrrhe (stark entzündungshemmende eigenschaften, ähnlich wie weihrauch, was auch bei CED's wie MC und CU eingesetzt wird), kamille (entzündungshemmend und lindernd) und kaffeekohle (entzündungshemmend und gift für pilze).


    ich habe neulich noch auf einer seite eine heilpraktikers gelesen, dass er bei seinen patienten mit candida albicans und auch CED's eine hervorragende besserung der symptomatik erzielt hat, indem er ihnen myrrhinil intest über mehrere wochen oder monate verschrieben hat in der dosis 3x4 tabletten täglich.


    myrrhinil intest kann also genauso wie nystatin candida bekämpfen. der grundlegende unterschied ist, dass nystatin auf den restlichen organismus keinerlei einfluss nimmt und wirklich nur gegen den pilz wirkt, während myrrhinil intest durch seine natürlichen inhaltsstoffe gleichzeitig auch eventuelle entzündung bekämpfen und den organismus positiv stärken kann.


    ich selber habe das präparat auch letztes jahr für 2 monate unterstützend zur darmflorasanierung genommen. ich war sehr positiv überrascht. ebenso wirkt die kamille und die myrrhe entkrampfend. ich frage mich, ob man dieses präparat auch bei RDS einsetzen könnte. zumal unsere theorie mit dem zusammenhang zwischen RDS und candida stimmen sollte, wäre doch myrrhinil intest eigentlich die perfekte ergänzung neben der vollwertigen kost und der bewegung.


    einen versuch ist es doch wert, oder was meint ihr?


    der nachteil von myrrhinil intest ist der deftige preis, aber den wäre ich bereit in kauf zu nehmen, wenn das mittel hilft!


    mfg aus paderborn,


    dominik

    @ Dominik:

    Halloechen! Weisst Du, dass es auch eine (zwar sehr seltene, aber doch bestehende) Variante von Morbus Hirschsprung bei Erwachsenen gibt, die sich erst im spaeteren Alter bildet? Deshalb sprach ich das Thema an-ich hab' ja keine Ahnung, welche Symptome man dabei hat!

    Dieser Bericht ueber Nervenstraenge ist mir unbekannt-jedoch weiss ich, dass dies vermutet wird. Bin aber immer noch der Meinung, dass dies nicht unser korrekter Ansatz ist. Kleine Zwischenfrage: Ist bei Dir manchmal im Stuhl auch Darmschleimhaut enthalten? Bei mir ja. Das irritiert mich auch ein wenig: Warum scheidet ein RDS-Patient Schleimhaut aus? Die sollte sich eigentlich langsam erneuern und nicht schaelen wie die Haut einer Schlange. Sie wird dann ja wohl abgestossen-aber warum? Ein Defekt, denke ich, aber warum? Bakterien? Pilze? Fehlbildungen?... Mit den Nerven, das ist wirklich eine komplexe Sache! Die Neurobiologie ist wirklich etwas, wo ich denke, dass wir aufgrund von "herumraten" kaum draufkommen koennen. Es koennte genauso gut ein Fehler in den Chromosomen sein, also ein Gendefekt, wie auch eine verspaetete psychisch bedingte Beeintraechtigung, oder eine physisch hervorgerufene Sache... Das ist sehr gewagt, glaube ich. Morbus Crohn ist beispielsweise ein Gendefekt. Aber bei uns? Die Nervenbahnen leiten uebrigens auch die Reflexe, die im Darm ausgeloest werden, ans Gehirn weiter, wodurch das Gehirn signalisiert: Bewegen bitte! Das mal ganz kurz. Ich denke fast, dass die Kraempfe durch ein Ertauben oder Durchtrennen der Nervenbahnen zwar weg waehren, jedoch wuerde die Peristaltik stagnieren. Uebrigens wird gerade eine Studie ueber ein neues Medikament, das in diese Neurogeschichte eingreifen soll, gemacht. Das Medikament heisst Cilansetron. Kannst ja mal unter Google lesen.

    Zitat

    ich glaube viel mehr, dass von bestimmten nahrungsmitteln und inhaltsstoffen abhängig ist. in der regel isst man auch nicht jeden tag das gleiche, sondern wechselt ein bisschen durch. ich könnte mir vorstellen, dass da irgendwelche botenstoffe beteiligt sind, durch die der darm entweder zu verstopfung oder zu durchfall aktiviert wird.

    Ich hoffe, ich habe es gerafft mit dem Zitat! :-/ Aber koennte es nicht auch sein, dass der Pilz oder das Stueck Darm, in dem z. B. eine Allergie oder Entzuendung vorliegt, falsche Signale weitergibt?


    Du, meine Mutter ist Bayerin, und die Kueche ist fast die selbe, wie die Oesterreichische...ich kenne das! Und Pfannkuchen, Kuchen, Spaetzle, viel Sossen mit Mehl angemacht...da freut sich der Candida! Aber weisst Du, wir wollen ja jetzt nicht mehr sauer auf unsere Mutti's sein, oder? Jetzt haben wir alles selbst in der Hand. Ist eben doof gelaufen.


    Danke fuer die PN mit dem Buch...hoert sich interessant an, und wurde sogar gut bewertet! Gratuliere!


    Ayurveda ist eine Lebensart. Sie hat auch gute Seiten, jedoch bin ich mit ein paar Dingen nicht wirklich einverstanden. Wenn es nach der Ayurveda-Methode geht, soll ich Nuesse etc. essen, das meiner Meinung nach fuer mich Gift ist. Da stagniert bei mir alles. Ist das bei Dir auch oft so, dass gesunde Dinge den Koerper bzw. Darm verrueckt spielen lassen? Wie Sauerkraut, Lauch, Nuesse, Orangen...? Das irritiert mich auch sehr. Aber mein Darm ist wohl schon zu uebersensibel durch die Medikamente und die vielen Schuebe... Oder mag das nur der Pilz nicht?


    Danke uebrigens fuer den Hinweis mit dem Medikament. Wieviel kostet es denn? Ich hoffe, es verursacht keine Verstopfung... Das, dass es den gesamten Organismus anspricht, ist ja von Vorteil. Hat es bei Dir was gebracht? Veraenderungen?


    Liebe Gruesse wieder...

    @ Bernie:

    Danke wieder fuer die Informationen. Wie viele der Kriterien (Symptome und Vorlaeufer) muessen denn erfuellt sein, dass man fast sicher sein kann, Candida zu haben? Sind 7 von 12 Symptomen genug? :=o Mist, ich glaube, die Frage hat sich eruebrigt! Sorry, was sind denn H2-Blocker? Ich werde mal bei meinem naechsten Besuch in Deutschland nach dem Buch suchen.


    Liebe Gruesse...

    @slavica

    oh, es gibt eine ganze reihe von lebensmitteln, bei denen mein darm durchdreht. wenn ich zum beispiel sauerkraut esse, dann sind es bis zum nächsten stuhlgang vielleicht noch 20 minuten, wenn überhaupt. denn wenn der saure saft, natürlich noch nicht das kraut selbst, unten angekommen ist, dann gibts "explosionen" und diese müssen so schnell wie möglich ihren weg nach draußen finden.


    von nüssen halte ich auch nichts. zum beispiel sind in walnüssen so viele bitterstoffe enthalten, dass ich davon regelmäßig beschwerden bekomme. leider sind sie auch sehr lecker und manchmal kann ich nicht wiederstehen.


    orangen und andere zitusfrüchte esse ich überhaupt nicht. zum einen finde ich den geruch davon schon total widerlich und zum anderen sind das säuregranaten und säure ist sowieso nichts für uns! lauch habe ich noch nicht getestet, aber wenn ich frische zwiebeln esse, dann krieg ich sofort schmerzen im magen und später auch blähungen. absolut nichts für mich.


    hier die tarife für myrrhinil intest:


    Myrrhinil Intest Drag.


    apothekenpflichtiges Arzneimittel


    100 St | Dragees | N3


    Repha


    Best.Nr. 2756251


    €16,15 €18,74*


    mehr Info


    auf den Merkzettel


    Myrrhinil Intest Drag.


    apothekenpflichtiges Arzneimittel


    200 St | Dragees


    Repha


    Best.Nr. 6612810


    €29,01 €33,65*


    mehr Info


    auf den Merkzettel


    Myrrhinil Intest Drag.


    apothekenpflichtiges Arzneimittel


    50 St | Dragees | N2


    Repha


    Best.Nr. 697337


    €9,18 €10,65*


    mehr Info


    auf den Merkzettel


    Myrrhinil Intest Drag.


    apothekenpflichtiges Arzneimittel


    500 St | Dragees


    Repha


    Best.Nr. 697343


    €64,50 €74,83*


    mehr Info


    also ich habe damals schon eine sehr positive wirkung davon verspürt, allerdings muss man das wirklich schon ein paar monate nehmen um einen dauerhaften erfolg zu haben. dennoch fände ich, dass es einen versuch wert wäre...


    wie stellst du fest, dass darmschleimhäute abgehen? ich habe noch nie sowas bewusst gesehen. wie sieht das denn aus? ich wüsste nicht, dass ich sowas schonmal ausgeschieden hätte. allerdings ist mein stuhl ständig unförmig ("zerrissen"), eher sehr hell, also fast orange oder gelblich und stinkt meistens wie die pest. irgendwie so säuerlich oder ätzend. vielleicht wie ammoniak?


    irgendwie sowas. kennst du das auch?


    meine mutter verfluche ich sicherlich nicht für ihr gutes essen! das sollte auch gar kein vorwurf an sie sein. war nur die feststellung, dass so leute wie wir besser auf solche üppigen mahle verzichten sollten, aber naja, das tun wir ja jetzt ;-).


    ansonsten hast du natürlich recht. vom spekulieren kommen wir nicht weiter. wir brauchen fakten, aber davon haben wir ja schon jede menge, wenn du bedenkst, welche gemeinsamkeiten uns schon aufgefallen sind. jetzt müssen wir nur noch das puzzle zusammensetzen und die lösung finden...


    jetzt werde ich erstmal nach dem medikament google, welches du mir genannt hast.


    mfg aus paderborn,


    dominik

    Ja, also mit Sauerkrautsaft oder anderen sauren Speisen kriege ich Blaehungen und Bauchschmerzen...unertraeglich! Alles verkrampft sich, aber Durchfall kriege ich wirklich fast nie...wenn dann eher morgens nach dem aufstehen. Ich bin wirklich zu 95% verstopft-ist fast noch widerlicher! Finde ich zumindest; wobei ein richtiger Durchfall einen ans Haus fesselt! Unser pH-Wert ist grundlegend viel zu sauer, deshalb koennen wir Orangen etc. nicht mal riechen! Aber woher die Saeure? Durch den Gaehrprozess? Hast Du auch sehr leicht Probleme mit Sodbrennen? Ich bin auch der Ansicht, dass durch unseren sauren pH die Zaehne angegriffen werden! Deshalb das Karies. Lieben Dank fuer die Infos zu den Tabletten-sobald ich nach D komme, werde ich sie mir kaufen. Wirst Du demnaechst damit anfangen, oder wartest Du noch auf den Test? Also, das mit der Darmschleimhaut ist bisschen widerlich. Auf dem Kot liegt wie eine Schleimkugel (weiss). Ist eigentlich kaum zu uebersehen. Ammoniakgeruch? Das koennte sogar hinkommen. Aber weisst Du was? Mein Halbbruder ist starker Alkoholiker, und wenn er "mal gross" geht, so hat er staendig Durchfall, da seine inneren Organe zerstoert sind vom Alk. Das stinkt genauso abscheulich! Anfangs hat es mir da im Badezimmer fast den Magen umgedreht! Aber das heisst wohl, dass wir aehnliche chemische Vorgaenge im Koerper haben, wie das ein Alki hat! Oder? Ich werde mal versuchen zu recherchieren, was denn genau bei ihm im Magen passiert (keine Angst-nicht per Amateur-Magenspiegelung, sondern via Internet-lach!).


    Klar, das Puzzle muss zusammengesetzt werden! Bist Du eigentlich seit dem RDS auch so ein nervliches Wrack? Wenn ich aufgeregt bin wegen irgendwas, so kriege ich heftigst Herzklopfen, werde schwach...und das war frueher ueberhaupt nicht so!


    Gruesse wieder! *:)

    Hallo an alle da draußen...

    ...und ein "Hallöchen" an Cindarella01 - die diesem Faden immer noch treu ist :-)


    Ich lass ja nur ab und zu von mir hören. es ist aber immer wieder interessant die neuen geschichten zu lesen.


    naja irgendwie haben wir aber doch alle dasselbe problem =>


    unser RD beeinträchtigt unser leben! nichts geht spontan!


    ich versuche aber mittlerweile mich dagegen zu wehren.


    es gab zeiten, da ging ich nur selten mit freunden weg. essen gehen?? haha - wie denn, wenn ich nach dem essen wie eine gestörte ins klo renne und explodiere :-/


    ich kann wahrscheinlich niemals einfach aufstehen und nach 10 min. aus dem haus gehen. ich arbeite ab 9, d.h. ich stehe um halb 7 auf, frühstücke, usw., geh außerdem 2-4x auf toilette und um 8:45 uhr fahr ich zur arbeit. mein freund steht um 7 auf und geht 20 min. später aus dem haus - ein traum .....


    naja und ohne meine tannacomp-tabletten geh ich eh nicht raus (is wahrscheinlich eh schon ne art placebo-effekt, aber egal) ;-)


    mittlerweile weiß ich, dass ich tagsüber viele kleine mahlzeiten zu mir nehmen muss, wenn ich abends essen gehe, schmeiß ich mir noch 2 tabletten extra ein und dann kann ich mir mein schnitzel schmecken lassen!


    trotzdem krieg ich nach dem essen immer ne kleine panikattacke weil ich angst hab, ich krieg tierischen durchfall. deswegen gehen wir gleich nach dem essen heim - da fühl ich mich gleich vieeeeel besser. (blöde psyche)


    was ich hiermit sagen will: findet mit der zeit heraus, welche nahrungsmittel ihr vertragt bzw. welche ihr absolut nicht vertragt (bei mir z.b. blaukraut, sehr fette soßen, sahne....) und esst tagsüber mehrere kleine mahlzeiten, dann hat der darm nicht immer ganz so viel zu tun.


    plant alles gut ein, z.b. morgens nicht hetzen, steht lieber wie ich 2-3 std. früher auf, dann ist das "bauchhirn" auch nicht so gestresst.


    erzählt euren freunden davon, wenn es wirkliche gute freunde sind, verstehen die eure situation. ich hab anfangs meinen leuten bei vielen sachen abgesagt. die wussten gar nicht warum ich nie lust hab, mal essen zu gehen oder spontan irgendwo hinzufahren. aber jetzt wissen sie, dass ich halt sehr unspontan bin mit meiner "krankheit" und sind auch nicht beleidigt wenn ich absagen muss!!!


    so das reicht jetzt mal wieder!!!!


    ich meld mich wieder.


    liebe grüße!

    :-o ihr schreibt ja immer lange beiträge :-o so viel zeit habe ich gar nicht... :-)


    heute gehts mir mal wieder nicht so gut.... irgendwie ist mir die ganze zeit kalt und das aufs klo gehen war heute unangenehmer als die letzten tage. komme mir vor, als würde ich krank. kann aber auch an der tüte chips liegen, die ich gestern abend verdrückt habe :=o


    die flohsamen nehme ich noch immer regelmäßig morgens und abends.


    moonica


    ich gehe auch nicht gerne essen und wenn, dann am liebsten direkt danach nach hause - so wie du es beschrieben hast. und seltsamerweise geht es mir zu hause meistens gut... ganz selten, dass ich da mal irgendwelche komischen symptome habe. da futter ich riesen teller mit leckeren sachen und mir gehts gut... bin ich woanders und esse das gleiche, gehts mir hinterher schlecht.


    sch*** psyche!

    hallo zusammen

    @slavica:

    Zitat

    Hast Du auch sehr leicht Probleme mit Sodbrennen?

    ja, sodbrennen bekomme ich ständig. ich weiß nicht mal wovon eigentlich. nahrungsabhängig ist das meistens nie, wobei ich sagen muss, dass bier am ehesten bei mir dazu führt. deswegen trinke ich auch lieber rotwein, denn der löst kein sodbrennen aus. woher diese verdammte säure eigentlich kommt, möchte ich auch gerne mal wissen.


    und dementsprechend habe ich eben auch kariöse zähne.

    Zitat

    Lieben Dank fuer die Infos zu den Tabletten-sobald ich nach D komme, werde ich sie mir kaufen. Wirst Du demnaechst damit anfangen, oder wartest Du noch auf den Test?

    ja, die tabletten sind wirklich gut. aber ich werde warten, bis der stuhltest um ist. ansonsten würde es ja keinen sinn machen, das präparat zu nehmen. andersherum allerdings, wenn meine theorie von gestern stimmt, dann könnte das mittel auch so was gutes für uns tun. bin mir noch nicht so sicher dabei.


    also so eine "schleimkugel" in meinem stuhl habe ich noch nicht entdeckt. ich habe aber schon desöfteren gelesen, dass dies ein symptom bei RDS sein kann, wenn man schleimauflagerungen im stuhl hat. woher diese kommen ist allerdings unklar.

    Zitat

    Ammoniakgeruch? Das koennte sogar hinkommen. Aber weisst Du was? Mein Halbbruder ist starker Alkoholiker, und wenn er "mal gross" geht, so hat er staendig Durchfall, da seine inneren Organe zerstoert sind vom Alk. Das stinkt genauso abscheulich! Anfangs hat es mir da im Badezimmer fast den Magen umgedreht! Aber das heisst wohl, dass wir aehnliche chemische Vorgaenge im Koerper haben, wie das ein Alki hat! Oder?

    das ist interessant. alkohol trinke ich auch nicht wenig (rotwein zum feierabend). wenn deine theorie stimmt, dann könnte das ein hinweis auf einen leberschaden oder sowas in der art sein. das würde bei mir vielleicht auch erklären, warum mein stuhl so hell ist. allerdings wurde noch ende letzten jahres eine stuhlprobe auf pankreas, galle und leber gemacht, sowie ein bluttest auf pankreas. diese waren alle unauffällig. aber erklären würde das einiges.

    Zitat

    Bist Du eigentlich seit dem RDS auch so ein nervliches Wrack?

    allerdings! ich bin total überreizt geworden. ich könnte bei der kleinsten kleinigkeit unter die decke springen, was ich auch leider sehr häufig tue. dies widerrum verschlimmert die beschwerden noch weiter, denn aufregung und aggressionen sind ja gerade gift für einen reizdarm. lässt sich nur nicht immer unterdrücken.


    das mit dem herzklopfen kenne ich auch. ich habe sowieso einen zu schnellen puls und zu hohen blutdruck. ob das auch damit zusammenhängt?


    ach mensch, dieser teufelskreis macht einen sowas von fertig. gestern abend hatte ich wieder schlimmste schmerzen im unterbauch. ich weiß aber einfach nicht mehr, wovon. also gegessen habe ich gestern bestimmt nichts falsches (nur joghurt, haferflocken, apfel, zwieback). abends dann bohneneintopf, aber an dem kanns nicht gelegen haben, weil die beschwerden vorher schon dagewesen sind. alles mist!


    heute morgen gings mir dann wieder ganz gut. um circa 11 uhr hatte ich stuhlgang, relativ fest. danach ging es mir auch noch sehr gut, aber jetzt merke ich schon wieder dieses stechen, drücken, wie auch immer man das nennen mag, im unterbauch. zum kotzen!

    @moonica:

    ich kann das sehr gut nachvollziehen, was du sagst. man muss individuell alles durchtesten an lebensmitteln und schrittweise diese dinge ausmärzen, die man nicht verträgt. das tue ich bereits seit 3 wochen. allerdings stimmt da doch immer noch was nicht. vielleicht sollte ich mich noch mal auf lactoseintoleranz checken lassen. der joghurt ist wirklich das einzige, was mir so spontan einfällt.


    ansonsten das mit dem früh morgens aufstehen gefällt mir gar nicht. danach müsste ich ja schon um 4 uhr aufstehen und das werde ich sicherlich nicht tun. denn sonst bin ich erst recht mies drauf den ganzen tag, weil ich nicht genug schlaf hatte. außerdem habe ich mir angewöhnt, so morgens zwischen 8 und 10 uhr aufs klo zu gehen und das auf der arbeit. funktioniert ganz gut. dann gehe ich meist nochmal nach dem mittagessen und dann nochmal abends. passt also und behindert mich nicht.


    was das verständnis der anderen angeht, so muss ich sagen, dass meine freunde und familie mittlerweile gerafft haben, dass ich diese beschwerden habe und gewisse dinge einfach nicht essen oder trinken kann und dass ich manchmal einfach nicht dazu in der laune bin, feiern zu gehen oder sonst was. das haben die gecheckt und verstehen es auch. anders ist es bei der arbeit. denen brauch ich damit nicht kommen, denn solche erkrankungen könnten schnell dazu führen, dass der betriebsrat ein auge auf dich wirft und wenn du dann ständig rumkränkelst und sowas, kann es passieren, dass sie dich rausschmeißen. von daher halte ich mich dort eher bedeckt. gut, ich leite die abteilung in der ich sitze und das hat schon seine vorteile. mein chef sollte trotzdem nichts davon merken. das ist auch immer so eine geschichte, die mich sehr unter druck setzt. wenn ich mich krank schreiben lassen würde, dann hätte dafür keiner ein verständnis oder ich müsste dauernd erzählen, dass ich die grippe hatte oder sowas. das ist keine lösung. also man sollte schon in einigen bereichen vorsichtig sein, mit dem sich als RDS-patient zu erkennen zu geben. einige leute haben nämlich einfach kein verständnis dafür. leider!

    @ tinka:

    kopf hoch! du weißt ja, dass die beschwerden wieder vergehen werden. das ist auch immer mein einziger trost. wenn es mir so richtig beschissen geht und ich am liebsten im bett liegen bleiben würde, dann weiß ich trotzdem, dass ich in ein paar tagen wieder total "frisch" sein werde. ist natürlich nur ein kleiner trost und man könnte sicherlich auf diese "tage" verzichten, aber es geht ja immer wieder bergauf! wenn der schub erstmal da ist, kannst du eh nichts dagegen tun und nur hoffen, dass er schnell wieder weg ist. bei mir variieren diese "scheißtage" immer so zwischen 5 und 14 tagen, bis dann wieder besserung kommt. verflucht langes intervall >:(!


    und da soll mal einer versuchen, immer einen kühlen kopf zu bewahren und noch freundlich zu lächeln dabei >:(!


    naja, scheiß RDS!


    mfg aus paderborn,


    dominik


    >:(

    @ Tinka72:

    Ich kenne das auch...dieses tagelange herumliegen. Aber Chips sind eben fuer uns ueberhaupt nichts! Das Fett, die Zusatzstoffe, die Gewuerze...das ruft foermlich nach Bauchschmerzen etc. Leider! Ich weiss, manchmal kann man sich einfach nicht mehr zurueckhalten. Ja, wir wollen herausfinden, was hinter unserem Darmproblem steckt-deshalb die langen Beitraege. Gute Besserung wuensche ich Dir!

    Hallo Dominik!

    Das Sodbrennen bekommen wir so leicht, da unser pH-Wert im Verdauungssystem allgemein sauer ist. Der pH-Wert kippt schnell um, wenn das Darmmillieu nicht ok ist! Und der Wein hebt durch die Bitterstoffe dies ein wenig auf. Aber von was ist das Darmmillieu gestoert? Ich denke, waere der Darm tatsaechlich "gesund", und wir haetten nur ein Nervenleiden, so koennte das Darmmillieu nicht gestoert sein. Also doch Antibiotika-Folgeschaeden? Candida verursacht uebrigens ebenfalls ein saures Darmmillieu! Ich bin selbst ueberfragt, warum wir Schleimabsonderungen haben (Du zwar nicht, aber andere). Das klingt wirklich nach Allergie oder irgendeiner Krankheit. Ich finde es immer wieder hart, wie wenig die Forschung davon weiss.


    Klar, ein zu hoher Blutdruck foerdert die Aggressivitaet, oder das schnellere ausflippen. Aber haengt das mit dem RDS zusammen? Eine Freundin von mir hier aus Kroatien war letztes Jahr beim Hormontest wegen etwas total anderem. Da meinte ein Professor im Krankenhaus zu ihr, dass Hormone Verstopfung oder Durchfall etc. (eben das RDS) ausloesen kann, wenn der Hormonhaushalt in Unordnung ist. Die machen hier allerdings eine Prozedur von ueber 2-3 Monaten, um das abzuchecken, deshalb hab' ich da nix unternommen. Das ist hier ein Unding. Aber sein kann es schon, da Hormone sehr stark aufs Essen reagieren.


    Ich denke irgendwie nicht, dass bei uns irgendein Organ zerstoert ist-wenn dann arbeitet es nur vermindert aufgrund irgendwelcher Schlacken oder so. Was meinst Du dazu? Ich denke eher darueber nach, ob bei uns dadurch die Nahrung ebenfalls halb unverdaut ausgeschieden wird, da die Organe nicht wie vorgesehen arbeiten. Ich meine, bei Durchfall haben sie ja keine Zeit dazu, die Nahrung "zu fangen und mit Saeure zu versorgen", und reagieren ueber oder unter?!


    Also Bohnen sind fuer mich ueberhaupt nichts! Davon bekomme ich Bauchschmerzen, aber da Du das erst spaeter gegessen hast...? Warst Du vielleicht zuvor zu hungrig? Wenn ich lange Zeit Hunger habe, kann's bei mir auch losgehen mit den Schmerzen.


    Was ich Dir noch raten wollte: Da wir ja alle ueberreizt sind, solltest Du Gelassenheit lernen. Wann auch immer Du Grund zur Sorge, zur Nervositaet oder zu Aerger hast, frage Dich SOFORT selbst, was denn passieren kann, wenn "dies und jenes so waere oder so ist". Was kann Dir denn schon passieren? Entspanne Dich lieber und hebe Deine Energie fuer was sinnvolles auf-das hilft unwahrscheinlich. Und falls moeglich, spreche nicht zu lange mit nervoesen oder aggressiven Personen-das regt nur auf. Bin dadurch viel gelassener geworden. Du darfst Dich da nie in ein Fahrwasser zwingen lassen-sage einfach, was zu sagen ist, tue, was zu tun ist-und dann lass' den lieben Gott einen guten Mann sein, und komm' wieder runter von dem Stress! :)^ Ich weiss, es hoert sich leichter an als es ist, aber Du musst es ueben. Nach einer Zeit wird es zu einem Automatismus-glaub' mir! Tut Deinem Darm gut!


    Lass' den Kopf nicht haengen wegen der Schmerzen! Ich will Dich auch nicht laenger vom Wochenende abhalten! Gute Besserung!


    Liebe Gruesse....

    @slavica

    danke für deine aufmunternden worte!


    du hast schon ganz recht. für mich ist der liebe gott ein sehr lieber mann geworden. da ist ja auch das verrückte. früher in meiner jugend, da habe ich nie etwas mit gott zu tun gehabt, weil die streng gläubischen immer solche "freaks" waren. seit meiner RDS-geschichte allerdings, sind die leute immer wegeweisender geworden und gott ist mir immer näher gekommen. heute bin ich der festen überzeugung, dass es "IHN" wirklich gibt, denn immer wenn es mir wirklich schlecht ging, so hat er mir geholfen. auch in guten zeiten! von daher kann ich sagen, dass es "IHN" wirklich gibt.

    Zitat

    ch denke, waere der Darm tatsaechlich "gesund", und wir haetten nur ein Nervenleiden, so koennte das Darmmillieu nicht gestoert sein. Also doch Antibiotika-Folgeschaeden? Candida verursacht uebrigens ebenfalls ein saures Darmmillieu!

    also es wird schon seinen grund haben, dass das darmmilieu gestört und übersäuert ist. ich frage mich immer noch, WARUM? unser darm ist sicherlich nicht "gesund", aber ich bleibe bei meiner theorie, dass immer noch die nerven am wichtigsten sind. ob es jetzt nun wirklich so ist oder nicht, dass müssen wir erforschen. aber mittelerweile glaub ich auch nicht mehr, dass NUR die ernährung schuld ist. da ist noch etwas anderes und das müssen wir suchen.

    Zitat

    Das klingt wirklich nach Allergie oder irgendeiner Krankheit. Ich finde es immer wieder hart, wie wenig die Forschung davon weiss.

    ich bin mir sicher, dass eine erkrankung vorliegt. nur der organische ursprung ist noch unbekannt. allergie? ja, vielleicht ist da eine intoleranz gegen gewisse stoffe, die die medizin noch nicht kennt.

    Zitat

    Ich denke irgendwie nicht, dass bei uns irgendein Organ zerstoert ist-wenn dann arbeitet es nur vermindert aufgrund irgendwelcher Schlacken oder so. Was meinst Du dazu?

    ja, so ist es wohl. organische schäden sind alle abgeklärt bei uns. es gibt keinen befund und soviele verschiedene mediziner können sich doch nicht irren.


    organischer schaden direkt wird keiner bestehen. aber dennoch gibt es eine starke hemmung. analog aus dieser münchener studie glaub ich immer noch an den pankreas. ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser irgendwo nicht richtig arbeitet, denn ich habe schon öfter all die symptome gehabt, wie sie bei einer pankreatitis auftauchen würden. nur war es eben keine, sondern etwas "ähnliches".


    was die entspannungsübungen angeht, so bin ich der meinung, dass man damit sicherlich eine menge wiederherstellen kann. nur muss man für sich das richtige programm finden.


    wie ich schon sagte, werde ich mal die osteopathie testen. werde dann berichten, ob es hilft. ich bin überzeugt, dass diese methode einiges "glatt bügeln" kann!


    ich wünsche euch allen ein schönes und erholsames wochenende!


    mfg aus paderborn,


    dominik

    @ Dominik:

    Du hast ja wirklich Zeiten drauf! ;-D Klasse!


    Ja, seltsam, und darin stimmen wir uns wieder überein: Mit dem RDS bin ich auch wirklich "gläubig" geworden. Jedoch hat mein Glaube auch gar nichts mit Religion zu tun! Denn diese konservativen Kirchen kann ich gar nicht abhaben. Wenn man wirklich glaubt, so merkt man erst mal, wie sehr fast alle Kirchen gegen Gott gehen...echt traurig! Und natürlich sieht dann der, der uns alles gab, ziemlich schlecht, altmodisch und langweilig aus! In welche Richtung glaubst Du denn? (ich meine, falls Du Lust hast, Dich darüber zu äußern!) Aber hat denn dann unsere Krankheit eigentlich viel mehr gute Seiten gefunden, als schlechte? Ich meine, das Leben hier auf Erden ist eh nur vergänglich, aber wenn wir danach ein klasse Leben haben, überwiegt doch dann der Nutzen den Schmerzen, oder nicht? :)^


    Ja, die Nerven, die Ernährung, der Candida... und mit Sicherheit sind unsere Nerven "blockiert". Finde ich auch seltsam, daß die Ärzte bei der Darmspiegelung nichts von Candida-Spuren finden können! Schleimhautdefekte könnten sie aber schon erkennen, oder? Und kleinere Entzündungen kommen auch "von irgendwo her" bei unserem Problem!


    Ja, vielleicht hast Du recht mit der Intoleranz gegen gewisse Stoffe, von denen noch keiner etwas weiss! Es gibt so viele Menschen, die sich mindestens so ungesund wie wir ernähren bzw. ernährten, und denen geht es gut... hm! Hast Du z. B. auch so viel Schokolade (fast täglich) genossen wie ich? Vielleicht zerstört diese beispielsweise die Nervenbahnen auf irgendeine Art und Weise, oder irgendein anderes Genussmittel!


    Klar, unsere Verdauungsorgane arbeiten mit Sicherheit nicht, wie sie es sollten.


    Ich habe mich mal etwas schlau gemacht bezüglich der Osteopathie. Eine sehr interessante Methode! Vor allem, da sie hauptsächlich "an die Nerven" geht! Klar, sag' einfach Bescheid, wie es funktioniert.


    Ich wünsche auch ein schönes und gesundes Wochenende!


    Liebe Grüsse *:)

    dominik


    5 - 14 tage :-o :-o


    nee... das war bei mir nur gestern mittag und dann hatte ich wieder ruhe.... so lange hatte ich das zuletzt nur, als ich mir in ägypten was eingefangen habe. da dauerte das ganze dann 10 wochen.... mit unterbrechungen von 3 - 4 tagen....


    heute gehts mir wieder gut.

    guten morgen!

    @ slavica:

    ja ich weiß, mein letzter post war wirklich zu einer ungewöhnlichen zeit ;-D. meine verlobte war im nachtdienst am freitag und ich hatte vorher ein paar bierchen mit einem freund getrunken. danach konnte ich nicht einschlafen, weil mir schwindelig war |-o. und da dachte ich mir, schreib ich doch mal wieder einen beitrag bei med1 ;-D. das war vielleicht schwierig, in meinem zustand da was vernünftiges zu schreiben, aber wenn ich so drüber lese, ist das sogar weitestgehend fehlerfrei geworden ;-).


    schokolade, oh ja, die habe ich tonnenweise gefuttert. vorallem ist das bei mir sowieso gefährlich: wenn ich mal eine tafel schokolade habe, kann ich diese nicht einteilen, sondern esse die ganze auf einmal. vorallendingen bei nussschokolade kann ich überhaupt nicht widerstehen. mittlerweile esse ich kaum noch süßes, aber wenn es mal wieder schokolade gibt, so vernichte ich auch das ganze gerät auf einmal. irgendwie merkwürdig, aber ich habe manchmal sowieso regelrechten heißhunger auf schokolade. könnte wieder ein indiz für candida, was denkst du?


    was meinen glauben angeht: also von meiner konfession her bin ich katholisch. allerdings denke ich genau wie du: was die kirchen anbieten und fabrizieren, das kann sicher nicht in gottes sinne sein. deswegen habe ich mit der katholischen kirche auch im prinzip nichts am hut. ich glaube an den schöpfer, an den lieben gott, aber nicht an kommerzvereine. zudem wenn du mal ein paar hundert jahre zurückgehst, so findest du in geschichtsbüchern immer wieder beweise dafür, dass die kirche immer ein bund von verbrechern war. die kreuzzüge sind ein gutes beispiel dafür. auch die zeit, wo die gesellschaft noch aus drei schichten bestand (dreiklassengesellschaft), stand die kirche ganz oben noch über dem adel und konnte machen was sie wollte. und das war schlichtes ausbeuten von menschen, die ohnehin schon nichts hatten. also mit diesem verein kann ich mich sicher nicht identifizieren! wie gesagt: ich glaube an gott und das ist alles!


    puh, heute gehts mir nicht so rosig. irgendwie hab ich voll die blähungen. kommt wahrscheinlich noch vom bier :-/...


    diese woche werde ich erstmal gar keinen alkohol trinken und wieder verstärkt sport machen. donnerstag habe ich geburtstag. den werde ich wohl auch mal nicht mit bierchen sondern mit tee feieren ;-D...

    @ tinka:

    ja, meine schübe sind teilweise echt heftig! manchmal dauern sie so lange, dass ich echt nur noch am boden zerstört bin. der letzte von dieser sorte war über weihnachten und neujahr. nur beschwerden und das auch noch über die festtage. ja, sehr toll >:(!


    was war es denn, was du dir in ägypten geholt hast?


    mfg aus paderborn,


    dominik

    guten morgen!


    dominik: keine ahnung was das war. es war auf jeden fall der extremste DF, den ich je hatte. egal was ich für medikamente eingenommen habe und auch egal was ich aß, ich hatte flüssigen durchfall.... da kam nur noch wasser.... sowas ekliges *schüttel*


    und der doc hier konnte nix feststellen. wir mussten den urlaub abbrechen und sind 5 tage früher zurück und ich war direkt beim arzt. großes blutbild, stuhlproben von 3 verschiedenen tagen.... und nix konnte festgestellt werden... seitdem ist meine darmflora total durch den wind und ich habe oft mal ohne grund DF. weihnachten hatte ich das auch.... bei mir ist das immer so alle 10 tage ein tag.... ungefähr meine ich. habe schon oft imodium oder sowas genommen, damit das weg geht, aber in ägypten und auch direkt danach hat mir das nicht helfen können.... der doc in ägypten hat mich sogar an den tropf gelegt, damit der flüssigkeitsverlust wieder ausgeglichen werden konnte. mir ging es da so schlecht, dass ich mit mühe 1,5 liter am tag getrunken habe. habe auch nur noch auf dem zimmer gelegen und mein mann war alleine am pool und hat dann stündlich nach mir gesehen. das war der schrecklichste urlaub, den wir je hatten. ich dachte da noch, dass es mir zu hause sofort wieder gut geht, aber so war das dann nicht. habe da noch wochenlang mit gekämpft, nur das essen war hier dann leckerer und ich habe auch wieder mehr trinken können. der deutsche arzt hier hat mir auch keine medis gegen den durchfall verschrieben, weil ich schon so viele genommen hatte, die alle nicht halfen.