leute...

    mitleidende^^ wahnsinn.


    habe seit monaten auch reizdarm- anzeichen.. es nervt, es nervt nur noch. ausm haus gehen.. ja.. aber ständig angst vor durchfall. oder das problem, garnich zur toilette zu können.


    es macht mich wahnsinnig.


    schlucke immo lefax.. hilft.. machts besser.. aber naja, die wirkung lässt schnell nach und ganz so optimal ist es wie ich finde nich.


    war nu beim arzt- vllt ist ja noch ne allergie mit im spiel..


    mein freund leidet mit. is aber echt unangenehm, man will nen schönen abend verbringen und denkt nur an die magen/darm-problemchen.. mich macht das verrückt


    auch rausgehen mit freunden is mittlerweile nich mehr schön.

    hallo an den rest der bande^

    @nottinghill:

    du bist wieder ein kandidat, der die these mit darm und nase bestätigt. außerdem kann ich diese schweißausbrüche sehr gut nachvollziehen. im sommer, wenn das quecksilber über 25°C klettert, kann ich dreimal täglich das t-shirt wechseln. wirklich erbärmlich. auch im winter habe ich das häufig, wenn ich von der kälte rein komme und es im gebäude warm ist. dann reiß ich mir die sachen von leib und sitze mit t-shirt am offenen fenster. total krank! paradoxerweise allerdings friere ich manchmal, wenn es eigentlich relativ warm irgendwo ist. muss man das verstehen


    gerade diese situationen sind bescheuert, wenn man glaubt zu wissen, dass man gleich durchfall haben wird. je mehr man darüber nachdenkt, umso wahrscheinlicher wird es dann auch, dass man wirklich durchfall bekommt. die psyche ist mächtig!


    aber ich habe mir dieses weglaufen oder verstecken abgewöhnt. wenn irgendwas ansteht, dann geh ich aus dem haus, auch wenn ich auf allen vieren krieche vor schmerzen. scheißegal! draußen wird es dann irgendwann automatisch besser, wenn man abgelenkt wird.


    du warst doch bestimmt schonmal auf einer kirmes, nehme ich an? fährst du gerne karussell? ich meine auch diese harten dinger mit schnellen bewegungen, überschlag, usw. wenn ja, kennst du dieses gefühl, dass man im bauch hat, bevor man das erste mal mit einem solchen gerät fährt? wenn man weiß, es geht gleich los und man weiß nicht, wie man sich gleich fühlen wird? so geht es mir oft, bevor eine reise ansteht, oder eine party am abend ist. aber das legt sich ganz schnell und alles ist okay.

    @ hkala:

    interessantes buch. hast du schon was daraus gekocht? wie sind die menüs? ich kann mich ganz schlecht damit anfreunden, da ich ja gebürtiger österreicher bin und mir in der küche nur ungern was sagen lasse ;-D.


    darmspiegelung ist kein thema. du bekommst ein abführmittel mit, das du einen tag vorher nehmen musst, damit dein darm leer ist. ist eigentlich schon das schlimmste an der ganzen sache. wenn du mit dem widerlichen abführen durch bist, hast du praktische das schlimmste hinter dir.


    am tag der untersuchung bekommst du manchmal eine beruhigungs- oder schlafspritze. ich nehme diese allerdings nie, weil man danach sonst so benebelt ist und dummes zeug stammelt :-).


    die untersuchung an sich fand ich noch nie schmerzhaft. ab und zu zwickt es halt ein bisschen, wenn das endoskop in einer darmschlinge um die kurve geschoben wird. aber wie gesagt, ZWICKT es halt nur und sonst nichts. nach der untersuchung hast du noch circa eine stunde heftigere blähungen, weil dein darm bei der spiegelung mit luft aufgepumpt wird. wenn die blähungen weg sind, hast du in der regel tierischen hunger und verdrückst erstmal ein "halbes schwein" ;-D. dann ist die welt wieder in ordnung. absolut kein thema! jeder besuch beim zahnarzt ist für mich viiiiiiiiieeel schlimmer! :-o

    @ coffeegirl:

    du wirst mit diesen beschwerden niemals alleine sein. das kann ich dir auf jeden fall versprechen ;-)! also dann mal herzlich willkommen an board :)^!


    also das mit dem lefax kann ich gut nachvollziehen. habe ich in den letzten vier jahren neben tausend anderen mitteln auch mal gehabt. ist alles schön und gut, für einen bestimmten zeitraum halt, bis es nichts mehr bringt. immer das gleiche. reizdarm kann man nicht symptomatisch behandeln. man muss ihn als ganzheitliches krankheitsbild behandeln, um ihn zu besiegen! das schafft man eben am besten insofern, dass man alle lebensmittel, die man nicht verträgt FÜR IMMER von seinem speiseplan streicht, sich ausgewogen ernährt, sich viel bewegt und entspannungsübungen erlernt, die einem helfen, stress loszuwerden. zudem ist die klassische homöopathie sehr hilfreich (s. meine unzähligen beiträge dazu)!


    den rest kenne ich nur zu gut von früher. immer, wenn ich mit meiner verlobten einen schönen abend haben wollte, hat mein darm mir einen strich durch die rechnung gemacht. zudem hat er mir immer den urlaub vermiest, wobei das doch eigentlich die schönsten wochen im jahr sein sollten. aber mittlerweile ist das anders geworden, was ich auch widerrum sicherlich nicht zuletzt der homöopathie zu verdanken habe. man muss eben nur das richtige mittel finden. wäre vielleicht genau das richtige für dich.


    nahrungsmittelunverträglichkeiten können natürlich auch ein thema bei dir sein. auch an dich meinen rat: führe eine weile ein ernährungstagebuch, in dem du festhältst, was du gegessen hast und ob du beschwerden hattest und wenn ja, welche das waren. ebenso solltest du da medikamente eintragen, die du genommen hast und ob sie dir geholfen haben. das ganze machst du 2-3 monate lang. dann wirst du höchstwahrscheinlich stark einkreisen können, was du nicht verträgst. die konsequenz ist dann natürlich strikter verzicht auf die möglichen lebensmittel und die beobachtung, ob es besser wird.


    ich wünsche euch allen einen schönen abend!


    mfg aus paderborn,


    dominik

    hey...

    danke für die rasche antwort dominik :-) mich belastet das immo nämlich sehr. das fing alles mit leichten blähungen an und jetzt fahre ich das volle programm. schrecklich.


    es ist grausam. bin auch grad mal wieder verzweifelt.. nach dem essen wieder höllische schmerzen, durchfall... :°(


    jetzt gehts wieder. dieses auf und ab und auf und ab... :-( gibt es keine liste, welche lebensmittel bei reizdarm oder reizmagen auf jeden fall schädlich sind?

    @Dominik:

    So, jetzt bin ich erst mal zu Hause-endlich. War ein furchtbarer Tag! Bauchschmerzen, blödes Gefühl, konnte nicht leicht essen.


    Das mit dem Schwitzen und dem Frieren kenne ich auch! Manchmal klappere ich mit den Zähnen, obwohl 21 Grad im Zimmer sind (bedenke bitte, dass mediterranes Klima eine andere Gefühlstemperatur hat!!!). Und im Sommer oder auch im Winter schwitze ich wie verrückt! Ich werde echt wahnsinnig! Ich habe echt das Gefühl, daß meinem Körper etwas fehlt-irgendein Kraut, Mittel, Mineral...keine Ahnung! Aber ich weiß gar nicht, wie ich da draufkommen soll! Ich werde mich die nächsten Tage mal informieren, ob es eine Möglichkeit gibt, sich 2 Wochen lang über Tropf zu ernähren, und den Darm somit total in Ruhe zu lassen, sodaß er sich entgiften und heilen kann! Mal sehen!


    Das mit dem Psychologie-Studium hört sich nicht schlecht an! Warum nicht? Möchtest Du evtl. aus Deinem Beruf aussteigen? Das mit der klassischen Homöopathie gefällt mir sogar noch viel besser! Ganz ehrlich! Da hast dann wirklich Ahnung von den körperlichen Vorgängen! Mußt dazu den Heilpraktiker machen?


    Klar, die Ärzte sind ratlos-und das wollen sie auch sein! An der Therapie würden sie auch nichts verdienen!


    Ja, klar-Nux Vomica muß allerdings vom Homöopathen überprüft werden-es heißt, ich darf es nicht einfach versuchshalber einnehmen. Mal sehen, vielleicht packe ich es eines Tages dort hin-wobei ich eher schwarz sehe. Die paar Tage, die ich immer in Deutschland bin, sind immer so dermaßen voll, sodaß ich am Ende einfach nur Dinge abblase wegen Stress! Leider! Aber ich hab' dann irgendwann nur noch Durchfall und Verlangen nach Ruhe!


    Ein paar andere hatten ebenfalls in irgend einem Forum berichtet, daß sie Chlorella und Myrrhinil zusammen einnehmen. Bin total verwirrt. Mein Darm wird so schlimm, und ich bekomme die tollsten Depressionen momentan.


    Nun, daß Dir Kaffee so gut hilft, ist nicht schlecht. Bei mir verkrampft sich da nur alles... Komisch ist auch, daß wir uns gut fühlen, sobald alles draußen ist! Ich wünschte, ich könnte durch meine Gedanken Durchfall auslösen, aber es geht nicht! Gedanken sind doch nicht so mächtig, glaube mir! Nur wenn etwas sowieso naheliegend ist! Wie bei mir Verstopfung! :-)


    Liebe Grüsse...

    @coffeegirl

    leider kann man nichts pauschalisieren. der eine verträgt zum beispiel zwiebeln, der nächste wieder überhaupt nicht. der kann literweise kaffee trinken, ein anderer hat schon nach ein paar schlucken krämpfe im darm, usw.


    das ist leider immer eine große fusselarbeit, herauszufinden, gegen welche lebensmittel man eine abneigung oder sogar eine intoleranz hat. und dies geht eben am besten, indem man konsequent das ernährungstagebuch führt und das ganz eine weile lang, sodass man gemeinsamkeiten feststellen kann.


    sicher: bei einigen dingen wirst du wahrscheinlich auch sofort merken, dass sie dir nicht gut tun. diese würde ich dann von vorneherein weglassen. das ist bei mir beispielsweise der fall mit rohen zwiebeln: wenn ich davon ein paar kleine ringe gegessen habe, kann ich sofort auf die toilette rennen und habe durchfall. von daher meide ich sie so gut es geht. mit dem tagebuch habe ich dann festgestellt, dass ich vorallem an tagen beschwerden hatte, an denen ich kraut gegessen habe. kraut (sauerkraut, rotkohl,...) ist ja bekannt für seine blähende wirkung. lasse ich das weg, geht es mir besser. milch bekommt mir auch nicht gut. getreideprodukte aus weizen, gerste, hafer oder roggen machen auch beschwerden (obwohl mir nach der darmspiegelung gesagt wurde, dass ich zweifelsfrei keine probleme mit gluten habe)....


    das tagebuch ist wirklich sehr wertvoll und es kostet auch nicht wirklich viel zeit. du musst ja nur notieren, was du wann gegessen hast und welche beschwerden du wann hattest. probier es aus! es hat schon so vielen leuten die augen geöffnet (mich eingeschlossen).


    mfg aus paderborn,


    dominik

    @slavica

    das mit der tropfernährung ist eigentlich keine schlechte idee, wenn es kontrolliert durchgeführt wird. bei divertikulitis-patienten beispielsweise wird diese ernährung auch eine zeit lang durchgeführt, um den darm zu entlasten, was meist dazu führt, dass die entzündung innerhalb weniger tage wieder verschwunden ist. eigentlich nicht schlecht. ist bestimmt mögliche, aber frisst eine menge zeit!

    Zitat

    Das mit dem Psychologie-Studium hört sich nicht schlecht an! Warum nicht? Möchtest Du evtl. aus Deinem Beruf aussteigen? Das mit der klassischen Homöopathie gefällt mir sogar noch viel besser! Ganz ehrlich! Da hast dann wirklich Ahnung von den körperlichen Vorgängen! Mußt dazu den Heilpraktiker machen?

    ja, ich habe die schnauze voll von meiner derzeitigen tätigkeit. ich sitze 8 stunden tag für tag auf dem stuhl vor dem pc. ich bin gerade mal 22 und fühle mich schon ausgebrannt. das darf doch wohl nicht wahr sein! ich muss mit menschen arbeiten. ich brauche den kontakt mit menschen und ich will menschen helfen. all das kann ich in meinem derzeitigen job nicht machen und der einzige, der mit mir spricht, ist der computer :-/. nichts für die ewigkeit!


    für den klassischen homöopathen brauchst du ein heilpraktikerdiplom. kann man alles per fernstudium machen. so werde ich es auch machen, weil ich so nebenbei eine menge geld spare und auch noch arbeiten kann, solange ich studiere. feine sache. muss halt nur meine zeit so einteilen, dass ich auch dazu komme, etwas für mein studium zu tun. insgesamt dauert beides (psychologie+klassische homöopathie) 3,5 jahre. das ist voll in ordnung. die unterlagen habe ich zum teil schon zuhause. psychologie ist anfangs sehr trocken, aber es wird nachher interessanter, aber das wirst du sicherlich sehr gut wissen. am anfang steht sehr viel wissenschaftliches, was allerdings alles andere als langweilig ist! das homöopathische studium beginnt mit hahnemann und seiner theorie. also die erste prüfung sollte ein klacks für mich sein ;-D! ich finde überhaupt, dass psychologie und klassische homöopathie eine perfekte kombination ist! du kannst den menschen analysieren und gleichzeit heilen, weil du ja weißt, welche pflanze ihm helfen wird. genau das richtige für mich!


    ist klar, dass nux vomica nur abgestimmt mit einem klassischen homöopathen genommen werden sollte. anderenfalls kann gerade dieses mittel schwere nebenwirkungen haben, insbesondere in höheren potenzen ab circa C30. das ist im übrigen eigentlich bei allen mitteln so, die nicht mehr D-potenz sind! man riskiert anderenfalls die dollsten nebenwirkungen und beschwerden. ich habe mal eine zeit lang pulsatilla pratensis in D12 genommen. das war allerdings eine eigeninitiative ohne abstimmung und nach zwei tagen bin ich ausgerastet. ich war 24 stunden hellwach. an bett war gar nicht zu denken. ich bekam herzrasen und ganz ganz üblen verfolgungswahn! ich saß in meinem wohnzimmer und hatte die ganze zeit das gefühl, beobachtet zu werden. somit kauerte ich mich auf das sofa und rauchte schachtelweise zigaretten verbunden mit schweißausbrüchen. das war der horror! also auf keinen fall irgendwelche experimente mit homöopathie! die kann auch ganz böse ausgehen, wenn man keine ahnung hat. eine gute bekannte empfahl mir dann, argentum nitricum D30 zu nehmen. das habe ich dann auch gemacht und nach 10 minuten war der horrortrip vorbei. schreckliches erlebnis!


    wie sieht das mit deinen depressionen aus? wie genau äußern sie sich? was genau macht dir zu schaffen?


    mfg aus paderborn,


    dominik

    @Dominik:

    Guten morgen! Na, wie geht's Dir heute?


    Ich kann Dich super-supergut verstehen, daß Du keine Lust hast auf Bürotätigkeiten! Man rennt tagtäglich dem Verkauf und dem Geld hinterher, und fühlt sich sinnlos ausgepowert, wenn man abends heim kommt. Ich bin Bürokauffrau-habe das allerdings gaaaanz schnell nach der Ausbildung an den Nagel gehängt. Wollte es eigentlich schon nach der ersten Woche abbrechen, jedoch habe ich ein riesen A....l.... von Vater, der mich zwang! Werde ich ihm nie verzeihen! Aber gut, bin ja dann doch noch geworden, was ich wollte.


    Nun, wenn Dir die Ausbildung zusagt, dann kann ich Dir nur viel Glück und viel Erfolg wünschen! Klar, warum nicht? Ich kenne diesen Ausbildungsweg! Mit Sicherheit hast Du das Zeug dazu!


    Oh, daß man das mit Divertikulitis-Patienten so durchführt, wusste ich gar nicht! Das war meine eigene Idee, da ich von der F.X.-Mayr-Diät nichts halte wegen des Bittersalzes! Wer bringt das schon einfach so in seinen Magen, und das noch beschwerdefrei??? Das ist eine Tortur!!! Deshalb diese Idee, und da ich so dünn bin, und etwas essen muss...! Ist man dann eigentlich trotzdem hungrig, wenn man Infussionen erhält? Gut, es ist zeitaufwendig, aber das ist nicht mein Problem---wie komme ich denn zu den Infussionen??? Die wird mir keiner verschreiben! Und selbst, wenn ich sie zahlen wollte, denke ich, die werden mich für verrückt halten! Und so werden wir mal wieder von der Heilung abgehalten! :-( Wie immer! Aber was wäre denn schon dagegen zu sagen? Es nervt!


    Wow, Du hattest wirklich eine schreckliche Erfahrung mit der Homöopathie-und da soll nochmal jemand sagen, Pflanzen können nicht helfen! Ich kenne das ein wenig von der Bachblütentherapie! Hat mich auch etwas depressiv gemacht, jedoch nicht so extrem, wie bei Dir! Oh je! Zum Glück ist es vorbei! Ich halte auch nicht wirklich was von Bachblüten-ganz ehrlich! Allerdings bin ich nicht von anderen homöopathischen Mitteln abgeneigt!


    Nun, ich bin heute morgen mal wieder mit Verstopfung, Schmerzen etc. aufgewacht! Ich habe heute mal das Myrrhinil und Chlorella weggelassen. Mal sehen! Ich bin mir mehr und mehr sicher, daß es ein "gewöhnlicher" Reizdarm ist, und kein Candida-ganz ehrlich! Ich war so fertig die letzten Tage-keine Energie, Schmerzen, Verstopfung... es wurde schlimmer und schlimmer. Heute gönne ich mir mal wieder ein Maisbrot vom Bäcker-mit Hefe! Es ist ein sonniger Tag, 22 Grad mittlerweile-und ich werde ihn genießen! Keine Depressionen mehr! Kein Myrrhinil mehr! War wohl nicht das richtige für mich! Nun, mal sehen!


    Liebe Grüsse...


    Slavica.

    re slavica

    von bachblüten halte ich auch überhaupt nichts! ich hatte mal diese "rescue-remedy"-tropfen, aber anstatt mich ruhiger zu machen, haben die mich noch mehr aufgewühlt und ich kann mich erinnern, dass sie der eigentliche startschuss für meine schwindelattacken waren, denn diese hatte ich bis vor der einnahmen garantiert nicht gehabt.


    fx-mayr-kur sollen die leute machen, die sich selbst gerne quälen! soll es ja auch geben :-/....


    hast du eigentlich mal was mit schüßler-salzen gemacht? darüber höre ich auch immer wieder positive sachen. die sollen wohl auch so einiges auf dem kasten haben.


    ja versuche es mal ohne algen und myrrhinil. vielleicht hast du ja recht und die dinger bewirken bei dir nichts gutes. vielleicht hast du ja auch "nur den "otto-normal-reizdarm""....wer weiß? bei dir kann man das halt eben nur nicht so genau bewerten, weil du keinen stuhltest hattest. aber so wie sich das anhört, ist candida wahrscheinlich nicht dein problem...bei mir wurde es nämlich nach beginn der diät und einnahme von myrrhinil rapide besser mit meinem darm.


    das ist ja mal voll der mist, dass dein vater dich dazu gezwungen hat, diese ausbildung zu machen. ich verstehe nicht, wie man soetwas machen kann. ich meine, man will doch, dass sich die eigenen kindern ihren talenten nach entfalten und sie nicht in irgendeine form zwingen, oder sehe ich das falsch? eigenartig! also das hätten sich meine eltern nie eingeredet. auch wenn ich heute immer noch dumme sprüche zu hören bekomme, vorallem von mutter, wieso ich nicht dieses und jenes gemacht hätte. aber da stehe ich drüber, denn MEIN LEBEN GEHÖRT MIR GANZ ALLEINE!!!


    das mit den infusionen ist auch so eine sache. aber eigentlich kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sich dafür jemand finden lässt, denn die ärzte sind doch in der regel immer geil auf deine kohle! gerade, dass sie sich nicht noch anpissen und schaum vor dem mund haben, wenn sie dich abzocken können >:(!


    ich weiß nicht, ob man bei so einer infusion hunger hat. kann gut sein, aber dann wahrscheinlich nur deswegen, weil man im mund keinen geschmack hat und weil man nichts kauen kann. aber dem kann man ja entgegen steuern, indem man kaugummi kaut. damit kann man ja nachweislich den verdauungstrakt in der nase herumführen. allerdings empfiehlt sich das kaugummi-kauen nicht für leute, die probleme mit übersäuerungen haben! denn sobald du etwas im mund hast und kaust, springt der magen an und produziert säure, weil er glaubt, gleich würde etwas hinunterkommen, was es zu verdauen gibt. kaugummi kennt er leider nicht...er macht keinen unterschied, WAS es im mund ist! die maschine springt immer sofort an. deswegen sollte man da eher aufpassen, wenn man ohnehin schon übersäuert ist!


    ihr habt 22°C? sehr schön! das macht mich neidisch! hier hat es vielleicht so 10°C und es ist den ganzen tag bewölkt und grau. nichts für die seele....


    dann gönn dir mal was am wochenende und genieße dieses!


    mfg aus paderborn,


    dominik

    @Dominik:

    Was fuer ein Zufall-ich kam eben vom Mittagessen, und da kam auch schon Deine Mail rein! :-)


    Nun, also das Myrrhinil ist tatsaechlich glaube ich nichts fuer mich. Heute habe ich es wie gesagt total ausgelassen, und nun entleert sich mein Darm (bisschen Durchfall!). Hm, und mein Magen spuelt sich mit zuviel Magensaeure! Was ist denn da los?


    Ja, leider gab's bei mir keinen Stuhltest! Es ist halt schwer zu sagen. Allerdings ist es ja so, dass bei RDS auch der Verdauungsapparat uebersaeuert ist etc. Hattest auf alle Faelle Glueck, dass es Dir besser geht! Super, echt!


    Ne, mit diesen Schuessler-Salzen habe ich gar keine Erfahrung. Soll das gar in Verbindung mit RDS sinnvoll sein? Eine Freundin kam mir mal damit an, aber sie war so eine Trendsetterin. Jeden Tag was neues, und da habe ich sie damit in den Wind geschickt. Salze brauchen wir tatsaechlich, und auch Bullrich-Salz ist bei saurem Aufstossen, finde ich, sehr gut!


    Nun, und was tun bei Otto-Normal-Reizdarm? Den Herrn Wagner zu Rate ziehen, denke ich! Ja, aber die F.X.Mayr-Diaet ist halt eben eine Diaet, die Heilung erlaubt. LEider! Aber das ist mir wirklich zuviel!


    Das mit dem Kaugummi ist bei mir der Fall! Mein Magen rotiert dabei sofort! Ich werde schon noch eine Loesung finden! Vielleicht Polenta essen?


    Ach, mein Vater ist ein Trottel, den man nicht mal seinem schlimmsten Feind wuenschen kann! Zum Glueck ist er nicht mein leiblicher Vater-das war immer mein einzigster Trost! Ein kontrollsuechtiger, herrschsuechtiger, psychotischer ... was auch immer! Deshalb habe ich es auch immer so eilig, wieder nach Hause zu gehen! Nun, eigentlich sollten Eltern so reagieren, wie Du es beschrieben hast! Aber es gibt da halt immer noch so ein paar zooreife Exemplare! Was willst machen? Sei froh, dass es bei Dir nicht so war! Klar, Eltern denken grundsaetzlich, dass sie etwas besser wuessten... aber es gibt da halt noch gewisse Unterschiede, ob und welche Mittel zur Bedraengung angewendet werden! Ich meine, den Mund aufzumachen ist ja nicht verboten! Andere Dinge hingegen schon!


    Oh, aber zu Euch kommt auch bald der Fruehling, wie ich das so im Fernseher mitbekomme. Kann ja auch ganz gemuetlich sein, wenn das Wetter so bisschen duester ist, oder?


    Liebe Gruesse wieder...

    sooo

    es steht fest: habe psychisch bedingte magen-darm-beschwerden. die ärztin schaut nochmal nach physischen ursachen.. aber sie klang recht sicher.


    einen haufen pillen und tropfen soll ich in mich reinschütten.


    was nu? oO damit leben ja.. aber wie??


    oh mann :-(

    dominik

    danke für die Antwort. Also die Rezepte in dem Buch sind relativ schwierig, zumal ich selten nach Rezpten koche....


    Aber die schreiben sehr Interessante Sachen. Bei Durchfall sollte macn zum Beispiel eine Ballaststoffarme Ernährung führen. Da ist noch eine Tabelle drin welche Nahrungsmittel wieviel Ballaststoffe haben. unter den Rezepten seht auch der Ballaststoffgehalt.


    Da stehen halt sehr viele Tips über Ernährung zu den jeweiligen beschwerden.


    Die Rezepte sind unterteilt in frühstück und Brote, Suppen und Salate, Vorspeisen und Snacks, Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch und Geflügel, Gemüse und Torfu, Nudeln und Reis, Desserts.


    Aber bis jetzt hab ich noch nichts davon gekocht.


    Nagut, da werd ich die Darmspiegelung wohl mal machen. Haben die Ärzte schonmal was bei dir gefunden? eine entzündung, bakterien oder was es da alles noch tolles gibt?

    hallo zusammen!

    @ slavica:

    ich werde herrn wagner per email mal fragen, ob er nicht lust hätte, hier bei uns ab und zu reinzuschauen. ich denke, dass er noch so einige hilfreiche tipps für uns auf lager hat. vielleicht findet er ja die zeit dafür.


    so, ich habe mich gestern zum fernstudium praktische psychologie und klassische homöopathie angemeldet. denke nächste woche gehts los, sofern ich die ersten unterlagen bekomme. insgesamt dauert das 16 monate. ich denke, das wird genau das richtige für mich sein, um einen neuen abschnitt in meinem leben einzuleiten! ich freue mich drauf!


    ich hatte übrigens eine nagelbettentzündung am linken mittelfinger. das hat ganz schön weh getan die letzten tage. ich habe den finger allerdings täglich in kamillentee gebadet und mit alkohol desinfiziert. dann habe ich eine zugsalbe drauf gemacht und mit pflastern verbunden. der eiter ist endlich raus und es schmerzt kaum noch. das war widerlich! brauche ich kein zweites mal!


    ja, solche trendsetter kenne ich auch, die ständig versuchen, einem eine neue "revolution" zu liefern, wie man angeblich alle gesundheitlichen probleme in den griff bekommt. naja, von solchen "hexen" halte ich auch nicht viel, aber ich kenne davon auch welche.


    heute ist es endlich mal ein bisschen frühlingshaft hier bei uns. 15°C und sonnenschein. balsam für die seele!


    ich wünsche dir ein schönes und beschwerdefreies wochenende. ich bin mir sicher, dass du deine beschwerden bald in den griff bekommen wirst! wenn ich das geschafft habe, wirst du das mit links machen!

    @ coffegirl:

    auch wenn es naheliegt, solltest du dich dennoch nicht sofort in die psycho-ecke schieben lassen! das machen schulmediziner besonders gerne, aber sie haben oftmals unrecht. ich denke, dass du deine ernährung stark kontrollieren und ggf. ändern solltest!


    was für mittelchen sollst du denn jetzt einnehmen?

    @ hkala:

    klingt so, als wäre diese reizdarmernährung überhaupt nichts für mich. ich koche auch viel zu gerne nach gefühl und lust. natürlich weiß ich längst, welche nahrungsmittel ich nicht essen sollte und welche gut für mich sind. und danach richte ich mich dann auch! kein thema!


    bei mir wurde nie was festgestellt, weder bei darmspiegelung, noch bei magenspiegelung, noch bei diversen stuhl- und blutuntersuchungen. wenn es danach geht, bin ich "kerngesund". gut zu wissen! das erleichtert einem auf jeden fall das ganze erheblich, wenn man das weiß! den rest muss ich jetzt selbst in den griff bekommen, wie du ja weißt. ich denke, das wird bei dir auch der fall sein. allerdings die untersuchungen würde ich vielleicht doch mal machen. alleine schon deswegen, um eben diese sicherheit zu haben.


    ein schönes wochenende wünsche ich euch allen!


    mfg aus paderborn,


    dominik

    huhu,


    also ich hab jetzt nicht alles gelesen, ermute aber grad ein grund für meine morgendliche übelkeit, ständige blähungen und durchfall gefunden zu haben :-o:-o


    ich habe nämlich auch enen reizdarm, jedenfalls attestierte mir das ein arzt mal vor so 2 jahren, ich hatte immer schmerzen inner seite beim gehen, laufen und manchmal nur so, ultraschall ergab reizdarm, ok, hab mir nichts bei gedacht...


    was ist das eigentlich und was hat man für beschwerden? können meine probleme dami tzusammenhängen??

    Hallo Dominik!

    Den Herrn Wagner zu fragen, ist sicherlich eine klasse Idee! Ich habe das Gefuehl, er ist einer der Wenigen, der richtig Ahnung hat, und sich wirklich selbst heilte von RDS!


    Super, dass Du einen neuen Anfang machst! Warum nicht? Ich meine, Du hast soooo lange Zeit vor Dir im Leben, natuerlich willst Du nicht im Buero als Maschine enden. So, wie ich Dich bisher kennenlernte, bist Du gar nicht der Typ dafuer-sorry! Wirst Du Dich dann beim Gesundheitsamt fuer den HP in 16 Monaten vorstellen? Ist das ein Kombistudium?


    Oh, wie konnte diese Entzuendung unter dem Nagel passieren? Ekelig. Hatte das auch schon leicht-wenn ich mich mal mit dem Hammer versehentlich traf oder so! Das tut echt weh!


    Klar, mit diesen Trendsettern kommt nichts bestaendiges dabei raus, ausser jeden Tag neue Versuche! Furchtbar! Sowas kann ich nicht abhaben.


    Es sieht echt so aus, als haette ich einen gewoehnlichen Reizdarm! Ohne Candida, evtl. ein paar Unvertraeglichkeiten! Wer weiss das schon? Werde ich wohl nie rausbekommen.


    Gestern habe ich mich mal dran gesetzt, und dieses Forum Reizdarm von Anfang an durchzulesen (bis Seite 15!). Es ist dabei sehr sehr schade, dass sich Betroffene fuer ein paar Wochen meldeten, und als sie womoeglich geheilt wurden, haben sie sich nie wieder gemeldet! Das sieht man ganz deutlich! Dabei faende ich es viel besser, wenn die Betroffenen doch mal ihre Tips preisgeben wuerden, damit alle was davon haben. Uebrigens haben die meisten von Fasten profitiert-jedoch wie genau geht kaum hervor!


    Liebe Gruesse....und hoffe, Ihr habt schoenes Wetter, sodass Du mit Deiner Verlobten mal bisschen geniessen kannst!


    Slavica.

    hm

    hat mein freund auch schon gesagt, dass ich mich net in die psycho-ecke drängen lassen soll. muss auch weitere untersuchungen machen lassen, ganz fertig is die hausärrztin ja noch nicht. ich berichte und lese fleißig hier mit. :-)