@tweety84:

    Hallo!


    Ganz ehrlich: Vielen lieben Dank für Deine ehrliche Antwort. Ich bin Dir ganz und gar nicht böse deshalb, weder verletzt deswegen, noch anderweitig eingeschüchtert, sondern ganz im Gegenteil: Ich schätze Dich sehr, denn Du sprichst die Wahrheit, und zwar direkt. Ganz ohne um den heißen Brei herumzureiten. Kannst gerne so weitermachen! ;-) Nein, echt! Denn wenn Worte wirklich eine Wirkung bei anderen haben sollen, so muß man eben direkt sein, und ich habe Dich ja um Deine Meinung gefragt.


    Ich weiß, daß ich mich entschuldige, denn ich gebe zu, daß ich zu schwach bin momentan-zu, hm, ich weiß nicht, mit mir selbst beschäftigt... und ich bin faul! Vor allem, wenn es um's Rauchen aufhören geht. Dann frage ich mich blödsinnige Dinge, wie: Was machst Du dann anstelle des Rauchens??? Ich verstricke mich in diesem ganzen stumpfsinnigen Denken. Klar, ansonsten würde die SUCHT auch nicht weiterleben. Sie wäre besiegt.


    Mein Motto momentan? Also, das habe ich mir etwas bei den Haaren herbeigezogen, denn mir bedeuten Ereignisse etwas, und ich möchte mit 30 wirklich sooooo viel verändern in meinem Leben, und damit auch eben mit dem Rauchen aufhören. Das ist ganz klar. Denn meine "20-er Jahre" waren völlig dahin seit meinem 19. Lebensjahr, und ich will den Ausstieg schaffen.


    Du hast ehrlich eine annähernd normale Verdauung durch den Rauchstopp bekommen?


    Sehr interessant, was Du über Caragen schreibst. Abgewandelte Nahrungsmittel sind für uns wohl allgemein nichts-war auch meine Erkenntnis.


    Wie geht es Dir ansonsten so?


    Liebe Grüsse

    Tja das Rauchen :-)

    Ich muss mal ganz ehrlich sagen: Ich habe ausser meinem Rauchen keine Laster (ausser dem den ich fahre :-) )dass das nicht gesund ist und bestimmt auch nicht gut für meinen Darm ist schon klar. Aber ich habe mich seit die probleme mit dem Reizdarm so massiv wurden , so massiv eingeschränkt und geändert, das mir ja das bischen rauchen noch bleiben soll :°(


    Zur Begründung: Ich habe zu meinen Glanzzeiten 3 Kannen Kaffe am Tag getrunken , wenn ich was gegessen habe , dann Steak, Currywurst, Frikadellen usw. ... das alles habe ich geändert, habe sogar zum Schluss Fenchel/Anis/Kümmel Tee getrunken und nichts hat geholfen oder die Situation gebessert. Wenn ich jetzt auch noch das Rauchen aufgeben soll, nur um mal auszuprobieren ob das jetzt hilft, kann ich mir ja eigentlich gerade einen Strick kaufen.

    Rauchen aufgeben

    meine eltern haben beide seit ihrem 18ten lebensjahr geraucht. und beiden haben je 20 - 25 zigaretten pro tag verqualmt. vor 3 jahren haben sie dann an so einer gruppenhypnose mit magnetakupunktur teilgenommen und von einem tag auf den nächsten aufgehört zu rauchen. die beiden hatten nach dieser hypnose (1 termin war das nur) gar nicht mehr das verlangen zu rauchen. meine mutter hat es dann aus trotz noch mal versucht und hätte fast gekotzt, so ekelig fand sie die zigarette. gekostet hat das ganze 50€ pro person und wurde durch einen arzt durchgeführt.

    Hallo!

    @Trucker32:

    Hallo!


    Nun, wie Du beschrieben hast, warst Du wohl krampfhaft damit beschäftigt, die externen Gifte zu eliminieren. Jedoch hast Du mal an Dein Innerstes auch gedacht? Denn ich bin der Meinung, daß das seelische Leben ebenfalls zuviel Einfluß auf unseren Darm hat, und diesen förmlich bei der normalen Verdauung blockiert. Weißt Du, das Rauchen-das ist Dein letzter Laster, wie Du ihn so schön beschrieben hast-aber ist es das wirklich so sehr Wert, daß Du daran so hängst? Super, daß Du es reduziert hast, natürlich. Jedoch hast Du bestimmt sehr viele seelische Laster, wie ich auch, die es zu beseitigen gibt. Deren Beseitigung wird auch nicht wirklich weh tun-im Gegensatz zu den materiellen Lastern (Schokolade, Kaffee etc.). Ich habe selbst bemerkt, daß mir im glücklichen Zustand der Darm relativ super arbeitet-und das ist in meinen Augen der Zustand, der uns wohl oftmals noch fehlt. Hast es auch mal mit grünem Tee versucht? Der hilft mir wunderbar, und schmeckt nicht mal so schlecht.


    Liebe Grüsse

    @Tinka:

    Hallo Tinka!


    Na, wie geht's Dir mittlerweile? Hab' lange nichts mehr von Dir gehört. Was machen Deine Untersuchungen?


    Alles Liebe

    hi slavica,

    bei mir ist die seele momentan etwas deprimiert. mein mann und ich haben unsere chromosomenanalyse vorliegen. leider ist bei meinem mann nicht alles ok und das ist für unsere kinderwunsch leider nicht so gut.


    was meine magen-darm-probleme angeht, so schwankt das halt immer. ein paar tage geht es gut und dann ist wieder ein termin und mir geht es schlecht. ich habe jetzt gelesen, dass es eine ärztin in münchen gibt, die bei reizdarm-patienten hypnose macht und damit große erfolge hat. ich will mich mal erkundigen, ob es bei mir in der gegend auch einen arzt gibt, der das macht, denn ausprobieren würde ich das gerne. ärzte haben wohl erforscht, dass bei RDS das bauchhirn die steuerung übernimmt und das kann ich mir auch wirklich gut vorstellen. zumindest bei mir weiß ich inzwischen sicher, dass es meine psyche ist, die meinen bauch verrückt spielen lässt. lebensmittelunverträglichkeiten habe ich keine. also muss ich einfach das beste aus meiner situation machen und versuchen zur ruhe zu kommen - gedanklich vor allem.


    lg tinka

    @Tinka:

    Hallo Tinka!


    Oh je, das ist aber keine so dolle Nachricht. Vielleicht solltet Ihr doch einfach auf eine Adoption plädieren. Kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, daß ich froh bin, nicht im Heim gelandet zu sein. Und um dem Kind eine normale Entwicklung zu gewährleisten, sind eben nur ein paar wenige Dinge zu beachten, sonst nichts. Aber da wird Euch auch das Jugendamt beraten. Wahrscheinlich soll es bei Euch beiden einfach nicht so sein... und vielleicht ist es für Deinen Bauch sogar die bessere Lösung, wer weiß! Was denkst Du darüber?


    Diese Ärztin hat damit wirklich gute Erfolge? Gut, bei mir sind nicht alle anderen Faktoren ausgeschlossen-deshalb bin ich noch nicht auf dem Stand. Das Bauchhirn ist übrigens das vegetative Nervensystem, das man genauso gut mit der Impuls-Therapie steuern kann. Aber Hypnose hört sich auch nicht schlecht an.


    Du hast auch Probleme mit dem Darm? Heute habe ich starke Probleme mit Verstopfung etc. Ätzend! Nun, meine Ernährung ließ gestern auch etwas zu wünschen übrig. :-) Hilft Dir eigentlich auch Fußreflexzonenmassage, wenn Du Schübe hast? Das entspannt meinen Bauch herrlich!


    Liebe Grüsse

    Hallo, an alle!

    Hallo, Leute!Wollte mich einfachso mal melden, und fragen wie es euch geht und mich selbst bissel ausweinen:°(


    Also 1: wie geht,s euch? Hoffentlich nicht so wie mir momentan..


    Tinka:


    Weisst du, meiner Meinung nach, gibt,s nichts schlechtes das nicht für etwas gut wäre, anders gesagt: alles ist für etwas gut, nur manchmal halt ist es schwer dies rauszukriegen, wofür es denn gut sein soll... Auf jedem Fall allein schon einen Kinderwunsch zu haben ist etwas sehr schönes und nicht alle verstehen ihr Glück im Familienleben, und dass du und dein Mann es habt ist ein Geschenk von G-t! Es wird schon irgendwie, natürlich ist es sehr traurig, zu verstehen, dass man vielleicht kein eigenes Kind haben kann, aber übrigens kann es auch keiner 100 sagen, dass es nicht geht.


    Ich kenne Fälle, wo es für total unwahrscheinlich gehalten wurde, die Frau hat natürlich keine Pille genommen, und plötzlich: zack! Schwanger!


    Also, lass dich nicht enttäuschen!UNd noch was wollte ich dir sagen: das mit Hypnosen hab ich auch gehört, dass es hilft, aber nicht im Bezug auf diese Frau in München.


    Ja, und ich kenne eine sehr gute Ärtzin in Köln, ich habe das eigentlich hier schon einmal geschrieben, also falls du ihre Daten brauchst, kannst dich gerne an mich wenden.


    Nun zum Ausweinen: Ach Leute, mein Magen ist seit einer Woche totaaaal verrückt!Ich habe G-t sei Dank kaum DF, aber dafür schreckliche Magenschmerzen, so krampfartig.


    Wache jede Nacht zur selben Zeit davon auf. Nehme so homäopatisches Zeug und die ganze Zeit so Pfefferminz, Kamillentee, naja, bis jetzt nicht so wirklich erfolgreich.


    Ich glaub ich rufe morgen meine Ärtzin an, und frage, was sie mir so raten kann.. Wisst ihr vielleicht was so gegen Magenkrämpfe hilft?Also ich weiss, dass es bei mir durch die überflüssige Säure verursacht wird.


    Liebe Grüsse an Leidensgenossen


    *:)

    chquita

    du arme. wenn es bei dir an der überschüssigen säure liegt, dann nimm doch mal rennie oder maloxan. bei mir hilft das immer recht schnell.


    dein tipp mit der kölner ärztin ist gut, aber ich komme aus dortmund und möchte nicht so weit fahren. am liebsten wäre es mir, wenn ich so einen arzt hier bei mir in der nähe finden würde.


    slavica


    wenn es bei uns nicht klappt mit einem leiblichen kind, werden wir uns auf jeden fall um adoption bemühen. dafür sind wir nur momentan noch nicht lange genug verheiratet. und 2 versuche mit k.B. wollen wir noch durchführen lassen. natürlich ist jetzt die angst im hinterkopf, ein krankes kind zu bekommen, aber wir vertrauen den ärzten und die sagen, dass die wahrscheinlichkeit dafür nur leicht erhöht ist im vergleich zu gesunden paaren.


    insgesamt habe ich festgestellt, dass ich - auch wenn keine komischen termine anstehen - ca. alle 2 wochen durchfall habe. heute war es mal wieder so weit. bin heute erst später arbeiten gegangen, weil ich zu hause wieder mal nicht weg kam. ich habe aber jetzt was gelesen, wodurch RDS hervorgerufen werden kann und glaube, dass das bei mir der fall ist. da stand, dass RDS plötzlich auftreten kann, durch die einnahme eines antibiotikums. und vor 1 jahr war ich ja in ägypten und habe dort gegen den durchfall so ein ägyptisches medikament bekommen und mein deutscher arzt zu hause hat dann gesagt, dass ich das bloß nicht mehr nehmen soll, denn das ist halb antibiotikum und halb was anderes (hat übrigens eh nicht geholfen). und seit diesem urlaub habe ich diese ständigen durchfall-probleme. also wird das bei mir dadurch wohl hervorgerufen worden sein. vorher hatte ich nämlich nur gaaaaaaaaaaanz selten mal durchfall.


    lg tinka

    Reizdarm

    Hallo Gegenlicht...


    Reizdarm

    Habe das gleiche Problem. Oftmals Schmerzen im Unterbauch über der linken Leiste. Habe schon Darmspiegelung, Orthopäde, Chirug, Internist und Urologe incl. erweiterte Krebsvorsorge die aber absolut negativ war, hinter mir. Alle sagen das gleiche: REIZDARM und Blähungen und das morgens bei nüchternem Magen. Ich reibe mir jetzt die Hautstelle mit einem Fluid ein, das aus Kräutern besteht. Nennt sich OLBAS und hat das frühere PoHo (ebenfalls) ein Äthrisches Fluid oder auch Öl, abgelöst. Das wirkt eigendlich ganz gut bzw. hat zumindest eine lindernde Wirkung. Es gibt aber eine Menge Seiten (Google) in der viele Tips zur Linderung stehen vor allem auch auf Naturheilender Basis wie Salbei, Minze, Kamille. Übrigens ist Reizdarm keine Krankheit sondern "nur" eine Fehlfunktion des Darms.

    @chquita, Tinka:

    Hallo Ihr beiden!


    Chquita: Versuch' mal, eine Wärmflasche mit warmem Wasser zu füllen (jedoch nicht so sehr, daß sie schwer wird!), und diese auf Deinen Bauch zu legen, wenn Du Krämpfe hast. Das hilft mir immer. Ätherische Öle, wie Kamille, Pfefferminze etc. können den empfindlichen Magen zusätzlich reizen! Das wird oft verschwiegen. Zur Säureregulierung kann ich Bullrich-Salz empfehlen, denn das balanciert den Mineralienhaushalt dauerhaft. Maloxan, Riopan etc. helfen nur vorübergehend. Ich wünsche Dir eine gute Besserung!

    @ Tinka:

    Wegen des Antibiotikums: Hast Du mal Deine Darmflora in Ordnung gebracht nach der Einnahme? Denn vielleicht ist da der springende Punkt.


    Ich weiß, eine Adoption ist nicht das einfachste. Natürlich wäre ein eigenes Kind ein bisschen anderst, denn Du hast es einfach 9 Monate unter Deinem Herz getragen, und es hätte einfach Eure Gene. Ist schon verständlich. Ich wünsche Euch, daß es am Endeffekt doch klappt. Die Angst, ein krankes Kind zu bekommen, ist bei jedem Paar gegeben, und die Wahrscheinlichkeit ist nie wirklich größer oder kleiner. Weißt Du, ich denke, wenn man vor vollendeten Tatsachen steht, sieht man die Situation immer total anderst, und man wird das Kind genauso lieben, als wenn es gesund wäre. Wobei wir natürlich überhaupt nicht hoffen, daß es krank wird. Ich habe mit Schwerstbehinderten gearbeitet, und kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, daß deren Eltern so empfinden. Wir hatten alle zusammen eine wunderschöne Zeit verbracht. Deswegen mach' Dir darüber nicht zu große Gedanken.


    Liebe Grüsse

    @Tinka:

    Hallo Tinka!


    Vergessen? ;-D Du bist lustig. Könnte mir auch passiert sein... Hm, wenn man zuviel nachdenkt über seine Darmgeschichte, dann ist man eben oft zu verwirrt zum logischen Denken. Es gibt da dieses Paidoflor und Mutaflor in der Apotheke frei verkäuflich...eines ist für die Dünndarm- und das andere für die Dickdarmflora. Allerdings sind die nicht gerade billig. An Deiner Stelle würde ich mich da mal in der Apo beraten lassen. Gibt eben viele Varianten... auch auf homöopathischerer Basis. Erfahrungswerte habe ich jetzt keine, da es bei mir nicht die Darmflora ist-leider! Aber frag' doch mal die anderen Leidensgenossen!


    Gruss

    :-) Hallo!


    Ich habe das gleich Problem wie ihr RDS.Was mich mittleweile so nervt,da es mein ganzen Tagesablauf bestimmt.jeden morgen bevor ich zur arbeit gehe muss ich mind.2-3 mal zur Toil.,Habe ich allerdings frei oder urlaub muss ich garnicht oder einmal und mein stuhl sieht ganz in ordnung aus.Mittlerweile ist es bei mir schon so schlimm selbst wenn ich abends mit ne freundin weggehen will bin ich so aufgeregt das ich ständig zur toilette muss.oder in der ubahn mit einmal bekomme ich so ein komisches gefühl im magen das ich nur noch daran denke wie ich am schnellsten zur toilette komme.ich war vor 2 Jahren mal in Phyologischer Behandlung und bekam auch diese Insidon Tabl.aber dadurch ging mein RDS nicht weg.es geht mal hoch und runter.mal ist es besser dann denk ich wow mein Reizdarm ist weg. und nächsten tag kann ich wieder 5 mal zur toilette rennen.wie gehts euch damit?

    @alle:

    Hallo!


    Nun, ich habe die letzten zwei Wochen irgendwie sehr seltsame Erfahrungen gemacht. Normalerweise habe ich eine eher sitzende Tätigkeit, jedoch mit weniger Bewegung. Bisher ging es mir dabei mit jedem Mal schlechter und schlechter. Nun war ich aber letztes und dieses Wochenende (jeweils 2 Tage lang!) beim Oliven pflücken ganztägig unterwegs. Es ist total fernab von jeglicher Zivilisation in sauberster Natur, und man bewegt und steht bzw. klettert den ganzen Tag. Da es mich so ausgelaugt hat, habe ich jeden Tag (!!!!) massig Kuchen, Schokokekse, Käse aus KUHMILCH!!! etc. gegessen. Ich dachte schon: Oh je, mein Darm wird streiken mit so einer Ernährung. Aber nein: Mir geht und ging es prächtigst, ich bin so fit und fühle mich die ganze Woche über so hungrig und fast beschwerdefrei, daß ich es kaum glauben kann! Fazit: Nicht denken, viel bewegen und sich glücklich fühlen übertönt den RDS fast komplett! War so perplex von der Erfahrung, daß ich es Euch mitteilen wollte... aber RDS ist eben eine Zivilisationskrankheit, die aus Streß, Verunreinigung, sich-unwohl-fühlen und Konservierungsstoffe herrührt. Der Kuchen und die Kekse waren eben selbst gebacken...


    Liebe Grüsse