huhu,


    es heißt ja nicht umsonst, dass im Darm die Gesundheit sitzt, etwas direkter gesagt, die Seele.


    Stress ist ein großer Faktor bei RDS. Auch die unbewussten Probleme, die einem auf der Seele liegen.

    @ Trucker,

    es wird helfen, das Rauchen sein zu lassen. Aber das mgische Wundermittel, dass alle Beschwerden verschwinden lässt, ist es auch nicht. RDS ist ein Zusammenspiel sehr vieler Faktoren.

    @moppyfünfundzwanzig

    Versuch Dich mal frei zu machen. RDS wird nicht besser, wenn du jeden Gedanken darauf lenkst und konzentrierst. Ich weiß, dass klingt merkwürdig und viele denken jetzt wahrscheinlich "Hallo, ich habs mir nicht ausgesucht, aber RDS bestimmt mein Leben"....


    Das ist so nicht ganz richtig. Je mehr man sich damit befasst, was wo wie wann schief gehen oder weh tun könnte, umso eher passiert es. *ist das verständlich?*


    Ich hab 2005 so viel Stress gehabt und Probleme an mich rangelassen, dass es mich buchstäblich zerfressen hat und ich ins KH kam wg Darmblutungen mit furchtbaren Krämpfen etc. Das war so ziemlich das Highlight meiner bisherigen RDS-Karriere und gleichzeitig auch ein immenser Warnschuss.


    Seitdem versuche ich, Probleme offen auszusprechen, oder niederzuschreiben und v.a. mich zu entspannen. Es sind so viele Faktoren, die einem helfen können, 1-2 allein zu ändern bringt nicht wirklich was, es ist das Gesamtpaket. Schließlich ist die Verdauung und der Körper an sich ja auch eine Kaskade von mio. von Abläufen und Einflüssen.


    Zum AUfbessern der Darmflora versuch ichs ab und wann mit Joghurt bzw Perenterol (Hefebakterien-Medikament).


    Ich wünsch Euch viel Erfolg :-)

    hallo!


    was für symptome hat man denn bei nem RDS?


    meine ganze familie hat darm-problematiken in verschiedenene formen.


    bei mir ist es so,dass ich sehr oft ganz direkt nach dme essen auf toilette muss und der stuhl dann auch durchfall ist.und wunderbar duftet%-|


    schlimm ist es immer,wenn gegrillt wird.ich hab aber noch nicht drauf geachtet,bei welchen lebensmittel es besonders häufig ist.


    ich war jetzt am wochenende bei meinem neuen freund,und da traut man sich als frau natürlich nicht,so aufs klo zu gehen. zumal da sja auch immer so schön leise ist:=o


    also hab ich mit ca 15 stunden lang verkniffen,aufs klo zu gehen,argh!


    der lohn dafür ist dann,dass es im magen bzw eher im darm sowas von rumort und grummelt...sehr unangenehm.


    aber wie ich das hier so überflogen habe gibts da keine dollen möglichkeiten, das zu verbessern,oder?


    helfen denn wenigstens so rennie oder lefax ein wenig??

    lunali

    aus dem was du schreibst entnehme ich, dass es bei dir oft nach dem essen vorkommt. ich würde an deiner stelle mal beim allergologen auf lebensmittelunverträglichkeiten testen lassen, denn das klingt schon fast so.


    ich könnte das gar nicht, mir so lange den klogang zu verkneifen....

    Ja Schade,hätte mich gefreut wenn es was bringen würde aber vieleicht hilft es bei anderen. (Oftmals sind es Getreide.- oder Milchprodukte)
    Laut Test war bei mir keine Getreideallergie und trotzdem hat es geholfen deswegen denke ich auch das es ne Kopfsache ist.


    Ich für mich habe entschieden das es das Schwarzbrot ist und seit dem brauche ich nicht mehr bei jeder Tankstelle auf den Weg zur Arbeit einen Boxenstop einlegen.


    Endlich kreisen wieder andere Gedanken in meinem Kopf und das ist der Punkt.


    Ist natürlich nicht bei jedem so.

    Johntoni:


    Ist bei mir aber auch so.


    Laut Test-kann ich Getreide vertragen, doch in Wirklichkeit-nicht immer, also öfters nicht.


    Es muss aber eigentlich nicht unbedingt dein Kopf sein, denn ich habe gehört(und nämlich auch von Ärtzten) dass Glutenunverträglichkeiten in einer versteckten Form sein können, also sieht man das nicht immer am Testergebnis.


    Ich habe mich auch eine Zeitlang total Glutenfrei ernährt und es hat seeeehr viel gebracht!


    Also viel Glück an alle!


    P.S. übrigens, meine Magenschmerzen sind immer noch nicht ganz weg, schon seit 3 Wochen, hilfe!:(v


    Wird aber wieder!:)*


    Grüsse an alle!

    Guten morgen!

    Ich habe Eure Diskussion mal einfach verfolgt, und kann dazu sagen, daß es ja auch nicht alles immer gleich eine Allergie sein muß. Deshalb habe ich mich persönlich noch nie einem Allergietest unterzogen. Nur etwa 3-5% aller Menschen leiden tatsächlich unter einer ALLERGIE. Aber Menschen entwickeln aus oft unerklärlichen Gründen leicht Intolleranzen. Bei mir ist es beispielsweise Eiweiß (bzw. Ei-Intolleranz, Milchintolleranz etc.). Und das kommt nur manchmal vor. Wenn ich es z. B. alle 4 Wochen mal zu mir nehme, dann passiert nichts. Man kann dies sogar heilen. Jedoch sind in diesem Fall Allergietests völliger Schwachsinn, denn sie sprechen nicht darauf an.


    Daß jedoch das Brot so vielen hier Probleme macht, ist interessant zu hören. Geht es Euch ohne Brot total gut, oder nur eindeutig besser? Meine Güte, es ist schwer für mich, keine Kohlenhydrate zu mir zu nehmen. Laßt Ihr gleichzeitig auch Nudeln etc. weg?


    Liebe Grüsse

    hallo slavica!

    die unverträglichkeit von brot habe ich auch. allerdings nur von bestimmten sorten bzw. bei bestimmten mengen. ich esse fast nur brot, das sehr wenig roggen enthält, denn von roggen bekomme ich blähungen. und wenn ich zu viel davon esse, dann bekomme ich durchfall. am besten vertrage ich weißbrot --> sandwich-toast :-) oder normale brötchen. maisbrot/-brötchen vertrage ich auch sehr gut. früher hatte ich oft eine leichte verstopfung und habe dann immer vollkornbrot gegessen. das hat mir geholfen.


    auf nudeln verzichte ich nicht. die liebe ich!!!!! und auch reis und kartoffeln. solche dinge vertrage ich eigentlich auch gut.


    lg tinka

    guten morgen

    ich habe heute ein blödes gefühl im darm. kann das nicht gut beschreiben. war schon 2mal auf der toilette, aber hatte zum glück keinen durchfall. habe aber so ein inneres grummeln, wie blähungen. wäre ich jetzt zu hause, wäre mir das egal, denn da müsste ich mich nicht so zusammenreißen. aber hier im büro ist das nicht wirklich toll..... ich will ja auch nicht alle paar minuten zur toi rennen... echt blöd...


    so, wollte nur mal kurz meinen frust raus lassen ;-)


    schönes wochenende wünsche ich schon mal allen!


    tinka

    @Tinka:

    Hallo!


    Du arme...weiß, wie das ist. Es ist einfach ein Teil im Darm etwas verkrampft (warum auch immer), und das verursacht Luft im Darm, und dieses Grummeln. Ist nichts schlimmes, und vergeht auch wieder. Jedoch ist es einfach unangenehm, während man unter Leuten ist, ich weiß. Außerdem wäre hinlegen die beste Entspannung für den Darm, und würde alles beseitigen. Echt blöd!


    Aber warum Roggen? Bei mir sorgt es für übelste Verstopfung. Hat es mehr Gluten? Oder was ist ausschlaggebend? Denn Weißbrot etc. vertrage ich auch viiiiel besser! Obwohl es viel ungesünder ist. Nun, was ich neulich hier gehört habe: Eines der ungesündesten Dinge, die wir essen, ist Brot. Kann man kaum glauben, jedoch habe ich nachgefragt. Es ist die Zubereitung mit Konservierungsstoffen, und was die alles zusätzlich an Geschmacksverstärkern etc. reintun. Wohl auch zuviel Hefe. Hefefreies, selbstgebackenes Brot ist am gesündesten. Das mache ich mir auch manchmal. Viel leichter und besser verträglich, als gekauftes Brot-wobei das deutsche Brot von Euch ja noch viiiiel schwerer im Magen liegt. Das kann ich kaum essen, ganz ehrlich. Maisbrot tut mir auch supergut.


    Liebe Grüsse und auch Dir ein wunderschönes Wochenende.