richtige Pantoprazol-Einnahme bei Reflux

    Ist es besser Pantoprazol gegen Reflux abends einzunehmen?


    und wäre eine Einnahme von pantoprazol 20mg 1-0-1 dasselbe wie 40mg 1-0-0 ..odr muss ich die 2x20mg auf einmal nehmen..um den selben Effekt zu erzielen?


    habe wegen Reflux schluckbeschwerden...und von meiner Hausärztin 20mg pantoprazol für Abends bekommen...allerdings könnte es etwas besserr wirken..deswegen frage ich...überlege auch auf 40mg raufzugehen.

  • 9 Antworten

    meine Ärztin meinte ja, dass ich die Dosis erhöhen darf/soll wenn ich keine Besserung erfahre.


    deshalb meine Frage ob es besser ist einmal 40mg(quasi 2 Tabletten auf einmal) zu schlucken, oder morgens und abends jeweils 20mg.


    und wenn 40mg auf einmal..wann am besten (morgens oder abends)


    wie gesagt..ich habe Refluxösophagitis.

    Ja ok. Pantoprazol wird morgens eine halbe Std. vor dem Essen eingenommen. Dadurch wird die Magenschleimhaut geschützt und verhindert das die Magensäure hochkommt. Auf Dauer wird die Speiseröhre dadurch verätzt - entzündet sich. Bei dir kommen wohl auch noch andere Faktoren dazu, und ich habe den Eindruck, dass dir einige Informationen fehlen.


    Vermeide stark säurehaltige, stark angebratene und gewürzte Speisen. Zucker und fettige Speisen sind ebenfalls ungesund. Nimm mehrere kleinere Mahlzeiten zu dir. Nach dem Essen vermeide das Bücken - z.B. um Schuhe zuzubinden. Beschäftige dich mit deiner Ernährung allgemein. Durch die richtige Ernährung linderst Du schon deine Erkrankung.


    Wenn Du dich hinlegst, lege den Oberkörper höher. So vermeidest Du einen Rückfluß.


    Du solltest wie von deiner Ärztin empfohlen 20mg 1-0-1 einnehmen, jeweils eine halbe Std. vor dem Essen. Stelle unbedingt deine Ernährung um bzw. achte darauf was Du ißt. Erhöhen kann man die Dosis fast immer - nach Rücksprache mit den Ärzten. Manchmal kann man sogar die Dosis verringern oder ganz darauf verzichten, wenn man ein paar Veränderungen vornimmt. Dazu gehört aber auch die Information über die Zusammenhänge deiner Erkrankung und immer auch das Gespräch mit den Ärzten. Alles Gute für dich.

    @ Fizzlypuzzly

    vielen dank für deine ausführliche Antwort.


    Meine Ernährung habe ich schon umgestellt, ebenso mit rauchen aufgehört und nur noch sehr selten Alkohol.


    Kann man sagen dass du es für sinnvoller hälst 2 mal 20 mg (morgens und abends) zu nehmen als 40mg auf einmal?


    mein Gedanke war daß 40mg auf einmal die Magensäure mehr hemmen als 2 mal 20 mg, oder ist das totaler quatsch??

    Ich sollte PP auf Dauer nehmen. Bei einer Störung und durch andere Erkrankungen war das für mich ca. 3 Monate erforderlich. Danach habe ich im Gespräch mit meinem Arzt die Dosis verringert und iwann ganz gelassen. Seit 3 Jahren brauche ich PP nicht mehr. Was ich dir damit sagen will ist, dass ich die Einnahme wie von deiner Ärztin empfohlen für sinnvoll halte. Mal ein Beispiel: Wenn Du Antibiotika oder Morphine nehmen müsstest, ist die zeitliche Einnahme zunächst wichtiger als die Dosis, weil die Wirkung eben zeitlich begrenzt ist.


    Frage dich, was es dir bringen würde nur morgens 40mg zu nehmen und was davon für die Nacht bleibt. Wenn Du es unbedingt wissen willst, kann dich niemand hindern das auszuprobieren. Und dann schau mal, mit welcher Art der Einnahme es dir besser oder schlechter geht. Mach dir aber auch bewusst, dass Du deinen Körper damit stressen und sich deine Erkrankung dadurch verschlimmern könnte. Denn jede Magensäure die jetzt noch hochkommt ist schon eine zuviel.

    Guten Morgen, ganz ehrlich: am besten gar nicht nehmen oder nur super kurz!


    Lerne lieber Deinen Körper kennen: Was verträgt er? Was nicht? Welche Menge ist zu groß / zu unverdaulich / zu ungesund? Führe ein Ernährungstagebuch über jeden (!) Bissen und nimm Plan-B Medikamenten (Angurate Magentee, Iberogast, Gastrovegetalin und Produkte auf Alginat-Basis). Den größten Gefallen den Du Dir tun kannst ist vernümftig zu essen und die Chemie nicht zu nehmen.


    Gute Besserung!