wenn du das als Problem ansiehst, wirst du nicht umhin kommen, einen Arzt aufzusuchen.


    Ansonsten mal noch einen Tipp von einem Nichtmediziner: Lass mal bewusst die Melone und ggf auch andere "rote" Lebensmittel weg und schau wie dein Stuhl dann ist. Vielleicht beruhigt dich das ein wenig.

    Meine Güte, da macht man sich hier die Mühe, zu antworten, zu versuchen die Angst zu nehmen (bei uns in der Familie gabs mehr als einmal Darmkrebs und die hatten alles, nur das nicht!) und kriegts so gedankt. Dann frag halt hier nicht, wenn du uns eh nicht glaubst. Dann kann man die Zeit in die Leute investieren, die Ratschläge annehmen (wollen). Unmöglich sowas; sorry, aber bei sowas platzt mir der Kragen. Dann geh halt zum Arzt, mach ne Spiegelung. Aber wenn deine letzte erst 5 Jahre zurückliegt (steht glaub ich in nem anderen Faden), in so ner Zeitspanne wächst kein Krebs. Aber das glaubst du ja eh nicht.

    Weil es ein med forum ist und ich erwartet hatte von einem mediziner eine Antwort zu bekommen.


    Desweiteren ist es wohl erlaubt anderer Meinung zu sein.


    Ich hätte auch einfach gerne mehrere Meinungen dazu gehört.


    lg

    Es steht doch ganz deutlich geschrieben, dass das hier ein Laienforum ist. Also schreiben hier auch Laien. Eine medizinische Antwort wirst du hier kaum bekommen. Du hast viele Antwrten bekommen, alle sagen kein Krebs. Was möchtest du denn noch wissen? Zu was brauchst du noch Meinungen? *:)

    Was für Probleme haben Menschen mit ordentlichen Darmkrankheit?


    Ich habe andauernd Durchfall und Verstopfung und dazu Bauchschmerzen.


    Auch mal eine Woche durch helles Blut im Stuhl und dann diese roten Fasern ..

    Zitat

    Was für Probleme haben Menschen mit ordentlichen Darmkrankheit?

    Welche Menschen? Ich hab keine Probleme mit Darmkrankheiten. Aber bei deinen Beschweden (und ich rede nicht von den Fasern der Melone) würde ich eher nen Reizdarm oder irgendwelche Allergien bzw. Unverträglichkeiten und Intoleranzen vermuten. Wie sieht denn deine Ernährung so im Groben aus? Schreib doch mal zwei, drei Beispieltage auf.

    Zitat

    Auch mal eine Woche durch helles Blut im Stuhl

    Jo. Hab ich auch. Ich lebe noch. Das deutet auf Fissuren oder Hämorrhiden hin. Und nein, die muss man nicht zwingend spüren.

    Nunja so einfach ist es nicht.


    Ohne Abführmittel schaffe ich es nicht, da ich dann unheimliche Schmerzen beim Stuhlgang habe.


    Viel trinken, lein- flohsamen haben keinen langfristigen erfolg gebracht ...


    Ich benütze aber ein relativ leichtes abführmittel, alos nicht molag. oder wie das Zeug heißt, dieses nur für den Notfall.


    Für richtig schlimme Zeiten gibts ja diese Tuben, die man sich quasi reinsteckt hinten und nach 20 min hat man alles raus.


    Die habe ich vor Kontrollen immer Zuhause nehmen müssen.


    lg

    Wie ist denn nun die Ernährung? Die hat ja auch viel mit der Verdauung zu tun.


    Man kann auch ganz einfach einen Einlauf machen. Mit Wasser, vielleicht eine PRise Salz rein. Meine Großeltern pfiffen sich da noch Kernseife rein....

    alle paar Tage wieder oder wieß