Schon 6x erbrochen und es hört nicht auf – was tun?

    Hi Leute, seit heute morgen übergebe ich mich in regelmäßigen Abständen, 6 mal bisher. Nach dem ersten mal nahm ich Vomex und aß 2 trockene Toastbrote. Als es mir weiterhin gut ging nochmal 2 Toastbrote. Dann wurde mir wieder übel und ich musste mich übergeben. Nach einiger Zeit wieder und wieder. Erst kamen die Toastbrote, dann nurnoch klare Flüssigkeit. Hab Vomex nochmal genommen (schmeckt süßlich). Als ich mich erneut übergeben musste, schmeckte ich Vomex wieder, wurde also irgendwie nichtmal aufgenommen. Also auch wenn ich nichts esse und trinke oder nur wasser trinke, nach ca ner 20 30 min wird mir wieder schlecht und irgendwann muss ich wieder brechen.


    Was ist denn das? Wollte heute eigentlich wegen was anderem zu nem Doc, aber kam nicht raus bei dem Gekotze. Hört das irgendwann von allein auf? Muss einfach alles raus oder was ist das? Soll ich einen Arzt anrufen? Ich bin auch so müde und kann nicht schlafen, weil ich Schmerzen habe und nicht brechend wachwerden will.


    Danke fürs Lesen

  • 26 Antworten

    Zum Arzt! Kann ein Magen-Darm Infekt sein oder wesentlich schlimmer.


    Bei mir wars ein Darmverschluss in Folge von Narbengewebsbildung nach einer BauchraumOP.


    So schlimm muss es nicht sein, jedenfalls bist du nach 6 mal Erbrechen definitiv dehydriert. Wenn nichtmal Flüssigkeit drin bleibt, solltest du schleunigst zum Arzt.

    Zitat

    So schlimm muss es nicht sein, jedenfalls bist du nach 6 mal Erbrechen definitiv dehydriert. Wenn nichtmal Flüssigkeit drin bleibt, solltest du schleunigst zum Arzt.

    Ich habe mich bei einer Magen-Darm-Grippe auch schon innerhlab von 5 Stunden 9 mal übergebn. Und Ich lebe noch. Gut ich habe auch nur einen Tag lang gekotzt, schlecht war mir aber noch 2 Wochen lang. Also man muss nich immer gleich vom Schlimmsten ausgehen. @:)

    Klingt nach einem ordentlichen Infekt!


    Ich würde auf jeden Fall bis morgen das Essen weglassen. Trinken: Teelöffelweise. Wenn überhaupt. Bis morgen wird es auch mal ohne gehen; so schnell wird es bei einem (ansonsten gesunden, das ist die Voraussetzung) nicht gefährlich.


    Aber wenn es heute Nacht nicht besser wird: Definitiv morgen früh beim Arzt anrufen. Ggf. kommt er. Einfach in die Praxis gehen würde ich nicht; ggf. bist Du ansteckend.


    Und jetzt:


    Eimer neben das Bett und versuchen, zu schlafen. Oft hilft das auch.

    Cola ist nicht gut – altes Ammenmärchen.


    Sinnvoll wäre, ggf. etwas Traubenzucker zu sich zu nehmen und mal den Finger in Salz zu tippen und abzulecken. Ansonsten STILLES Wasser (Kohlensäure verträgt der gereizte Magen nicht). Oder milden Tee, wenn Dir geschmacklich danach ist.

    Also wenn das Wasser wieder komplett raus kommt, sollte man definitiv zum Arzt gehen. Schadet doch nicht.


    Bei mir hat sich die Dehydrierung durch stark erhöhten Puls bemerkbar gemacht. Das ganze hat in einer Not-OP geendet. Natürlich kann es halb so wild sein, das dachte ich bei mir auch erst. Wars aber nicht. Und wenn der Körper Flüssigkeitsaufnahme komplett verhindert, kann es wirklich gefährlich werden.


    Klar ist sowas selten. Ich finds nur bedenklich, per Ferndiagnose im Internet erstmal pauschal zum Abwarten zu raten.

    auf jeden fall zum arzt gehen, könnte auch das norovirus sein u das ist sehr ansteckend.ich hatte das auch mal u bin im krankenhaus gelandet. lieber einmal mehr eine untersuchung machen.


    gute besserung :)* :)*