Seit Vier Wochen Dünner Übelriechender Stuhlgang

    HALLO BIN ZIEMLICH NEU HIER UND LEG GLEICH MAL LOS MIT


    MEINEN BESCHWERDEN::::


    ALSO ICH HAB SEIT VIER WOCHEN KEINEN NORMALEN STUHLGANG MEHR DER IST IMMER DÜNN UND ÜBELRIECHEND ALSO NICHT NORMAL HAB AUCH SCHON MEDIKAMENTEN GEGEN DURCHFALL GENOMMEN WIE PERENTEROL KAPSELN; IMODIUM AKUT; LOPEDIUM ABER NICHTS HAT GEHOLFEN KANN MIR JEMDAND HELFEN ODER HATTE JEMAND DIE GLEICHEN PROBLEME?

  • 41 Antworten
    Zitat

    was genau Durchfall ist

    Allgemeine Definition von Durchfall (auch Diarrhoe):


    Die Diarrhoe ist eine mehr als dreimalige Entleerung (innerhalb 24h) breiiger oder wässriger, meist größerer Mengen Stuhl, häufig auch mit krampfartigen Schmerzen verbunden.


    Es kann bei Dir von vielem kommen was Du da hast, von einem Virus, über eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, bis hin zu einem Pilz oder was auch immer.


    Geh zum arzt und lass eine Stuhlprobe untersuchen, dann bist Du schlauer.

    Zitat

    also drei bis viermal am Tag muss ich nicht auf die Toilette höchstens einmal...

    wie schon geschrieben wurde, ist Durchfall mind. 3x täglich. Durchfall ist meist mit starken Bauchkrämpfen verbunden und man muss so dringend, dass man sofort auf die Toilette rennen muss. Solang du das nicht hast, seh jetzt nicht wirklich dein problem???


    (z)ich hab aber solche angst vor der stuhluntersuchung das ich mich gar nicht traue dort hin zu gehen!!(/z]


    Vor was genau hast du Angst? Du tust bißchen was vom STuhl ins Röhrchen und gibst es ab. Fertig.

    Zitat

    ich hab aber solche angst vor der stuhluntersuchung das ich mich gar nicht traue dort hin zu gehen!!!

    Wovor hast du denn Angst?


    Ich sags jetzt mal so hart wie es ist...


    Nach einer wirklich gefährlichen Krankheit hört sich Dein Problem nicht an und von alleine, oder Vermutungen hier im Forum etc. wirst Du Deine Sorgen nicht los.


    Ich will nicht unsensibel klingen, denn schon deinem Forenname und den anderen Beiträgen entnehme ich mal das das ales nicht einfach ist für Dich, aber wenn Du dich nie zu einer Untersuchung und Behandlung entschliessen kannst, wirst Du deine Probleme auf Dauer nicht los werden.


    LG *:)

    also

    Bei mir ist es ähnlich. hab seit 3 wochen ganz komischen stuhl, bis heute plötzlich einwenig Blut und Schleim dabei war...


    aber man glaub es nicht, ich freu mich darüber, denn ich leider schon 3 wochen unter angeschlagenheit, müdigkeit, bauch und darm zwicken...


    jetzt hab ich endlich was, was ich dem arzt mitteilen kann, denn der kann nur aus deinen aussage über deine beschwerden vermutungen anstellen und gegebenenfalls untersuchungen anordnen.


    War dann heute bei marzt, hab salofalk verordnet bekommen, dass gegen entzündungen im darm wrikt und bin nächsten diensat bei den darmspiegelung, da verdacht auf dickdarmentzündung.


    ICH BIN ECHT FROH DASS ICH ETWAS HABE, DA ICH ANGST HATTE ICH HAB EINEN REIZDARM ODER ÄHNLICHES...


    Und nur als Tipp: Geh zum Arzt und überleg dir genau was du Ihm sagst, denn wenn die etwas nicht sagst weil du angst vor den möglichen folgen hast, werden dich deine Probleme noch viel länger belasten. Also sei ehrlich zum arzt und versuch deine Symptome genau zu beschreiben, ggf mit einer möglichen Anamnese...


    Hoff ich kommt dir weiterhelfen


    LG


    Mati