Wir haben aktuell Probleme mit unsern Servern.
In ein paar Minuten wird ein neues Update eingespielt, welches die Probleme lösen wird.
Wir bitten um Entschuldigung!

    Sigma-OP wahrscheinlich, wer hat Erfahrungen?

    Hallo Foris!


    Ich habe eine lange Leidensgeschichte die bei mir mit 14 Jahren begann. Ich wurde auf akuten Blinddarm eingeliefert operiert und er wurde entfernt. Er war aber nicht entzündet sondern der Darm war nicht fest und völlig verstopft. Der Arzt machte wieder zu und sagte meiner Mutter das es mal gemacht werden muß wenn ich älter bin.


    Jetzt nach 30 Jahren Verstopfung habe ich eine Rektozele und habe mehrere Termine zur Spiegelung und Röntgen mit Kontrastmittel. Die Ärztin war sehr nett und meinte das es wohl so ist das mein Dickdarm beim Stuhlgang ins kleine Becken rutscht und es dadurch zur chr. Verstopfung kommt was sich für mich logisch anhört da ich nicht länger als 2 Stunden sitzen oder laufen kann ohne Bauchschmerzen zu haben.


    Wenn sich alles bestätigt nach den Untersuchungen wird wohl ein Stück Darm entfernt.


    Hat jemand das schon mal durch und wie ist es?


    Ich nehme jetzt Movicol was wirklich gut ist :)^ würde mich über Erfahrungen freuen

  • 162 Antworten

    Also ich hatte eine Sigmaresektion wegen wiederholter Divertikulitis, aber die OP dürfte (wenn bei dir auch das Sigma entfernt wird) die selbe sein.


    Soll an der Rektozele auch was gemacht werden?


    Was willst du denn wissen?

    Hallo Schneehexe!


    Danke für die Antwort.


    Wie gesagt es werden nächste Woche 2 bis 3 Znersuchungen gemacht und dann wegen einer Sigma op besprochen werden. Keine Ahnung ob die Rektozele gleich mitgemacht werden kann. Ich habe auch ein bischen schiss ob noch was anderes bei den Spiegelungen auftaucht. Ich würde bloß gerne wissen ob so eine op mit kleinen Löchern oder auch mit großem Bauchschnitt gemacht wird. Wie lange man im KH bleiben muß ?


    Hast Du danach abgenommen? Kannst Du jetzt besser aufs Örtchen? ???

    Zitat

    Ich würde bloß gerne wissen ob so eine op mit kleinen Löchern oder auch mit großem Bauchschnitt gemacht wird.

    Wenn du einen erfahrenen Operateur hast, dann müsste das schon laparoskopisch gehen, allerdings muss auch dabei ein ca. 10 cm langer Schnitt im Unterbauch gemacht werden und zusätzlich noch 4 weitere kleine Löcher. Wenn du allerdings schon Bauch-OP's gehabt hast, könnte es u.U. schwierig werden, aber das solltest du mit deinem Arzt absprechen. Bei mir ging es minimalinvasiv, aber im Vorfeld hat der Chefarzt auch gesagt, dass er es mir aufgrund meiner Voroperationen nicht garantieren könnte.

    Zitat

    Wie lange man im KH bleiben muß ?

    Bei mir waren es 12 Tage, ich glaube zwischen 7 und 14 Tagen ist alles möglich.

    Zitat

    Hast Du danach abgenommen?

    Leider nein, aber die meisten nehmen dabei ab, da man die ersten Tage nach der OP nur Suppe, Brei und Joghurt bekommt.

    Zitat

    Kannst Du jetzt besser aufs Örtchen?

    Da hatte ich vorher schon kein Problem ??hatte immer Durchfall ;-D .

    Hallo Schneehexe!


    Danke für Deine Antworten. Wenn es nach mir geht dann würde ich lieber einen richtigen Schnitt bekommen denn die Narbe von vor 14 Jahren ist so dick und verwachsen die könnte gleich mit chic gemacht werden. Der Arzt von damals hatte keine Zeit und wollte Feierabend haben wurde mir ärzählt. Ich habe vor 9 Jahren eine Bauchspiegelung gehabt


    da waren sehr viele Verklebungen und das wird jetzt auch wieder sein. Ich stelle mir einfach vor das es ein besseres arbeiten ist wenn man alles vor sich sieht und die Rektozele könnte auch mit repariert werden. :)^


    Irgendwie freue ich mich drauf das alles quälen vieleicht bald ein Ende hat. Hoffendlich.


    Du kannst immer aufs Örtchen? Du glückliche..... ;-)


    Ich nehme schon wieder 3 Tage Movicol und war drei Tage nicht mehr. Morgen ist eine Grillparty und kann kann nicht länger als 2 Stunden sitzen. |-o dann sind die Bauchschmerzen unerträglich und ich muß nach Hause gehen und mich entspannen.


    l.Grüße!

    Hallo Schneehexe!


    Heute war die Rektoskopie und der Befund ist ventrale Rektozele und Sigma elongatum.


    Das Sigma ist elongiert und extrem mobil.


    Ich bin froh das ein Befund da ist und es nicht die Nerven sind wie immer vom Hausarzt gesagt wird.


    Mal sehen was am Donnerstag raus kommt.


    l.g. :)^

    Zitat

    Mal sehen was am Donnerstag raus kommt.

    Welche Untersuchung steht da an?

    Zitat

    Heute war die Rektoskopie und der Befund ist ventrale Rektozele und Sigma elongatum.


    Das Sigma ist elongiert und extrem mobil.

    Das versteh ich jetzt aber nicht ganz ":/ . Bei einer Rectoskopie kann man doch nur das Rektum einsehen, oder war das eine Koloskopie

    ?

    Hallo Schneehexe!


    Also hier steht Rektoskopie.


    Einbringen des Rektoskopes und Vorspiegeln bis in das Deszendens. Was immer das auch heißt. Weiter: Im Rektum findet sich eine deutliche Rektozele. Das Sigma ist elongiert und extrem mobil,wie bei einer Sigmoideozele. ???


    Alles Fremdwörter für mich.


    Am Donnerstag ist dann das mit dem Kontrastmittel beim Röntgen.


    Ich konnte nur googeln das der Darm wohl zu lang ist.


    Vieleicht weißt Du ja mehr?

    Hallo Erna,


    Sigma elongatum bedeutet in der Tat, dass das Sigma zu lang ist – hatte ich auch. :)z Aber bei mir war es so, dass ich den Stuhl nie auf einmal rausbekam u. das immer nur portionsweise ging. Der Chirurtg im Kh meinte, dass sich mein Darm wie eine Ziehharmonika zusammenziehen würde u. dadurch nur die portionsweise Abgabe möglich ist. Ich musste da bis zu 10 Mal auf die Toi. Verstopfung hatte ich aber nie! :|N Erst seit der OP weiß ich, was Verstopfung heißt. Ich kann seitdem sehr, sehr schlecht auf die Toi... %:| %:| %:| %:| Zudem hatte ich auch noch eine Divertikulitis. (die Divertikel wurden gleich mit entfernt) Verstehe nicht, warum bei dir keine komplette Darmspiegelung gemacht wurde! ":/ Das wäre doch eigentl. sinnvoller gewesen, in Anbetracht einer OP!


    LG! @:)

    Hallo Fix und Foxi!


    Keine Ahnung warum die Darmspiegelung nur so war. Ich weiß bloß das Sie bei mir nie weit kommen bei einer Spiegelung. Ich habe seit ich senken kann Verstopfung und habe immer druck wenn ich pipi machen gehe aber es kommt nur ein Köttel wie beim Hasen.


    Glaub mir, egal was die bei mir machen hauptsache es hört auf. Morgen wird wohl geschaut wie tief mein Darm in das kleine Becken fällt beim Toilettengang mit Kontrastmittel.


    Es drückt ja alles auf die Scheide und den Beckenboden und ist für mich sehr belastend.


    Ich hatte mal Patienten wo sogar die Blase aus der Scheide hing und das will ich nicht haben. Ich wünsche mir nur mal ein Tag ohne Bauchschmerzen.

    Heute war die letzte Voruntersuchung mit Kontrastmittel und Röntgen. Ich habe mich sehr geschämt,geniert u.s.w. aber es half ja nichts. Der Befund wurde heute nicht gleich geschrieben weil zu viele Patienten waren. Ich habe nur gesehen das der Darm im kleinen Becken liegt und mehre große Aussackungen hat. Der Dr. sagte es wundert Ihn nicht das ich nicht auf,s Klo kann. Der Beckenboden wird mit gestafft und der Dickdarm so weit notwendig entfernt. Dir Rektozele wird nicht mit gemacht,soll später wohl gemacht werden.


    Einen Termin habe ich ende des Monats. Man braucht ja vor der OP nicht mehr abführen was mich wunderte aber das ist wohl heute so.

    Hallo Schneehexe!


    Der Dr. hat gesagt sie wollen das mit kleinen Löchern machen und nur wenn es notwendig wird ganz aufmachen. Ich fragte ob ich dann einen Tag vorher abführen muß und die Antwort war das man das heute nicht mehr macht da der Patient davon so geschwächt ist


    und das alles so geht. Ich wundere mich auch und fragte wie das geht? Er sagt das wird abgeklemmt und abgeschnitten und so weiter. Ich wundere mich auch aber habe vertrauen das er schon weiß was er tut. Vieleicht gibt es ja vorher nur ein Klistir ?


    Wie war es denn bei Dir?

    @ Erna:

    Also, dass du nicht abführen musst, finde ich auch sehr, sehr merkwürdig. Wie soll denn so eine OP gehen, wenn der Darm voll ist? ":/ Ich musste auch (vor knapp 5 Jahren) vor der OP abführen.


    LG! @:)

    Zitat

    Wie war es denn bei Dir?

    Ich musste auch abführen, was ich aber schon 2 Tage vor der OP zu hause gemacht habe ??da konnte ich mit Fleet abführen, und hatte kalte Getränke dazu?? . Hatte am Tag vor der OP aber auch noch ein Kontraströntgen.

    Zitat

    Vieleicht gibt es ja vorher nur ein Klistir ?

    Ich denke schon dass das gemacht wird.

    Zitat

    Der Dr. hat gesagt sie wollen das mit kleinen Löchern machen und nur wenn es notwendig wird ganz aufmachen.

    Ja, garantieren kann dir das vorher niemand, überhaupt wenn du schon Bauch-OP's hattest.

    Zitat

    Einen Termin habe ich ende des Monats.

    Gib dann mal Bescheid wann es losgeht. Ich wünsche dir dass alles gut geht und du danach keine Beschwerden mehr hast. Aber stelle dich darauf ein, dass das nicht sofort der Fall sein wird :)* . Ich hatte nach der OP monatelang einen ständigen Stuhldrang

    .

    Liebe Erna,


    ich wünsche dir auch alles Gute u. dass alles gutgeht! :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:)


    Ich muss Schneehexe zustimmen: Der dauernde Stuhldrang u. dann ging nichts oder kam nur ganz wenig, war bei mir auch sehr heftig u. hat ewig gedauert, bis das mal wieder normal wurde... %:| %:| %:|


    LG! @:)

    Danke Ihr Beiden!


    Ich muß am 30.rein und am 31. bin ich fällig.


    Ich habe eigendlich keine Angst wenn ich oft auf die Toilette muß denn ich bin sehr viele Jahre gewöhnt nicht zu können was den ganzen Schaden verursacht hat. >:(


    Ist bloß blöd das es noch so viele Tage dauert denn ich muß doch ganz schön viel dran denken. Ich versuche mich abzulenken aber das ist nicht so einfach.


    Und wenn ich ehrlich bin habe ich auch ein bischen Angst ........ :=o dazu bin ich noch Raucher was die Sache auch nicht vereinfacht.


    Ich schaue aber immer gerne bei Euch hier vorbei und bedanke mich auch für Eure Antworten.


    Achso der Arzt meinte 5 bis 7 Tage .......geht das so schnell?