Ich kenne das leider auch nur zu gut. Mir hat damals mal ein Heilpraktiker den Tipp gegeben morgens nach dem aufstehen also auf nüchternen Magen einen TL Salz in 300 mal lauwarmes Wasser aufzulösen und auf ex zu trinken. Seit dem ich das mache bin ich bisher jede hartnäckige Verstopfung losgeworden :)^


    Wichtig ist auch die Ursache der Verstopfung zu kennen. Bei mir liegt es an meiner Histaminunverträglichkeit.

    Sorry, aber heute ist fast Donnerstag. Wenn ich so starke Beschwerden hätte, wäre ich nicht in einem Forum, sondern schon beim Arzt.


    Wenn man Verstopfung in so jungen Jahren hat, trinkt man meist zu wenig und treibt zu wenig Sport.


    Mit viel Obst und Gemüse und Wasser ist das Problem meist von alleine erledigt.

    Zitat

    Wenn man Verstopfung in so jungen Jahren hat, trinkt man meist zu wenig und treibt zu wenig Sport.


    Mit viel Obst und Gemüse und Wasser ist das Problem meist von alleine erledigt.

    Jibbet Menschen, die haben einen zu langen Darm, der dann abknickt und nix geht mehr. Seitdem fehlen mir etliche cm Darm.


    Man sollte so etwas erst mal beim Gastroenterologen abklären lassen.


    Und echt jetzt: wer schiebt sich schon nen Duschschlauch in den Hintern????


    Echte Sauerei. Die Scheiße fällt dann in die Dusche??? Echt legga....


    Und was macht derjenige, der gar keinen Duschschlauch in Klonähe hat???


    Für so was gibt es Irrigatoren. Da muß man nicht in die Dusche kacken.... :)D

    Zitat

    Aber wenn ich nicht presse dann kommt das ja nie raus.

    Sag' mal...... liest Du eigentlich die Antworten richtig? ":/


    Du hattest von so starkem Pressen gesprochen, daß Dir die Luft wegbleibt, das hat mir einer normalen Entleerung nichts mehr zu tun. Wenn die Verstopfung also schon so weit fortgeschritten ist, dann würde ich mir an Deiner Stelle ärztlichen Rat einholen. Als 'erste Hilfte' tut's natürlich auch eine Apotheke, vermutlich wird man Dir auch dort den Tipp mit dem Klistir geben. Das ist ein kleiner Gummiball, der mit Wasser gefüllt wird.

    Zitat

    Ich habe schon von Kindesbeinen an Verdauungsstörungen, liegt in der Familie.

    Wenn Du wirklich schon alles ausprobiert hast, also ballaststoffreiche Ernährung, genügend Obst, Gemüse, ausreichende Trinkmenge (mindestens 2 Liter am Tag) sowie konsequente Vermeidung von stopfenden Lebensmitteln, dann könntest Du über die Einnahme von Macrogol nachdenken.


    Aber auch das ersetzt nicht eine (zumindest halbwegs) gesunde Lebensweise.

    Zitat

    Was hattest du denn für einen Einlauf?

    normales Warmwasser, in der Dusche in den Duschkopf vom Schlauch abgeschraubt, warmes Wasser nicht zu stark aufgedreht und kurz an den Anus gedrückt. Durch den Wasserdruck wird Wasser in den Enddarm gepresst und löst das ganze ein stück weit.


    das gleiche wird zb. auch als Vorbereitung für Analverkehr genutzt um den Enddarm zu reinigen

    Ich kann weder vorne noch hinten verstehen, warum man anstatt zum Arzt zu gehen ein Internetforum mit Amateuren als 1. Anlaufstelle nutzt. :=o


    Sorry, aber ich kapiers nicht.


    Macht sich von euch eigentlich niemand mal Gedanken, warum die TE hier so ausführlich berichtet, aber nicht zum Arzt geht?

    Zitat

    Und echt jetzt: wer schiebt sich schon nen Duschschlauch in den Hintern ??? ?


    Echte Sauerei. Die Scheiße fällt dann in die Dusche ??? Echt legga....

    dazu muss man weder den Schlauch reinstecken noch fällt danach einfach alles raus, man muss trotzdem kräftig drücken und kann dazu auch noch auf die Toilette.

    Zitat

    Macht sich von euch eigentlich niemand mal Gedanken, warum die TE hier so ausführlich berichtet, aber nicht zum Arzt geht?

    Deine Gedanken dazu kannst Du gerne der Administration melden, über den kleinen Pfeil direkt neben der Datum und Uhrzeit kommst Du auf direktem Weg dort hin. Im übrigen finde ich, daß hier - insbesondere als 'erste Hilfe', also wenn man wie die TE das Haus nicht verlassen kann/will, sehr gute Tipps gegeben werden, die mit Sicherheit auch für andere User hilfreich sind:

    Zitat

    normales Warmwasser, in der Dusche in den Duschkopf vom Schlauch abgeschraubt, warmes Wasser nicht zu stark aufgedreht und kurz an den Anus gedrückt. Durch den Wasserdruck wird Wasser in den Enddarm gepresst und löst das ganze ein stück weit.

    :)^

    @ Julia1977

    Mach dir einen Einlauf mit warmem Wasser. So lange wie möglich halten, damit der Klops aufgeweicht wird. Wenn nötig, mehrmals wiederholen. Dazu entweder wie bereits beschrieben das Ende des Duschschlauchs an den Anus pressen (besser nicht einführen) oder mit einer möglichst großen Birnspritze aus der Apotheke. Das sind diese Gummibälle mit einer weichen "Spritze". Und da du keinen Durchfall hast, wird auf dem Weg zu Apotheke nichts passieren. Und selbst wenn, dann ist das Problem wenigstens vorerst gelöst.


    Übrigens: So sieht eine Birnspritze aus.

    Zitat

    Ich kann weder vorne noch hinten verstehen, warum man anstatt zum Arzt zu gehen ein Internetforum mit Amateuren als 1. Anlaufstelle nutzt.

    Hierzu eine Anmerkung: Sofern einem ein Arzt mitgeteilt hat, daß er einem nicht mehr zu helfen vermag, bleiben einem genau zwei Möglichkeiten:


    1. Man aktzeptiert dies und leidet weiter.


    2. Man weigert sich, dies zu akzeptieren.


    Sofern man sich für den 2. Fall entscheidet, sind wiederum zwei Alternativen möglich:


    2.1. Man schaut sich um, was andere in einer vergleichbaren Situation getan haben.


    2.2. Falls sich dort nichts finden läßt, hat man sich selbst etwas einfallen zu lassen.


    Anmerkung: Ich weiß, wovon ich rede, nachdem ich dies alles selbst mitgemacht habe; inzwischen habe ich den Arzt überlebt.