Sorbitintoleranz Test???

    Hallo Leute,


    hab seit einem Jahr Blähungen und leichte Übelkeit, manchmal Durchfall, dann mal wieder 2 Tage keinen Stuhlgang. Manchmal ist es für zwei, drei Wochen weg, dann kommt es wieder. Hab bisher Magen- und Darmspiegelung, 24 h Urintest, Fructose, Lachtose, Histamintest und mehrer Ultraschalluntersuchungen hinter mir. Ergebnisse alles in Ordnung, bis auf Luft im Darmbereich.


    Hab auch einen Sorbittest hinter mir mit folgenden Ergebnissen:


    0 min. 2 ppm


    20 min. 5 ppm


    40 min. 5 ppm


    60 min. 12 ppm


    80 min. 23 ppm


    100 min. 22 ppm


    120 min. 18 ppm


    130 min. 32 ppm


    140 min. 31 ppm


    Ende


    Der Arzt sagte zu mir nach dem Test das Der Anstieg zu gering sei um Symptome zu verursachen. Anschließend sollte ich einen 24 h Urintest machen. Ergebniss alle Werte im Normbereich. Als ich wegen diesen Ergebnissen anrief sagte er am Telefon sie haben ja eine Sorbitunvertraglichkeit. Ja was denn nun? Kann jemand was dazu sagen? Sollte jetzt eine Kartoffel Reis Diät machen (3 Tage), hab ich jetzt gemacht, keine deutliche Besserung. Hab Angst das es was schlimmes ist. Oder kann es doch das Sorbit sein? Muss auf jeden Fall nochmal hin, hab aber erst in drei Wochen nen Termin bekommen.


    Bin über jeden Rat dankbar


    Gruß


    Frank

  • 2 Antworten

    Also ich habe Fructoseintoleranz und somit auch Sorbitintoleranz. Meine Werte beim Atemtest stiegen bei der vierten Messung auf 226 ppm. Aber ich denke, wenn der Wert vom Ausgangswert um mehr als 20 ppm steigt, kann man zumindest von einer leichten Intoleranz sprechen. Das wäre ja bei dir der Fall, auch wenn die Werte nicht sehr hoch sind.


    Die Kartoffel-Reis Diät hat bei mir null gebracht, außer schlechter Laune. Ich esse jetzt einfach und teste. Mittlerweile weiß ich auch einige Lebensmittel, die einfach gar nicht gehen, die lass ich eben weg.