Nee ich hab normalgewicht. Mir wird zwar gesagt ich bin schlank, aber untergewicht ala magersucht hab ich nicht. Ich esse nicht so regelmäßig, manchmal nur abends. Aber nur weil ich nicht über tag und während der arbeit aussehen will wie schwanger. Außerdem sind blähungen auf der arbeit mega peinlich. Da verzichte ich lieber auf essen. Wobei ich auch ohne essen luft im bauch/darm hab. Ich weiß genau das irgendwas nicht in ordnung ist bzw. Ich irgendwas nicjt vertrage. Und bevor ich 24/7 rumlaufe wie hochschwanger mit bauchschmerzen esse ich lieber nichts!

    Zitat

    Beim Ultraschall kann man vor allem sehen, wieviel Luft im Darm ist. Abgesehen natürlich von der Anatomie usw.


    Apyrena

    Luft ist der Feind des Ultraschalls, so sagte es mir mein Arzt. Deswegen kann man bei mir auch nie so viel sehen. Und Medikamente zum Entblähen helfen auch nicht immer, da der Darm zu verkrampft ist. Somit war bei mir der Ultraschall bei dieser Sache nicht hilfreich. {:(

    Ich hatte das auch mal in der Vergangenheit. Irgendwann hab ich dann die Menge an Kohlenhydraten die ich am Tag zu mir nehme deutlich reduziert (auf ca. 50 g) und dann war es weg. Keine Blähungen, kein Blähbauch mehr, alle Darmprobleme welche ich vorher hatte waren komplett weg.


    Ich vermute daher, dass sich bei dir im Darm die falschen Bakterien angesiedelt haben bzw. es zu einer Massenvermehrung dieser gekommen ist. Dies kann man nur ausgleichen, indem man den Viechern die Lebensgundlage entzieht oder es ihnen schwerer macht.

    Zitat

    Hab 2 tage nur milchprodukte gegessen und extreme blähungen bauchschmerzen und nen (wie eigentlich immer) blähbauch...danach hab ich ne woche versucht auf alles laktosehaltiges zu verzichten. Wr gar nicht so leicht. Konnte es auch nicht ganz vermeiden laktose zu essen. Ist halt so gut wie überall drin.

    Probeweise kannst Du Dir in der Drogerie/Apotheke Laktase-Tabletten besorgen, wenn Du danach wieder Milchprodukte verträgst: BINGO - Problem gelöst! Aber trotzdem bitte mal hier nachlesen, es könnte sich auch um eine Kuhmilchallergie handeln.


    Im Eingangsbeitrag hattest Du geschrieben, daß Du unter Verstopfung leidest, was hast Du denn in dieser Richtung mittlerweile unternommen?

    @ contrablem

    Zitat

    Luft ist der Feind des Ultraschalls, so sagte es mir mein Arzt. Deswegen kann man bei mir auch nie so viel sehen.

    Klar, die Luft verhindert, dass man die anderen Organe schallen kann und wenn man die beurteilen will, hat man ein Problem. Aber ob und wie viel Luft im Darm ist, sieht man eben sehr gut.

    @ Seven.of.Nine

    Zitat

    Probeweise kannst Du Dir in der Drogerie/Apotheke Laktase-Tabletten besorgen, wenn Du danach wieder Milchprodukte verträgst: BINGO - Problem gelöst!

    Wenn es so einfach wäre, wäre es schön. Es gibt zig Laktose-Leute, die trotz Tabletten keine oder nur minimale Mengen an Milchprodukten vertragen (ohne Allergie selbstverständlich). Dann gäbe es das Problem Laktoseintoleranz schon gar nicht mehr.