• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Angestrengt hat es mich nicht ;-)


    Ich weiß ja das man unter Marcumar sehr vorsichtig sein muß mit anderen Medikamenten seis Pflanzlich ober Homöopathisch und deswegen informiere ich mich lieber doppelt und dreifach bevor ich etwas einnehme :)z Macht das aber jemand anderer nicht und denkt Pflanzliches hat keine Wechsel oder Nebenwirkungen, kann dies sehr schlimme Folgen haben!!!!


    Ich werde das ganz Vorichtig angehen und öffters meinen INR Wert messen wie er sich unter der Gabe von Gänsefingerkraut verhält :)^ Obwohl ich in 5 Verschiedenen Apatheken nachgefrag habe, habe ich 5 verschiedene Antworten bekommen :-/ es gibt keine tatsächlich berrichte darüber wie sich das Cumarin bei Teeauszug ausbreitet, da das Cumarin sehr schwer Wasserlöslich ist wird es wahrscheinlich nur in ganz geringer Menge austreten :-/

    Zitat

    Ich werde das ganz Vorichtig angehen und öffters meinen INR Wert messen wie er sich unter der Gabe von Gänsefingerkraut verhält :)^

    Perfekt! :)^

    Zitat

    Obwohl ich in 5 Verschiedenen Apatheken nachgefrag habe, habe ich 5 verschiedene Antworten bekommen :-/ es gibt keine tatsächlich berrichte darüber wie sich das Cumarin bei Teeauszug ausbreitet,

    Genau dies ist eines der Probleme, wenn Pflanzen so angewendet werden: meist gibt es schlicht keine harten Daten, da die Wirkung überliefert wird, aber selten Interesse darn besteht, sie wirklich naturwissenschaftlich fundiert nachzuweisen.


    Johanniskraut ist da eine der Ausnahmen.


    Ich wünsch dir schnelle Besserung, :)*

    Zitat

    Genau dies ist eines der Probleme, wenn Pflanzen so angewendet werden: meist gibt es schlicht keine harten Daten, da die Wirkung überliefert wird, aber selten Interesse darn besteht, sie wirklich naturwissenschaftlich fundiert nachzuweisen.

    Das ganz große Problem besteht bei selbst zubereiteten Dekokten bzw Tees va darin, dass man nie genau weiß, WIEVIEL Wirkstoff man letztendlich zu sich nimmt. Je nachdem wieviel Sonne, Wasser etc die Pflanzen abbekommen haben, kann das nämlich ziemlich schwanken (auch wenn es gesetzliche Grenzwerte und Prüfverfahren dafür gibt, die Schwankungsbreite ist teilweise groß). Und dementsprechend kann es an dem einen Tag dann eine Recht hohe Dosis Wirkstoff sein-am nächsten eine recht geringe.


    Deswegen sollte man auch Heilkräuter meiner Ansicht nach nur in standardisierter Form, also in Tabletten oder vorgefertigten Zubereitungen anwenden, die einen festgelegten Wirkstoffgehalt haben.

    So langsam habe ich doch Angst das es was schimmes sein könnte (Darmkebs) die Beschwerden treten immer häufiger und in immer kürzeren Abständen auf, verstärkt mit Rückenschmerzen :°( :°(


    Hätte man Darmkrebs beim Röntgen vom Darm gesehen ???


    Die Gedanken kreisen nur noch um meinen Bauch und den Schmerzen :(v

    Ich hab schon Ultraschall von Bauch machen lassen ,CD von der Wirbelsäule,Röntgen vom Darm, Stuhluntersuchung, Nierenuntersuchung, Blutuntersuchung alles was es gibt :)^ und bis jetzt konnte nichts festgestellt werden :(v


    Die Schmerzen sind nicht immer gleich stark, mal mehr mal weniger, mal ganz weg aber die Phasen wo ich beschwerdefrei bin werden immer weniger, auser ich bin abgelenkt dann merke ich nichts :-/ seltsam :-(


    Der Orthopäde tipt auf eine schwache Rumpfmuskulatur das von da die Schmerzen kommen :-/

    Nun mach' dich mal nicht komplett verrückt: Du hast sicherlich keinen Darmtumor, da hat man noch ganz andere Symptome. :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Vor allen Dingen ist es sehr unwahrscheinlich, dass man so was so lange mit sich rumschleppt, über so einen langen Zeitraum würdest du dann sicher nicht mehr hier sitzen... :|N


    Die sicherste Untersuchung, ALLES im Darm zu sehen, ist die Darmspiegelung.


    LG! @:)

    Vorab: mir gefallen die Beiträge von buddleia sehr gut !....hast du schön geschrieben

    @ H.S. :

    Ich bin selbst lebenslang Marcumarpflichtig und ich hatte eine Angststörung. Magst du mir mal eine PN schreiben, was bei dir los ist?


    Ansonsten: ich weiß, du hast Bedenken wegen der Darmspiegelung und dem Marcumar, aber mach es. Dann ist wirklich alles untersucht, was es hätte sein können und du kannst versuchen einfach dem Orthopäden zu glauben, daß es muskulär und vielleicht auch psychisch ist.


    Ich verfolge deinen Beitrag nun schon eine ganze Weile und denke, daß du dich da schon auch ziemlich reinsteigerst. Würde mich freuen, wenn du dich meldest.