Hab jetzt mal schnel nach diesem Kraut im Internet gesucht und da steht aber nichts zu Anwendung für Magen und Darm ???


    Sondern nur das:

    Zitat

    Traditionell wird Gänsefingerkraut zur Kräftigung der Mund- und Rachenschleimhaut verwendet. Diese Angaben beruhen ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.

    Hier findest Du mehr dazu...allerdings mein eigene Erfahrung hat alles zu lesende getoppt..ich hätte mir nei vorstellen können dass ein heilkraut so fantastisch wirken kann...dass stellt jede mir bekannte "Medizin" in den Schatten.


    ich hab es auch in der Schule Kindern mit Bauchschmerzen in Milch aufgekocht...die sonst hätten abgeholt werden müssen von ihren Eltern. Und die Schmerzen verfolgen..und kamen auch nicht wieder.

    Wenn man sagt, dass der "Darm zu lang" ist – ist oft das Sigma gemeint (Dickdarm).


    Das Sigma liegt links.


    Du schreibst, dass der Schmerz nicht immer da ist und im Liegen besser wird.


    Vorstellbar also: dass das zu lange Sigma abknickt wenn Du senkrecht bist, der Inhalt des Darmes staut dann – und im Liegen faltet sich der Knick dann wieder auf und der Inhalt kann sich wieder fortbewegen??

    Ja, klar..nicht schlechter als meine getrockneten die grad auf dem Küchentisch liegen:)


    Ich mach mir eine mischung aus Gänsefingerkraut, Frauenmanteltee und Schafgarbe (selbergepflückt...darf mittlerweile auf meinem Balkon wachsen, da immer verfügbar)

    Ich reihe mich ein. Ich kenne diese Schmerzen auch, lese aber das erste Mal von anderen Betroffenen.


    Ich hab das phasenweise über Wochen, dann wieder monatelang nichts...


    Kürzlich habe ich festgestellt, dass ich vor allem bei Blähungen diese Schmerzen habe.


    Wenn die Luft dann gewichen ist, gehen die Schmerzen ruckzuck zurück.


    Im Sitzen ist es übrigens deutlich schlimmer als im liegen.


    Bei mir ist der Schmerz am linken Ende meiner Kaiserschnittnarbe.

    Aha! da hab ich auch so eine Narbe..war nur ein kleiner kaiserschnittähnlicher Eingriff..rausgeholt wurde aber nur ein großes Myom. Und bei mir tuts auch da links von der Narbe meist weh...da gilbt es mit 100%iger Sicherheit auch Verwachsungen die uns da empfindlicher werden lassen.

    Hallo Johanna

    Ich habe die Beschweden bestimmt jetzt schon über 2 Jahre, am Anfang waren sie nicht so schlimm und häufig da wie jetzt >:(


    Ich habe die Beschwerden jeden Tag mal sind sie da mal weg ganz nach Lußt und Laune :(v


    Ich weiß nur nicht welche Untersuchungen ich noch machen soll damit man endlich mal was findet was den Schmerz auslöst, damit ich was dagegen unternehmen kann >:(

    Zentaur

    Ich hab eine Seite gefunden wo ich alle drei Gewächse getr. bestellen kann :)^


    Wie mache ich das dann

    Hallo ihr Beiden. *:)


    Zentaur, das denke ich auch. Da ist was nicht so richtig wieder zusammengewachsen, wie es sollte. Und da ist man dann eben empfindlicher.


    H.S., bei mir geht das ganze auch seit 2 Jahren. Ich hatte also die ersten 5 Jahre nach dem Kaiserschnitt keine Probleme.


    Meine Gyn hat gesagt, letztendliche Gewissheit bekommt man da wohl nur durch eine Bauchspiegelung, weil sie auf Endometriose tippt.


    Passt auch gut von den anderen Symptomen her, wenn ich meine Tage habe geht das immer mit heftigen Schmerzen einher und falle 2 Tage komplett aus.


    Deswegen nehme ich meine Pille auch im Langzeitzyklus, das hat das Problem für mich schon erträglicher gemacht.

    neee muß nicht..aber wenn sie da sind dann machen sie das Problem schlimmer. Narben bleiben ewig empfindlich.


    Nach einer OP muß der Darm wieder anfangen richtig zu arbeiten..deshalb kommen die Ärzte mit dem Hörrohr. Nach so einer Operation oder die Operation selber kann traumatisch für den Körper sein...vielleicht führt auch nur die danach notwendige Ruhe zu einer Erlahmung der Persitaltik.


    Viel Wasser trinken, eiweißorientiert sich ernähren..laufen, bewegen..nicht zu lang auf dem Popo sitzen...kam grade raus die Studie die zeigte das Sitzer früher sterben.

    Zitat

    Die Beschwerden sind aber auch im stehen oder laufen nicht immer da

    evtl ist der Knick, de Beschwerden macht abhängig von der Schwere/Fülle des Darmes??


    Das Gedärm breitet sich ja im Bereich der entfernten GM aus..........Lageveränderung zieht eben in verschiedene Richtungen....der Darm bewegt sich doch......dabei kann ein Knick mal aufgehen oder verstärken.....


    denk mal an nen Gartenschlauch......