hallo..heute gegen halb9 hatte ich nun meine Darm u.Magen Spieglung...ging :)^ alles gut sogar ohne Spritze...habe es mir schlimmer vorgestellt...ich konnte selbst entscheiden wegen der Spritze und wenn ich es nicht ausgehalten hätte ...hätte ich noch eine bekommen.


    Darm soweit ok kleinere Divertikel ....aber die Magenschleimhaut ist massiv entzündet...ob es von Medikamenten kommt oder vielleicht Heliopakter (o.ä) sind werden die Proben die noch untersucht werden ergeben....meine Schmerzen kommen sicherlich davon und natürlich auch von einer chronischen Entzündung der Narben im Gallengang.....selbst bei der Darmspieglung hatte die Ärztin Probleme an meiner Narbe von der Gallen OP:... da hatte ich auch Schmerzen bei der Spieglung....aber jetzt ist erstmal alles abgeklärt und ich denke wenn man sich nun nicht mehr so reinsteigert gehen die Schmerzen auch weg oder werden besser


    bin froh erstmal alles hinter mir zu haben :)^

    v-cw

    Freut mich das es nichts weiter in " " " ist, so eine Magenschleimhautentzündung geht bald wieder weg mit den richtigen Medikamenten und ein wenig Schonkost :)^


    Jetzt weißt du wenigstens das es nicht schimmes ist :)z :)^

    @ H. S.:

    Zitat

    ich steigere mich da so hinein das die Schmerzen glaube ich dadurch noch schlimmer werden

    Ja, das glaube ich auch! :)z :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Wenn du schon gar nicht mehr aktiv am Leben teilnimmst, weil du dich so von den Schmerzen beherrschen lässt u. so genau darauf achtest, werden die Schmerzen auch tlwse. schon psychisch bedingt sein.


    Ich höre nicht ständig in mich rein wg. der Schmerzen u. frage mich auch nicht, warum sie auf einmal weg sind, wenn ich sie gerade nicht habe. Nein, ich bin dann einfach froh u. habe dann immer wieder die Hoffnung, dass sie für immer wegbleiben. Auch lasse ich mich von den Schmerzen nicht so stark beeinflussen – auch wenn ich, wenn sie sehr stark sind, kaum laufen kann – dass ich gar nichts mehr unternehme. Ich gehe trotzdem tägl. raus u. treffe mich auch mit Leuten u. lasse mich davon nicht runterziehen. Das ist natürlich auch nicht immer leicht, aber wenn ich zu Hause rumsitze, merke auch ich oft noch mehr Schmerzen, weil man dann viel mehr Zeit hat, in sich reinzuhören.


    Geh raus u. unternimm' was, du kannst an den Schmerzen doch jetzt erst mal eh' nichts ändern. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Untersuchungen wurden durchgeführt u. es konnte auch nicht festgestellt werden, woran es liegt, also, kann es schon auch mal nichts schlimmes sein!


    LG! @:)

    Ja du hast recht die Schmerzen bestimmen zur Zeit mein ganzes Leben aber ich werde heute eine Freundin besuchen egal was kommt und mal sehen wie sich die Schmerzen da verhalten :-/


    Ich habe auch große Angst das da drin wenn überhaupt was da ist ??? platzen könnte und das unter Marcumar ohje :°( :(v aber ich mache mich da zu sehr verrückt >:( das ärgert mich selbst, wenn die Schmerzen weg sind und ich denke daran dauert es nicht lange und sie sind wieder da :(v ein richtiger Teufelskreis >:(


    Wie ich bei dir gelesen habe im anderen Bericht ist ja auch nicht herausgekommen ??? :)_ :)_ :)_ :)_

    @ H.S.:

    Das ist doch schön. Dies ist auch ein Zeichen, dass die Psyche bei den Schmerzen auch eine ganz große Rolle spielt.

    Zitat

    Wie ich bei dir gelesen habe im anderen Bericht ist ja auch nicht herausgekommen

    Nun ja, der Arzt hat mich ja auch gar nicht untersucht. Er hat die Befunde vom Darmspiegeln u. Abdomen-MRT u. da war ja auch nichts besonderes rausgekommen. Es werden ja Verwachsungen vermutet.


    Manches hatte ich dem Arzt gestern natürlich auch vergessen, zu sagen, z. B., dass die Schmerzen schon mal nicht von der Verstopfung kommen können, da ich diese auch schon vor der Darm-OP hatte u. da hatte ich nie Verstopfung. Aber ich bin ja gelehrig u. probiere das erst mal mit dem Milchzucker, dann werde ich weiter sehen. Bin ja jetzt erst mal weiter in Behandlung bei dem Chirurgen im Kh. Dann muss ich ihm auch noch sagen, dass ich dauerhaft MCP-Tropfen nehmen muss u. das mit den Tropfen auch nicht so schlimm ist wie ohne. Das hatte ich auch vergessen. In der Aufregung vergisst man ja so einiges, zumal ich ja Schiss hatte, dass er – wie mein HA – auch eine Bauchspiegelung will... :-X :-X :-X


    Ich warte jetzt erst mal ab, wie es nun weiter geht. Milchzucker hat meine Verdauung bisher noch nicht angeregt, aber na ja, sind ja noch 2 Wochen Zeit bis zum erneuten Termin beim Chirurgen. Bis dahin werde ich ja sehen, ob sich was ändert. Wenn gar nicht herausgefunden wird, muss ich eben mit den Schmerzen leben, nützt ja nichts. ":/


    LG! @:)