Ständig wechselnder Stuhl

    Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir einen Tipp geben.


    Es fing alles an, dass ich ständig pupsen musste - schon als Kind. Meine Schwester zieht mich noch heute damit auf. Vielleicht hat das aber auch mit meinem jetzigen Problem nichts zu tun. Ich muss noch heute ständig pupsen - mal mehr, mal weniger duftend. Ich habe wechselnden Stuhl mal breiig, dann mal wieder fest und auch mal hart. Bauchweh oder Blähbauch eigentlich seltener. Bin antriebslos, schon morgens müde und hab unreine Haut wie ein Teenager - bin aber "schon" 38 Jahre alt. Esse ausgewogen, Vollkornprodukte (kaum Weißmehr), Obst, Gemüse, Joghurt, Käse, kaum Wurst, Geflügel, Rindfleisch, kaum Schweinefleisch. Hab "Normal"gewicht. Was allerdings noch ist, meine Fingernägel sind relativ weich und meine (als Kind so schönen) Haare sind fein und weich.


    Hat jemand eine Idee was das sein könnte bzw. was ich dagegen tun kann???

  • 12 Antworten

    Du hast wahrscheinlich eine Stuhlprobe machen lassen und es wurde kein Pilz festgestellt? Das hat nichts zu sagen, denn die Probe entimmt man vom Dickdarm und die meisten Pilze sitzen jedoch im Dünndarm.


    Man sollte deshalb am Abend vor der Probe Apfelessig zu sich nehmen, was viele Ärzt nicht wissen. Dadurch lösen sich die Pilze von der Darmwand und können eher nachgewiesen werden.


    Hast Du sonst noch Beschwerden? Vielleicht eine belegte Zunge und Mundgeruch?

    Ja stimmt per Stuhlprobe. Und mein Mann fragt doch das eine oder andere mal, ob ich nen Pfefferminz oder einen Kaugummi habe. Ja, ich habe wohl Mundgeruch. Ja, und einen Belag hab ich auch, aber ist das nicht normal? Es ist ja kein "Pelz"

    Man kann auch einen Pilz im Mund haben und daher kommt auch der weiße dickere Belag und Geruch der nicht normal ist. Hört sich also wirklich nach einem Darmpilz an. Falls Du diesen wirklich hast, gehe lieber zu einem Heilpraktiker. Die "normalen" Ärzte nehmen einen bei diesem Thema häufig nicht ernst. Kann Dir auch ein tolles Forum dazu nennen:


    http://www.candida-info.de/index.php


    Mann kann durch einen Abstrich im Mund einen Pilz dort feststellen.


    Laß Dich doch auf Lactoseintoleranz testen, wo Du das machen kannst weiß ich auch nicht. Frag doch beim Hausarzt nach. Stelle ich mir auch schlimm vor.


    Mit Reizdarm kenne ich mich ebenfalls nicht aus, aber wie gesagt die Symptome sind wie bei einer Pilzinfektion!

    Kann Dir keiner einen in Deiner Nähe empfehlen?


    Ich hatte als Kind jahrelang einen Darmpilz daher kenne ich mich damit so gut aus. Mein Hausartz konnte mir nicht helfen, ich hatte alle Mittel gegen Pilze durch. Bin damals zu einem Heilpraktiker der mir SEHR GEHOLFEN hat, ich halte ganz viel auf ihn.

    Nee leider, leider nicht. Die HP meiner Schwiegermutter will keine Empfehlung abgeben. Und diese besagte nimmt keine Patienten an, außerdem wäre es auch viel zu weit von meinem Wohnort entfert. Diese hat mich ja auf die besagte Internetseite verwiesen; mit dem Hinweis - alle dort genannten sind seriös. (Ich hatte mal die Idee wegen einer anderen Geschichte zum HP zu gehen.)