Ständige Übelkeit, was kann das sein, Psyche?

    Hallo,


    seit einiger Zeit ist mir mal mehr mal weniger übel bis hin zur Appetitlosigkeit. Weiß nicht, was es ist, aber es nervt mich ungemein. Schwanger sollte ich nicht sein, nehm die Pille. Diese Idee erwähne ich nur, weil zunehmend morgens und im Laufe des Tages die Übelkeit am stärksten ist. Bin grad im Lernstreß, aber sollte es wirklich daran liegen???


    Oder spielt mir meine Psyche da was vor, denn ich kann mir ziemlich schnell was einbilden, leider :-(


    Also, bitte!!!!!!!!!!!!!!!


    wer kann mir da Rat geben.


    Danke euch...

  • 6 Antworten

    @panse

    hej,


    schön für dich, dass es wenigstens bei dir geholfen hat. Was war denn bei dir die Ursache (wenn es nicht zu persönlich ist).


    Bei mir ist in letzter Zeit ziemlich viel passiert, Diplomprüfungsstress und Scheidung der Eltern letztes Jahr. aber sollte ich das nicht in meinem Alter verkrafften können ???


    Liebe Grüße, eure...

    Re @all

    Hallo Zusammen,


    wie Ihr in meinen vorherigen Beiträgen lesen konntet hatte ich auch riesige Probleme mit der Übelkeit aber ich kann berichten, dass ich seit 4 Wochen Beschwerdefrei bin. War auch bei tausenden von Ärzten und die haben nichts gefunden. Hab dann mal intensiv in mich hereingehört um herauszufinden wann und wie diese Übelkeit kommt und es war immer wenn ich eine stressige Woche vor mir hatte. Habe einen sehr stressigen Job und habe nebenher noch studiert und den Sport komplett aufgegeben und somit fehlte dem Körper einiges.


    Habe es nun folgendermaßen in den Griff bekommen.


    1. Wieder Sport angefangen auch wenn keine Zeit da ist, er ist wichtig und man sollte nicht auf ihn verzichten.


    2. Für die Übelkeit Nux Vomica D6


    3. Für die Anspannung Baldriparan N und Argentum Nitricum D6


    4. Yoga (Wahnsinn wie das funktioniert hätte ich nie gedacht)


    Kann mittlerweile auch wieder normal essen und sogar wieder beschwerdefrei kaffee trinken (bin so happy)


    Das war jetzt in Kurzform, sollte jemand noch detaillierte Fragen haben meldet Euch break1981@web.de und noch was... nicht immer daran denken!


    Gruß


    Dennis

    Übelkeit bei Stresssituationen wie Prüfungen sind keine Seltenheit.


    Wie es Dennis beschrieben hat ist es ein sehr guter Lösungsansatz. In deinem Fall halte ich es jedoch für übertrieben. Ähnlich wie Yoga benötigst du einen aktiven Stressabbau. Entweder treibe Sport und das vor allem regelmässig auch wenn es schwerfällt, oder erlerne das "Autogene Training" dies ist im Nebeneffekt auch sehr konzentrationsfördernd. Trainiere dieses drei MAl am Tag (morgens, mittags, abends vor dem Schlafengehen) und du wirst beruhigter und stressfreier in die Prüfungen gehen.


    Aber, um das Lernen kommst du nicht drumherum ;-).


    gruss


    Thomi