Ständiger Stuhldrang am Morgen

    Hallo,


    ich habe immer das Problem, wenn ich morgens aufstehe gehe ich als erstes auf Klo und habe dann mittelfesten Stuhlgang, dann richte ich mich im Bad her und fahre in die Arbeit.


    Meistens bekomme ich dann im Auto immer diesen Stuhldrang und leichte Schmerzen unterhalb oder beim Bauchnabel rum, meistens verschwindet der dann wieder, aber manchmal wird es auch ernst, sodass ich dann schnell eine Tanke aufsuchen muss um auf´s Klo zu gehen. Obwohl ich nur 30km zu fahren habe. Meistens gehe ich nach dem Bad also kurz bevor ich fahre gleich nochmal und dann muss ich aber schon, aber das Stuhldranggefühl ist eigentlich immer da. Man weis halt nie ob man das jetzt ernst nehmen soll oder nicht.


    Heute erst war ich morgens, dann kurz vor der Fahrt nochmal und auf dem Weg in die Arbeit bei der Tanke nochmal und dabei hatte ich immer mittelfesten Stuhl und auch nicht wenig. Aber wenn ich dann in der Arbeit bin ist alles vorbei, da habe ich den ganzen Tag nicht den Drang und ich muss auch nicht. Gehe dann auch zu Hause abends nie, sondern muss erst am morgen immer dann so unregelmäßig. Auffällig ist halt immer, wenn ich wohinfahren muss etc. dann hab ich immer im HInterkopf kann ich da oder dort wo zu Toilette gehen, wenn wieder was ist. Auf Ausflüge oder so sachen kann man sich nie richtig freuen, weil man immer den Toilettengang im Hinterkopf hat. Wenn ich mal den ganzen Tag unterwegs bin, nehme ich meist ein Imodium akut, weil dann gibt der Darm ruhe.

  • 38 Antworten

    Hallo,


    heute hatte ich es ganz schlimm......letzte Woche am Donnerstag nahm ich am Nachmittag ein Imodium Akut, da ich beruflich bis in die nacht unterwegs war und nix riskieren wollte und am Samstag musste ich ebenfalls zu einem wichtigen Termin und fühlte mich vom Darm her nicht so ganz fit, der Stuhl war aber normal und nahm quasi vorsorglich ein Imodium. Dann hatte ich den ganzen Samstag nicht, Sonntag nicht, sondern erst gestern morgens ein bißchen Stuhlgang und heute morgen war es dann richtig viel. Als würde ich das ausscheiden was ein Mensch in der ganze Wochen ist und hatte dabei Schmerzen im Darm. Der Stuhl war eigentlich normal fest. Wollte dann losfahren in die Arbeit musste aber noch einem km schon wieder umdrehen, wegen starkem Stuhldrang und war wieder auf der Toilette. Dann kam der zweite Anlauf, aber nach ein paar km drehte ich wieder um musste schon wieder und hätte es auch fast nicht nach hause geschafft. Aber dann war es richtiger Durchfall und quasi beim Pressen hatte ich schon wieder schmerzen. Blieb jetzt von der arbeit zu hause und musste alle 15 minuten auf die Toilette und das immer mit einem schmerz im darm, genau da wo man den Gürtel trägt (ich trage den gürtel unterm bauch). jetzt war länger ruhe, habe ein stück brot gegessen und tee getrunken und ein halbe stunde drauf schon wieder richtig durchfall und die schmerzen.


    Gehe heute abend gleich in die Abendsprechstunde zum Arzt, aber worauf könnte das hindeuten?

    @ :)

    Davon kann ich auch ein Lied singen. Seit Jahren habe ich diese Beschwerde auch gehabt, bis ich mich aufgerafft habe, einen Arzt damit zu "belästigen" *g* Er sagte mir damals, ich hätte einen Reizdarm und mein Körper habe sich v.a. an den Stuhlgang in der Früh gewöhnt. Einfach morgens eine halbe Stunde – Stunde (Je nach Uhrzeit) mehr Zeit lassen, den Tag in Ruhe beginnen und versuchen, den Körper umzugewöhnen. Ich fand's auch immer unglaublich schrecklich, in der Uni sofort auf's Klo rennen zu müssen :=o Inzwischen gönne ich mir mehr Zeit in der Früh. Seitdem hab ich es besser unter Kontrolle.

    Kann ich einrichten, aber hab dieses Leiden heute schon


    den ganzen Tag. Dachte auch scho an einen Reizdarm, da ich ja immer so einen Stuhldrang verspüre, aber meistens war das Gefühl unbegründet. Aber hat man bei einem Reizdarm solche Schmerzen im Darm? Ich vermute eine Darmentzündung die ich vielleicht schon länger in mir habe und eben jetzt schlimmer wurde.

    Wenn's arg doll wird, hab ich unglaubliche Schmerzen in Bauch und Magen. Der Drang ist schon auch da. Lass es abklären, aber versuch doch einfach mal, dir morgens ein wenig mehr Zeit zu lassen. In Ruhe Kaffee trinken, sich dabei noch vor den PC/Fernseher/Zeitung mümmeln und wirklich den Tag in Ruhe zu beginnen.

    Geh einfach mal zu einem Gastroenterologen und lass dich untersuchen.


    Bei einer Darmentzündung würde es dir aber mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit wesentlich schlechter gehen!!


    Dass du deinem Darm nichts gutes tust wenn du wahllos Immodium einwirfst sollte dir aber auf jeden Fall klar sein, dann brauchst du dich auch nicht wundern, wenn du dann ein paar Tage nicht aufs Klo gehst und dann eben öfters und viel musst – der Stuhl muss ja irgendwann mal raus!!!


    Außerdem sollte dir klar sein, dass es nicht (!!!!) ungewöhnlich ist morgens 2mal auf die Toilette zu müssen, das ist in keinster Weise krankhaft, auch wenns dich nervt.

    Kraftbär84

    Ich muss gerade ein bisschen schmunzeln – nein, ich bin weit davon entfernt, Dich auszulachen oder Dein Problem nicht ernst zu nehmen. Aber bei Dir funktioniert der Körper eigentlich genau so, wie er sollte. Die Verdauung, inkl. Stoffwechselvorgängen, findet in der Nacht statt. Am Morgen in der Früh hat der Dickdarm seinen grossen Auftritt, dann arbeitet er nämlich am meisten und als Endprodukt scheidet er dann aus, was da ist. Dass da nicht alles mit einmal rausplumpst, mag für Dich unangenehm sein, das verstehe ich. Ich würde versuchen, ein bisschen früher aufzustehen und dem Darm die Zeit, die er zur Entleerung braucht, zu geben. Den restlichen Tag über ist dann ja alles okay und Du hast Ruhe. Da mit Immodium reinzupfuschen halte ich für keine gute Idee. SO kannst Du dir echte Verdauungsprobleme, inkl. Reizdarm und Co. anzüchten.


    Alles Gute. :)*

    @ Kraftbär84

    So ähnlich geht es doch jedem, Morgens, meist kurz nach dem aufstehen -Stuhldrang-.


    Wenn das nicht so ist, muss man halt nachhelfen. Das wichtigste dabei ist die Bewegung, viel morgens laufen, auch mal einen weg mehr, dann klappts viel besser. Unterstützend dabei kann zum Beispiel frischer Kaffeduft sein, oder anderes, für manche auch der Geruch von Pfefferminztee, frisch gbackenem Brot etc. -selber rausfinden. (Bei mir z.B. geht Kaugummigeruch zu jeder Tageszeit mit Sofortwirkung).Am besten früher aufstehen und eine Strecke laufen, damit der Unterbauch in Gang kommt.


    Immodiuim ist zwar auch eine Lösung, trainiert den Körper aber, sich nicht anstrengen zu müssen und so verliert man über kurz oder lang dann die Macht gegen den Drang. Wenn man fleissig trainiert, regelt sich das auf Uhrzeit ein!

    Ok, das leuchtet mir alles ein.........aber so wie es heute war, das ich nicht mal 2km vom Haus wegfahren kann, das ist doch kein Reizdarm mehr. Und ich habe leider nicht gerade selten Durchfall. Klar mit Imodium macht man damit nix besser, aber wie soll man sonst so manche Tage schaffen, grade wenn man mal viel unterwegs ist und weis man kann nicht gleich zur Toilette wenn´s mal sein muss.


    Auf jeden fall alles was ich heute zu mir genommen habe, ging eine halbe stunde drauf per durchfall wieder raus und das mit schmerzen im darm. :°(


    Mal sehen was der Arzt heute abend dazu meint und ich hoffe sooo sehr, das er was findet und ich irgendwelche schlechten Bakterien etc. habe und mir dies die ganzen Monate schon das Leben schwerer machen.