Stechen, Kneifen und Zwicken im Bauch

    Hallo,


    ich bin 38, männlich und wiege 85kg bei 1.86 und habe seit Dezember letzten Jahres ein Zwicken, Kneifen und Stechen im Bauch. Dies tritt jeden Tag auf und ist mal für ein paar Stunden weg und dann wieder häufiger. Es tritt immer an anderer Stelle auf. Mal ist es links oben, mal rechts neben dem Bauchnabel etc.. Es ist auch keine Regelmäßigkeit zu erkennen. Nach dem Aufstehen tritt es meist nur vereinzelnd auf und in der Nacht stört es mich nicht beim Schlafen.


    Mittlerweile habe ich schon folgende Untersuchungen gemacht:


    2x Ultraschall von den Organen (1x Hausarzt, 1x Gastroenterologe) --> ohne Befund


    2x Blutuntersuchung --> jedesmal mit erhöhtem Bilirubin


    1x Magenspiegelung --> ohne Befund


    1x Darmspiegelung --> ohne Befund


    1 x Röntgen der Wirbelsäule (beim Orthopäden) --> ohne Befund


    1x Test auf Fructoseintoleranz --> ohne Befund (Laktose steht noch an)


    Außer dem erhöhten Bilirubin gab es keine Auffälligkeiten. Der Gastroenterologe hat noch mal direktes und indirektes Bilirubin gemessen und dann Morbus Meulengracht diagnostiziert. Davon können laut Arzt aber meine Symptome nicht kommen. Die Bauchspeicheldrüse ist laut beiden Ärzten unauffällig.


    Weiterhin habe ich probiert die Symptome mit meiner Ernährung in Verbindung zu bringen, jedoch kann ich hier keinen Zusammenhang herstellen.


    Ich habe das Gefühl, dass gerade der Gastroenterologe meint, es ist psychischer Natur. Da ich aber wenig Stress habe bzw. sich zu vorher auch nichts verändert hat, bin ich eher nicht dieser Meinung. Ich habe auch schon Buscopan, Lefax etc probiert. Keines dieser Medikamente zeigt aber Wirkung.


    Ich bin momentan ein wenig ratlos wie ich weitermachen soll, da ich auch das Gefühl habe, dass der Arzt mir nicht mehr viel weiterhilft.


    Mittlerweile habe ich auch schon eine Heilpraktikerin aufgesucht, die eine Übersäuerung und eine schwache Schilddrüse diagnostiziert hat. Dies wird jetzt seit 2 Wochen behandelt, zeigt jedoch bis jetzt keine Wirkung.


    Da mein Blut nicht auf die Schilddrüse untersucht wurde, werde ich dies jetzt noch mal beim Arzt machen lassen. Ansonsten fällt mir als letzte Untersuchung nur noch ein CT oder MRT ein.


    Vielleicht hatte ja jemand schon mal ähnlich Symptome und kann mir vielleicht einen Ratschlag geben.


    Danke


    Christian