Stuhlgang eines Hasen

    Hallo, ich habe sei Monaten Stuhlgang eines Hasen. Ich denke ihr wisst was ich meine. Mit dazu kommen Blähungen und aufgeblähter Bauch. Habe Medikamente bekomme für Reizdarm. Verdacht auf darmausstülpung. Medi haben nix gebracht immer noch hasenstuhl. Im Moment scheine ich einfach alles zu haben 🤔😏

  • 5 Antworten

    Wenn es bläht, gärt was im Darm.


    Wenn etwas gärt, hat man entsprechendes gegessen.


    Wie also sieht die Ernährung aus???


    Und wer köttelt sollte mal Alumen D 12 Globuli ausprobieren, zusammen mit Aloe D 12 Globuli. Anfangs mal alle 2 Stunden 5 Globulis.


    Und Schüsslersalz Nr. 10, 3 x täglich 5 Tabletten.


    Das hat nach einer Darm OP bei mir sehr gut geholfen, da ging das auch erst nur köttelig vonstatten. Hat einige Wochen gedauert, wo es immer besser wurde mit dem Zeugs.

    Hallo,


    wie sieht denn deine Ernährung aus? Isst du viele blähende Lebensmittel? Isst du genügend Ballaststoffe, trinkst du genug? Bewegst du dich ausreichend? Hast du irgendwelche Allergien? Ich habe selber ähnliche Beschwerden und weiß, dass das viel ausmachen kann.


    Ich habe vor kurzem das Hörbuch "Darm mit Charme" gehört, vielleicht interessiert es dich ja. Da werden Grundlagen unserer Verdauung leicht verständlich beschrieben und es ist auch halbwegs unterhaltsam.


    Von Globuli halte ich überhaupt gar nichts, das ist komplett pseudowissenschaftlich und nachgewiesenermaßen nur Hokuspokus. Ist ja aber deine Entscheidung, ob du sie nehmen willst :-p


    Grüße


    enti21

    Manchmal wirkt ja auch die Schulmedizin null, und wenn dann doch die Wunder durch Homöopathie eintreten, ist das doch superb.


    Besser durch Wunder geheilt als immer noch vor sich hinleidend....

    Zitat

    Verdacht auf darmausstülpung. Medi haben nix gebracht immer noch hasenstuhl.

    Mit Darmausstülpung meinst Du Divertikel?


    Dann solltest Du lieber heute als morgen etwas für Deine Verdauung tun und in diesem Falle würde ich mich nicht auf Globuli verlassen. Hast Du schon mal Flohsamenschalen oder Movikol probiert?


    Zusätzlich half mir sehr, den Fleischkonsum zu reduzieren.

    Bei mir half vor allen Dingen das Weglassen jeglichen Getreides.


    Genau das bestätigen auch viele, die Paleo als Ernährungsform haben. Meist alle Autoren von solchen Kochbüchern hatte vormals Darmprobleme.