Hi Cordu!

    Das freut mich, dass es dir wieder besser geht!:-D

    Zitat

    Hoffe, dir geht es auch bald wieder besser, man muss doch auch ma bisschen sündigen dürfen!

    Na ja, bei meinem Zahn ist leider unvorhergesehenes geschehen - ich hoffe, er beruhigt sich wieder. Darm geht soweit...


    Liebe Grüße!


    Britta

    Au weia, jetzt geht es mir aber wieder mies! {:(


    Die ganze Streberei hat mir heute nix gebracht. Mein Bauch tut furchtbar weh und klingt so, als hätte ich einen frosch verschluckt! ???


    Werde gleich mal in die Wanne gehen und Abendessen ist mal wieder gestrichen. :-(


    Aber nun ja, gut Ding will Weile haben, war mir schon klar, dass der Zustand von gestern noch nicht von Dauer sein wird. Schade.


    Habe mit meinem Vater telefoniert, der meint, ich werde das Korsett ca. ein Jahr lang brauchen :-o :-o :-o


    Scheiße, ich dachte, in ein paar Wochen ist das Thema gegessen!


    Geht immer alles nicht so schnell wie ichs gern hätte. :°(


    Wünsche allen einen schönen Samsatg abend!

    cordu2

    das tut mir leid:°_:-|


    ich selber hab seit seit gestern sehr starke feuer/brennschmerzen in der speiseröhre, ein kumpel von mir wollte mich heute nach büsum für ein wochenende mitnehmen, aber ich hab gestern ich bleib hier, die schmerzen sind einfach zu stark


    {:(


    werde versuchen jetzt noch etwas ca. 1 stunde spazieren zu gehen, sonst drehe ich durch


    liebe cordu2, vielleicht hast du jetzt erstmal so eine art muskelkater und daher die schmerzen, muß sich erstmal dran gewöhnen an den spaziergängen, gymnastik usw.


    vielleicht ist 1 stunde spazierengehen am tag erstmal zuviel, vielleicht reicht für dich erstmal nur 20 minuten


    nächste woche 30, übernächste woche 40 usw. !?


    liebe grüße, sofia


    :°_:°_

    Danke Sofia,

    für dein Mitgefühl. Aber dir geht es selber schlecht. Sicher bist du auch traurig über den versäumten Ausflug. Sowas bescheuertes! :°_ :°_


    Wie Muskelkater fühlt es sich nicht an, es ist der Darm, das merk ich am rumoren und an den Geräuschen, da hängt wieder was im Knick.


    Aber du hast sicher recht damit, dass ich das Pensum LANGSAM steigern sollte. Sowas fällt mir immer schwer, ich bin eher so ein Hau-Ruck-Typ.:-/ :=o


    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass die Schmerzen nachlassen und das Wochenende trotzdem noch irgendwas Schönes für dich bereit hält!


    Liebe Tröstgrüße,

    Liebe Cordu,


    ich fürchte, Du musst Dir wirklich ein bisserl mehr Geduld aneignen. Nach meiner letzten großen OP im September 2004 war eigentlich erst in diesem Jahr sowas wie Normalität bzw. Berechenbarkeit eingekehrt. Deine drei OPs liegen ja noch nicht lange zurück. Mit drei großen Eingriffen in kürzester Zeit hat der Körper länger zu tun als man denkt. Mein Chirurg sagte mir vor einem guten halben Jahr: Jede Veränderung im Darm, und sei sie auch gering, braucht ca. 6-8 Monate, um eine zufriedenstellende Adaption zu erreichen.


    Liebe Grüße


    Angie

    Nachtrag: Wenn sich etwas in meinem Knick staut (ganz oben links), ist es so wie starkes Seitenstechen. Außerdem macht der Darm dann einen höllischen Radau. Ein Physiotherapeut bezeichnete diese Geräusche als "Bombenangriff über Bagdad" ...

    Zitat

    Gymnastik hab ich einmal schon, dann war ich einkaufen und jetzt eine 3/4 Stunde am See zügig spazieren gehen.

    cordu, MACH LANGSAM


    An das, was Du da beschreibst konnte ich die erste Zeit nach meinen OPs nicht mal denken. Die ersten MONATE war der Weg vom Bett/Couch zur Toilette ein echter Marathon.


    Kam dort (das ganze natürlich innerhalb des Hauses) nur mit Herzrasen und außer Atem an.


    Laß Dir UND DEINEM Körper Zeit


    Alexandra

    Ja, ja

    ihr habt ja alle recht. Aber wenn ich daran denke, dass ich vor einem Jahr um diese Zeit noch 18 km gelaufen bin (gejoggt), könnte ich heulen. Natürlich kommt mir meine Kondition immer noch zugute, deshalb schaff ich auch schon wieder recht viel, aber ich neige immer zur Übertreibung, einfach weil ich ein Bewegungsfanatiker bin. Ich muss mich immer bewegen, sonst werd ich wahnsinnig. Wenn Hyperaktivität zu den Zeiten als ich Kind war schon ein Thema gewesen wäre, hätte man mich sicher auch "behandelt"! ;-D ;-D


    Eigentlich denke ich seit gestern darüber nach, wie ich trotz Mieder das Joggen wieder aufnehmen kann, denn ich werde SICHER NICHT ein ganezs Jahr darauf verzichten!

    @Angie

    ja, dein Doc beschreibt es sehr schön.;-D Gestern abend war es mal wieder soooooo laut, dass ich schon dachte, ich laufe durch das Bauchloch aus! Es klang einfach gar nicht mehr, als wäre es IN meinem Körper. Heute morgen geht es zum Glück wieder, ich sollte mir vielleicht einfach das Essen ganz abgewöhnen! :-/


    Schönen Sonntag!

    Liebe Cordu!

    Lass' den Kopf nicht hängen - es wird wieder besser!:°_:°_:°_:)* Du musst einfach noch etwas Geduld haben - weiß, wie schwer das ist, die habe ich nämlich auch nicht...:-/ Aber alles braucht seine Zeit. Und Angie hat auch Recht: Es waren immerhin 3 große Eingriffe!


    Du schaffst das!:)*:)*:)*


    Liebe Grüße u. nur Mut!


    Britta*:)

    Hi!

    Ok, jetzt hab ich auch endlich kapiert, dass ich einfach nicht naschen sollte! {:( *aua*


    Habe heute eigentlich alles richtig gemacht, bis mich dann eben ein Schokoriegel so angelächelt hat! Und *schwups* war er weg. Strafe folgt auf den Fuß.


    Herr, schenk mir Geduld und Selbstbeherrschung!!!!!!!!

    Mein "kleiner" 11cm Bauchschnitt ist zwar nicht mit solch einem Eingriff wie bei cordu zu vergleichen, aber das ist schon so, dass es lange geht bis das ganze wieder normaler wird.


    Bei mir hat es noch lange nach der OP rummort und ab und zu hatte ich "Krämpfe". Das ist heute weg.


    Mit der Zeit wird das sicher besser...

    Hallo Britta,

    heute bin ich weitgehend schmerzfrei, hatte jedoch wieder eine sehr schmerzhafte Nacht, bin morgens völlig zerschlagen aufgestanden, bin quengelig und schlecht gelaunt. hab außer KG heute nix gescheites für mich getan, bin einfach zu müde. :(v


    Das blöde ist einfach, dass ich nicht MIT Bandage schlafen kann weil sie mich einfach stört, aber ohne kriege ich sofort Schmerzen. Im Moment fällt mir nix dazu ein außer, dass es mit der Zeit besser werden MUSS!


    Immerhin war ich mit dem Essen heute super, hab keinen Fehler gemacht und mir nix erlaubt! Aber wahrscheinlich trägt auch das zu meiner schlechten Laune bei. :-/


    Danke fürs Nachfragen!


    Viele Grüße,

    Hallo

    Mensch cordu,


    ich würde Dich soooooooo gerne mal drücken.


    Auf jeden Fall schicke ich Dir ein riessengroßes Packet mit ganz viel Kraft und noch mehr Geduld!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    KOPF HOCH


    Alles liebe


    Alexandra

    Hi Cordu!

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass so ein Bauchgurt einengt. :°_ Tagsüber mag es ja noch gehen, denn da hat man immer ein bisschen was zu tun u. ist mehr abgelenkt. Aber nachts hat man ja normalerweise auch lockere Kleidung an u. ist nicht so eingeengt. Doch ich denke, dass du dich daran gewöhnen wirst. Je mehr du dich gegen den Bauchgurt wehrst, umso mehr spürst du ihn wahrscheinlich. Versuch' es mal positiv zu sehen: "Der Bauchgurt nimmt mir zum größten Teil meine Schmerzen!" Vll. klappt es dann besser! Ich wünsch' dir weiterhin alles Gute! Immer schön nach vorne schauen!:)*:)*:)*


    Liebe Grüße!


    Britta@:)

    Hi,

    bin weiterhin total entnervt, wieder kaum geschlafen. Das Problem ist, selbst mit dem Gurt wird nachst mein Bauch irgendwie dünner und hat Spielraum innerhalb der bandage, im Liegen sowieso weil ich da irgendwie "gestreckter" bin, weiß nicht, kanns nur schwer beschreiben. Jedenfalls, wenn ich dann auf der Seite liege, schmerzt der Dünndarm und seit neuestem zieht es unheimlich da wo der Restdickdarm abgeleitet wird (also Blinddarmgegend). Auf dem Rücken kann ich nicht schlafen und auf dem bauch auch nicht. %-| %-|


    Außerdem hab ich keine Lust mehr auf diese fade Schonkost, weiß überhaupt nicht, was ich mir zum Essen machen soll, ich kann Möhren und Kartoffelpü nicht merh sehen, trau mich aber nix anderes (Risotto kann ich nicht jeden tag machen, ist zu aufwändig). Hätte tierisch Bock auf Nudeln mit frischer Tomatensauce, weiß aber, dass das nicht gut gehen würde.


    Und dann noch dieses sch*** Wetter! Da muss man doch Depressionen kriegen! :(v


    Viele Grüße,

    Huhu Süße!

    :°_ Mensch, dass ist aber auch ein Mist! Irgendwie muss man da doch was machen können. Bei mir ist es eher umgedreht: Mein Bauch ist am Abend immer dicker...:=o


    Also mit dem Essen das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich halte das nie lange aus, so einen Diät-Pamps zu essen. Wie du das so lange ausgehalten hast - aber dir blieb ja leider auch keine andere Wahl!:°_ Irgendwann hat man diesen Pamps mal satt! Weiß auch nicht, was ich dir jetzt raten könnte. Man kann ja nicht sagen: Du hast jetzt wieder Appetit, da wird schon alles gutgehen! Denn deine Beschwerden sind ja nicht appetitabhängig... Und wenn du erst mal versuchst, nur Nudeln mit Butter u. einem Spiegelei zu essen? (weiß ja nicht, wie du Ei verträgst) Ist natürlich nicht mit Nudeln mit Tomatensoße zu vergleichen - finde aber, das schmeckt auch ganz gut u. ist relativ Magen- u. Darmschonend.


    Ich umarme dich ganz lieb u. schick' dir ein paar Kraftsternchen: :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Liebe Grüße!


    Britta@:)

    cordu2

    :°_ das tut mir leid:-|


    meinst du nicht, vielleicht hat ein orthopäde und schmerztherapeut noch eine idee?


    warst du schon wieder bei der osteopathin?


    das mit dem schlafen und der kost kann ich gut verstehen


    nach meiner speiseröhrenop litt ich ca. 1 jahr an opschmerzen tag und nacht, dies war aber noch nicht alles, ich litt durch nervenverletzungen bedingt an schlaflosigkeit ca. 1 jahr lang, konnte ca. 6 monatelang nur 1 bis max 2 stunden schlafen dann wachte ich auf und konnte nicht weiterschlafen, danach konnte ich immer mehr schlafen, 3, dann 4 stunden dann 5 stunden, so daß ich nach 1,5 jahren wieder die 8 stunden grenze erreichte, zig kräutertees/heiler/lasertherapien und und und gaben mir mein schlaf wieder, spaguetti mit tomatensoße und pizza war vor der op bei mir kein problem und mein lieblingsessen, seit der op kann ich beides nicht mehr essen, kann also deine wut verstehen


    depressiv wurde ich auch, dies besserte sich bei mir durch tägliches stundenlanges spazierengänge, deshalb kann ich dies nur jedem empfehlen und nie die hoffnung aufgeben, manches wird besser mit der zeit, und irgendwann kommt auch für uns mal die heilung/starke besserung oder wie man das nennen will, man darf sich vom eigenen körper nicht unterkriegen lassen%-|


    wir sind immerhin FRAUEN, daß darf man nicht vergessen, und wir frauen lassen uns durch nichts unterkriegen, ok?


    :-):°_


    denk an deine osteopathin, liebe cordu, viele grüße aus dem hamburger hafen(wohne hier ca. nur 300 meter vom hafen entfernt), sofia:°_:°_