Symptome einer Gastritis? ? ?

    Hallo alle zusammen!


    Ich hab da mal eine Frage!


    Mal in kurzform meine Geschicht! Ich habe seit 4 Jahren Magenprobleme seit ich Wechselschicht arbeite! Zwischenzeitlich habe ich 3 Schichten gearbeitet und da ging es mir etwas besser! Dann noch mal 2 Jahre Technikerschule da war das Problem fast weg! Manchmal bei aufregung kam es wieder!


    Nach der Schule wieder angefangen zu arbeiten, (Wechselschicht) kam das Problem 4 Wochen später wieder! Hat am Abend zuvor angefangen! Ich hatte Hunger habe 4 Gabeln gegessen mir wurde plötzlich schlecht! Habe mich daraufhin mehrfach übergeben! Und diese Übelkeit ist geblieben!


    Die Symtome haben sich jetzt insoweit geändert das ich einen stechenden Schmerz am Mageneingang habe und eben Brechreiz! Ich bin total druckempfindlich was den Oberbauch angeht! Komischen Geschmack im Mund (unbeschreiblich)! Ich kann schlecht tief einatmen da dann der stechende Schmerz im Oberbauch kommt! Kaum Nahrungsmittelaufnahme da die beschwerden dann etwas schlimmer werden!


    Magenspiegelung vor 4 Jahren ohne Befund! Momentan in Psychiatischer Behandlung da von allen Seiten gesagt wird ich bilde mir das nur ein! Auch Blutbild, Lebensmittelallergie in Ordnung!


    Nun die Frage, können dies Symptome einer Gastritis sein?


    Kann eine Gastritis mal 2 Jahre weg sein und dann plötzlich wieder kommen?


    Was könnte es sonst noch sein!


    Vielen Dank schon mal an euch alle! Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!


    BamBam89


    PS. Die Probleme treten auch im Urlaub auf! Nicht nur bei der Arbeit! Somit schließe ich die Arbeite eigentlich aus!

  • 18 Antworten

    Danke für die schnelle Antwort


    Wie schon geschrieben ich habe vor 4 Jahren schon mal eine machen lassen, das war zu der Zeit als es am schlimmsten war! Ich musste selbst aufhören zu Arbeiten da ich ständig einen Brechreiz hatte!


    Aber ich werde sicherlich nochmal eine machen lassen!


    Die Frage ist halt ob es überhaupt eine Gastritis sein könnte oder was sonst noch!


    Vielleicht hat ja schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht!

    Mein ein kleines Beispiel heute z.B. habe ich noch gar nichts gegessen! Bis auf ein Corny! Ich habe einfach keinen Appetit!


    Ich bin übrigens 1,65 Meter bei 52 Kilo! In der Schulzeit habe ich zugenommen auf 59 Kilo! das hat mir ganz gut gefallen! Und in der Schulzeit konnte ich auch alles essesn! Egal was es war! Es gab nie irgend wie Probleme!


    Grüße BamBam89

    Nachtrag

    Ach ja was ich vergessen habe zu erwähnen ist das ich mich die ganze Zeit selber dabei beobachte,das meine Bauchmuskulatur angespannt ist! sobalt ich locker lasse bekomme ich wieder dieses Druckgefühl auf den Mageneingang! Und die Symptome zum Abend hin ab! Nicht immer aber meistens!


    Grüße BamBam89

    Hi


    Habe das gleiche Druckgefühl im Oberbauch,Übelkeit,Gewichtsabnahme,Appetitlosigkeit.


    Abends ist es viel besser.


    Mache jetzt eine Magen-Darmspiegelung termin steht fest.


    Da ich vermehrt Maensäure produziere ist mir übel dadurch kommt die Appetitlosigkeit und dadurch nehme ich ab.


    Schwindel ist auch dabei was mehr mit der angst zu tun hat deshalb gehe ich auch noch zu einem Psychologen.


    Hoffe selber das es bald besser ist nach der Untersuchung denn eine Magenschleimhautentzündung kann öfters auf treten.


    Das heist ich muss die magensäure blocken und ein krampfhämmendes mittel bekommen damit sich der magen nicht mehr zusammen zieht(Druckgefühl)


    LG

    Hallo Leute


    Heute war wieder ganz besonders schlimm! Ich bin gestern Abend schon mit einem komischen Gefühl ins Bett gegangen! Aufgestanden und schon ging es mir schlecht!


    Nun sitze ich hier und das selbe wie gestern abend! Seit fast zwie Tage fast nichts gegessen! Aber ich habe nun mal keinen Appetit! Ja ich weiß das ist auch nicht gut aber ich habe nun mal keinen Hunger


    Ich weiß nicht mehr weiter! Das macht mich fertig! HILFE!!!!!

    Hallo BamBam89

    Ich hatte vor ca. 1 Jahr auch eine Magenspiegelung. Es handelte sich um 3 Magengeschwüre, die ich mit Antibiotika behandeln konnte mit positivem Erfolg. Deine Aussagen, wie es Dir geht, sprechen sehr dafür. Allerdings bin ich kein Arzt. Nur 4 Jahre ist lange her, ich denke nämlich bei mir, ich habe das mit Sicherheit auch schon länger mit mir herumgetragen, bevor es letztendlich ausgebrochen ist. Bei mir schmerzte es im Rücken und ich konnte ohne Schmerzen keine Luft bekommen. Ohne jegliche Vorahnung bin ich dann zum Arzt und der drückte unterhalb der Brust. Das schmerzte dann ziemlich und somit ging es ab zur Magenspiegelung (noch am gleichen Tag, auf der Rückfahrt vom Arzt musste ich aus dem Auto heraus brechen, es kam total schwallartig) Ich denke du solltest UNBEDINGT nochmal zur Spiegelung und wenn Dir Dein Arzt das nicht aufschreibt, würde ich auf alle Fälle nochmal einen anderen Arzt konsulltieren!!! Mit sowas denke ich, ist nicht zu spaßen. Viele Grüße und kannst ja mal berichten. Vindodella

    Vielen Vielen Dank euch allen für die Antworten!


    Mal zur Info am Montag habe ich eine Magenspiegelung bei einem Gastroenterologe! Ich hoffe das der mir eventuelle eine Diagnose stellen kann! Ich werde dann morgen darüber berichten!


    Grüße BamBam89


    Ps Entschuldigt bitte die ganzen Rechtschreibfehler!