Tipps gegen Schmerzen nach Hämorriden OP

    Meine Mutter hatte eine Hämorriden OP die Hämorriden wurden Grad 3 zugeordnet und gingen auch nach dem Stuhlgang nur mit viel Glück und sehr viele Schmerzen zurück. Jetzt wurden sie endlich Operiert aber natürlich hat sie Schmerzen und das nicht zu Knapp. Sie nimmt Schon Schmerztabletten (ibu 600 wurden ihr aufgeschrieben) und Sitzbäder soll sie Machen. Dazu hab ich Ihr noch ein Hämorriden Kissen gekauft (sogar ein Ergonomisches). Dazu kommen noch einige andere Kleinigkeiten mit denen Ich selber nicht viel anfangen kann aber ich zähl Sie mal auf Die kamen nach einer Margen und Darm Spieglung (einmal von hinten einmal von vorne) raus.


    Axiale Rresthernie ca. 3cm nach Antirefluxoperation.

    Reflluxösphagitis I

    Downhill-Varizen in den oberen 2/3 des Ösophagus

    Schleimhauterythem im Antrum


    An sich sagte der Arzt das in ihr drin alles sehr Fleckig gerötet ist und somit entzündet (aber kein Tumore oder ähnlich Bösartiges).

    Ich würde ihr einfach gerne ein paar Tipps gegen die Schmerzen geben habt ihr da eventuell Erfahrungen mit und könnt mir sagen was ihr etwas Erleichterung verschafft?

    Vielleicht dinge die Sie nicht tun soll damit die schmerzen nicht schlimmer werden oder was was sie gegen die Schmerzen tun kann?


    Ps. Schade das dass Forum hier zu macht solche Sachen würde ich so niemals auf Fa*ebook oder ähnliches Posten. @:)

  • 3 Antworten

    Ich hatte eine Analfisur und Hämorrhoiden.

    Die Kunst danach war für mich nach der OP die Ernährung so zu halten, dass der Stuhlgang weich ist ohne dann wieder zu blähen und zu flüssig zu werden.

    War eine blöde Zeit aber ich habe es zum Glück in den Griff bekommen.

    Natürlich auch mit einer guten Dosis IBU 600...

    Wenn dann alles entzündungsfrei und abgeheilt ist weis man warum man das auf sich genommen hat @:)

    Ich kann etwas homöopathisches empfehlen. Paeonia D 12


    Hilft bei Splitter und Brennschmerz im After. Stündlich 5 Globulis.