Übelkeit und Kreislauf nach Stuhlgang/ Beckenbodensenkung

    hallo!


    ich habe vor 8 Monaten meine Tochter entbunden. Leider wurde ich durch die Hebamme angewiesen, stark zu pressen, und ich habe da schon gemerkt, dass irgendwas nicht in Ordnung war, ich hatte da schon das Gefühl, dass mein Rektum sich verschoben hatte, bzw. nervlich etwas nicht in Ordnung war (ich kann seitdem nicht mehr "drücken")


    Über die Monate wurde alles schlimmer, im September hatte ich Tage wo mir so flau war, dass ich nur noch liegen konnte, mit der Decke über dem Kopf.


    Abführen kann ich nur noch mit Irrigator oder Zäpfchen, und das Hauptproblem ist dass mir jetzt nach jedem STuhlgang total schlecht wird. Es zieht im Bauch und im Darm und mir wird so schlecht, und auch der Kreislauf geht total runter.


    Diagnosen kommen nur stückweise zusammen, von den meisten Ärzten werde ich weggeschickt (war schon beim Prokto, Gastro), jetzt hab ich endlich ein MRT bekommen das besagt dass ich eine Beckenbodensenkung habe.


    Nächste Termine stehen an beim Neuro und dann bei eiem weiteren Prokto.


    Eine Allergie ist es definitiv nicht, das ganze fing direkt an nach der GEburt und ich merke dass da einfach organisch was nicht stimmt.


    Persönlich hab ich das Gefühl dass ich mir durch die Presserei einen Nerv verletzt habe? Könnte das sein?


    ich bin langsam echt verzweifelt, weil mein halber Tag nur rumgeht mit ÜBelsein, und ich muss mich um meine Tochter kümmern.


    hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?