Übelkeit und seltsamer Durchfall

    Wie fange ich das denn jetzt an? Also, wenn diese unerträgliche Übelkeit jetzt nicht hinzugekommen wäre, hätte ich kein Wort darüber verloren, aber so? Übelkeit kann ich einfach nicht ertragen.


    Also: es ist ja so, dass ich seit 9.2. diese 16-Stundendiät mache, d.h. dass ich nur innerhalb 8 hintereinanderliegenden Stunden am Tag esse und dann 16 Stunden am Stück Eßpause mache. Das soll gesund sein und die Fettverbrennung fördern.


    Nun, also, durchfallartige Verdauung habe ich eigentlich seit der Menopause jetzt immer und habe mich daran gewöhnt. Aber jetzt muß ich die letzten Tag zig mal am Tag und es kommt immer nur extrem wenig als Durchfall.


    Das hätte ich ja auch noch hingenommen, aber heute morgen nach einer Mahlzeit, den Namen kann ich nicht nennen, ich darf einfach nicht an die Mahlzeit denken, an ihren Namen, dann kotze ich über die Tastatur...aber das Essen war eigentlich gut, aber seitdem ist mir hundeübel. Seit ca. 9 Uhr heute morgen und es geht und geht nicht weg. Himmel Arsch und Zwirn, Übelkeit ist wirklich ätzend.


    Auch Schwäche beim Laufen ist hinzugekommen und hin und wieder Herzrasen. Aber die Übelkeit ist elendlich.


    Weiß jemand, was ich habe?


    Und weiß jemand ein Notmittel gegen Übelkeit? %:|


    Brechen mußte ich bisher nicht und ich hoffe, das bleibt auch so. %:|

  • 10 Antworten

    Nu werd mal nicht gleich ungeduldig. ;-D


    Mir hilft immer stilles Wasser, langsam trinken und sofort aufhören wenn es schlimmer werden sollte, sonst immer wieder kleine Schlucke trinken. Ansonsten: Hinlegen, gucken auf welcher Seite es angenehmer ist und den Kopf/Oberkörper möglichst hoch lagern.

    Womöglich war dein Frühstück verdorben? Ich kenne es eigentlich von mir, dass ich an das gegessene Essen nicht mehr denken kann, wenn es davon kommt.


    Es könnte aber auch eine Grippe sein, Durchfall hast du bereits und dir ist es schwummrig.


    Ich würd etwas einnehmen, wenn es dir so mies geht.


    Und am Rande... Hast du den Durchfall mal abgeklärt? Kann doch nicht sein, dass man damit leben will?

    Danke auch an Urlauberin. Aber das Essen war eigentlich frisch. ":/


    Nein, den Dauerdurchfall habe ich nie abklären lassen, da er weiter keine Probleme machte. Ist genau seit der Menopause und im Netz steht, das wäre, weil die Östrogene so stark runtergefahren werden.


    Das habe ich dann als Ursache gesehen, obwohl ja nicht jede Frau am Menopause Durchfall für immer hat.