Ich finde das nicht lächerlich, sondern für dich vermutlich schmerzhaft, eventuell sogar gefährlich.


    Daher war mein Rat ganz ernst gemeint, nach 1,5 Stunden kannst du mit Glück noch einiges von den Tabletten aus dem Magen loswerden.


    Dies setzt natürlich voraus, dass du dich deinem behandelnden Arzt anvertraust.


    Der Wirkeintritt liegt bei sechs bis 12 Stunden, kann also sein, dass du dich morgen immer noch krümmst.

    Ich kann es ihr nicht sagen!


    Über Nacht ist niemand hier und sie im Feierabend auf der Notfallnummer anzurufen, traue ich mich nicht...!


    Jetzt macht ihr mir echt ein bisschen Angst!


    Schmerzen kann ich aushalten.


    Aber wirklich gefährlich??


    Habe echt keine Ahnung, wie ich jetzt ein Erbrechen auslösen könnte...

    Du sollst das Erbrechen auch nicht auslösen, außerdem bist du ja inzwischen mehr als zwei Stunden nach Einahme, da leigen die Tabletten mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht mehr im Magen.


    Es ist wie bei jedem anders verursachten Durchfall auch: du verlierst Flüssigkeit und Salze (Mineralien).


    Je nachdem wieviel in welchem Zeitraum, kann es schon zu Problemen kommen.

    Das hört sich doch schon nicht mehr ganz so beängstigend an...


    Durch die Schmerzen und Co muss ich jetzt durch...


    Und wenig Flüssigkeit ist mein Körper gewohnt. Auf Mineralien und Vitamine achte ich sonst auch nicht.


    Das soll sich nicht unvernünftig anhören, bin nur beruhigt...


    Hoffe nur, das geht sich alles mit meinen Nacht Medis aus...


    Danke,

    Ich möchte das nicht verharmlosen, aber mach dir nicht so nen Kopf.


    Ich hab das vor Jahren auch schon gemacht.Ich muss zugeben, angenehm ist was Anderes, aber es ist nichts Tragisches passiert.Leider musst du damit rechnen,dass du morgen auch Schmerzen haben wirst.


    Achte einfach darauf möglichst viel zu trinken.


    Wie gesagt, ich will das echt nicht verharmlosen, aber jetzt ist es nunmal schon passiert.

    Zitat

    Die verlorenen Salze (schrieb dir oben schon jemand) können u.U. zu Herzrhythmusstörungen führen.

    genau das wollte ich gerade auch schreiben und sehe darin auch ein Hauptproblem. Würde mich auch da mal drauf einstellen und das kann seeehr unangenehm werden, noch viel schlimmer als der Dünnpfiff.


    Würde Cola und Salzstangen/Salzgebäck bereitstellen und nehmen, v.a. wie schon erwähnt, viiiel trinken. Das gibt jetzt sicherlich eine Rosskur hin, aber da musst du durch. Ich drück die dir Daumen :)^

    Ne Freundin von mir hat von den Dingern mal 3 genommen und saß die ganze Nacht aufm Klo und ist dann dort bewusstlos geworden, weil sie zuviel Flüssigkeit und zu viele Mineralien verloren hat. Die hat dann Infusionen bekommen.


    Spaßig ist das ganze absolut nicht und so Sätze wie "Auf Vitamine hab ich noch nie geachtet" sind schwachsinnig; du kannst dir nich vorstellen, was bei Durchfall dem Körper schlagartig entzogen wird.

    Wer 10 Dulcolax einnimmt, muss vollkommen bescheuert sein. Sorry, wenn ich das so hart sage. Natürlich bekommst Du (einmalig in dieser abartigen Dosis genommen) nur Darmkrämpfe und Durchfall, aber wozu so ein Blödsinn? ???


    Übrigens verriet mir eine Freundin (Apothekterin in Berlin), dass so hohe Dosen gar nicht so selten genommen werden. Sie hat Kundinnen (es sind bei ihr nur Frauen), die ihre Abführmittel abwechselnd in verschiedenen Apotheken kaufen. Sowas ist natürlich bekannt, da die Apotheker untereinander im engen Kontakt stehen und ihre Kundschaft kennen. Die Krönung ist ein magersüchtiges Mädel, das wöchentlich (!) eine 80er Packung Bekunis-Dragées verbraucht. :(v