unklare Darmbeschwerden

    hallo Ihr,


    ich habe ein rießiges Problem. Ich hatte letzten Sommer einen Harnleiterstein der über zwei zeitich verschieden Eingriffe durch die Harnröhre entfernt wurde. Es gig eine ganze zeit lang bis sich schmerztechnisch alles wieder so eingependelt hatte, warum weiß ich nicht. ich spreche von 8 bis 12 Wochen...


    Zu meinem Problem, ich habe seit dieser Zeit immer mal wieder schmerzen im rechten Bauchraum gehabt, meist mittlerer Bauch bis Oberbauch rechts auch unter dem rechten Rippenbogen. Zuordnen Konnte ich es nie richtig habe aber auf den Darm getippt. Nun an Helloween habe ich etwas zu sehr gefeiert, neben bier hatte ich Mischungen wie Cola Whiskey und Redbull Wodka getrunken. Nach diesem Getrinke wurden die Probleme extrem stark.


    Schmerzen unter dem Rippenbogen, Bauchkrämpfe verdauungsstörungen...


    ich war bei einigen Ärzten, es wurde Ultraschall, Blut und MRT sowie eine MRCP gemacht wegen eventuellen Gallensteinen, bis jetzt alles Ohne Befund. Die Beschwerden waren so stark, dass es mit der Zeit sogar in die Schulter und in rechten Rücken austgestraht hatte.


    Da es nicht besser wurde und die Probleme auf den Magen Darm bereich laut arzt zurückzuführen sind wurde eine stuhltest gemacht der positiv auf Clostriedium difficile angesprochen hatte. Darauf hin musste ich eine woche lang das medikament metrodinazol nehmen, nach anschließend 2 maliger nachprobe des stuhl wurden bis jetzt keine Clostriedein mehr nachgewiesen.


    Die Beschwerden sind aber nach wie vor vorhanden, Schmerzen im rechten bereich, aufsteigender Dickdarm, Schulter und rechte Rückenhälfte, sowei ab und an auch bauchkrämpfe die auch ohne essen morgens auftreten.


    Ich habe viele Diagnosen wie zum beispiel, Gallensteine (die wurden aber ausgeschlossen), Reizdarm ( Ih hcbe gar keine Durchfälle), Reizgalle, Clostriedien usw.


    Ich bin mittlerweile mit meinem latein am ende, vielleicht kann mir jemand was konstruktives beitragen zu meinem problem.


    Stuhlgang habe ich jeden morgen regelmäßig nach dem aufstehen, allerdings wie schon vor dem ganzen theater unförmig