hat er ansonsten auch einen "übertriebenen" reinigungsdrang?


    also ich meine, wenn er von draussen rein kommt, wäscht er sich dann immer die hände? als erstes? und wenn ja, wie weit, wäscht er sich die halben unterarme mit?


    geht er mehrmals tgl duschen?


    gibt es situationen, wo du irgendwie an ihn rankommst, mti ihm reden kannst, zur not vllt n brief- manche können sich da besser öffnen dann...

    Es "müffelt" eigentlich nicht auffallend auf der Toilette wenn er wieder rauskommt.


    Und das mit dem onanieren ist mir, ehrlich gesagt, noch gar nicht in den Sinn gekommen.


    Aber gleich mehrmals am Tag und auch wenn alle (wir sind 4 Personen) zu Hause sind? Und wir haben nur eine Toilette, da klopft hin und wider mal einer an die Tür wenn so lange besetzt ist.


    Das Händewaschen macht er aber auch immer zwischendurch. Nicht nur nach seiner langen "Sitzung".

    Ich hatte auch mal einen "Handwasch-Wahn" - bis die Hände offen waren. Bei mir ließ sich aber die Ursache ausschalten und so bekam ich das Ganze recht gut wieder in den Griff.


    Um das Problem bei deinem Sohn angehen zu können, solltest Du aber die Ursache kennen.

    Ehm, aber um sich selbst zu erleichtern benötige ich weder eine ganze Rolle Klopapier noch 1/3 Eimer Flüssigseife ...


    Glaubt mir - ich bin ein Mann, ich kenn mich damit aus ;-)


    Und mit einem Stück Seife komme ich Wochenlang aus - zu sauber zu sein, ist auch nicht gut.


    Ich tendiere auch eher dazu, dass er nen Waschzwang hat - und ob er jetzt morgens einen abseilt, wird sich ja wohl anhand des Geruchs im Bad feststellen lassen oder?


    Wenn du es jetzt ganz genau wissen willst, schlawinerst du morgen mal vorm Bad hin und her, dann wirst du schon hören, ob was ins Klo plumpst ...


    Bei der Vermutung auf einen Waschzwang würde ich ihn direkt darauf ansprechen und zusehen, dass du ihn dazu bewegst, sich bei einem Psychologen vorzustellen (Also Laufweg wäre wohl: HA -> Psychiater -> Psychologe, beim Psychiater aber darauf achten, dass ihr keinen "Pillendoktor" erwischt, sondern jemanden mit Sachverstand) ...

    Hallo Frau Dingens,


    ermacht zu. Er wird sauer wenn ich ihn drauf anspreche und motzt.


    Ich möchte aber ganz allgemein sagen: Ich habe sonst einen sehr guten Draht meinen Söhnen. Motzen gehört im allgemeinen nicht zu unserer normalen Kommunikation.

    Ich würd das Motzen dann auch eher als Ausdruck seines Unbehagens bei dem Thema werten. Kenn ich von mir - ich bin auch immer an die Decke gegangen ( ganz tief innen drin wußte ich aber, dass da was nicht stimmt). Vielleicht redest Du da mal mit eurem Hausarzt darüber. Vielleicht kann er dir da einen Weg aufzeigen, wie du deinen Sohn erreichen könntest.

    Ich bin total baff wie viele sich mit mir zusammen Gedanken machen.


    DANKE!


    Leider habe ich jetzt einen Termin und muß weg vom Rechner.


    Wenn ich wieder da bin werde ich alles nachlesen was noch kommt und auch noch gern Fragen beantworten. Denn ich merke, es gibt Dinge, die ich noch gar nicht in Betracht gezogen habe.


    Ich liebe meine Kinder sehr und es ist schlimm wenn man ohnmächtig dabeistehen muß wenn man sieht, daß etwas schief läuft. Und unnötig unter Druck setzen möchte ich auch keinen.


    Ich freu mich auf nachher wenn ich hier weiter lesen kann. :)z


    Bis dann.


    Moliva

    Also dass man den ganzen Fussboden mit Klopapier auslegt um dann zu onanieren ist ja wohl extrem abwegig. Das macht man unter der Dusche oder ins Waschbecken oder ins Tempotuch oder...


    Ideen haben manche hier :|N

    Zitat

    Also dass man den ganzen Fussboden mit Klopapier auslegt um dann zu onanieren ist ja wohl extrem abwegig. Das macht man unter der Dusche oder ins Waschbecken oder ins Tempotuch oder...


    Ideen haben manche hier :|N

    glaub mir es gibt sachen und vorlieben wo ich im traum nicht dran denken würde;-D

    Zitat

    Also dass man den ganzen Fussboden mit Klopapier auslegt um dann zu onanieren ist ja wohl extrem abwegig. Das macht man unter der Dusche oder ins Waschbecken oder ins Tempotuch oder...


    Ideen haben manche hier :|N

    Du scheinst ja schon bei einer repräsentativen Menge an Onaniervorgängen vieler Männer dabei gewesen zu sein... :=o

    Könnte ja sein, dass er aus ner Klopapierrolle ohne die Papphülse eine schön weiche Röhre bastelt...


    Die wäre dann ja auch nur einmal zu benutzen...


    Zum Aufwischen kann man auch mal 10 bis 20 Blatt verbrauchen - und vielleicht noch einiges an Seife, auch um den Geruch zu entfernen.


    Trotzdem sollte sich da irgendeine Möglichkeit finden lassen, das zu ändern.:-/

    Nun muß ich auch mal meinen Senf dazu beitragen, die Idee mit der Rolle zum Onanieren ist nicht schlecht , genauso wie man einen Waschlappen oder ein Frotteetuch zum Onanieren verwenden kann. Kann man auch Toilettenpapier verwenden. Siehe, auch hier gibt es Tipps mit Toilettenpapier


    www.schoener-onanieren.de/


    Was auch möglich ist, ich weiß das aus eigener Erfahrung , mein Po ist sehr stark behaart . Vom Stuhlgang bleibt immer was hängen in den Haaren, um das einigermaßen zu säubern, brauche ich dazu Unmengen von Papier.