Verdorbenes gegessen

    Hallo,


    ich habe um ca. 21 Uhr zwei hauchdünne Scheiben verdorbenen rohen Schinken gegessen. Habe mich schon über den seltsamen Geruch gewundert und auch der Geschmack war nicht mehr so doll. Allerdings war der noch orignalverpackt und haltbar bis Januar 2015. Da ich sowieso immer überreagiere und bei allem denke, dass es nicht gut ist, habe ich es dennoch gegessen.


    Doofe Sache, wie sich herausgestellt hat, da mir sämtliche Familienmitglieder bestätigt haben, dass der definitv schlecht ist.


    Was mache ich denn jetzt? Ich hab sowieso wahnsinnige Angst davor, mich erbrechen zu müssen oder Durchfall zu bekommen.


    Habe so Angst, dass irgendwas in die Richtung passiert.


    Wann könnte ich ca. damit rechnen, etwas davon zu merken?


    Habe heute Morgen einen halben Doppelweck zum Frühstück gegessen, heute Mittag dann Kartoffeln, Hähnchen und Salat, nachmittags ein Stück Kuchen, später noch ein paar Cornflakes und jetzt heute Abend ein Doppelweck (davon ein viertel Doppelweck mit besagtem Schinken).


    Was kann mir da alles passieren?


    Habe echt wahnsinnige Angst!


    ??Habe auch schon durch die Finger-Methode versucht, mich zu übergeben, aber ich schaffe es nicht, da ich zu große Angst davor habe??


    Ab wann kann ich mich wieder sorgenfrei außer Haus bewegen und muss nicht mehr mit Nachwirkungen wie Durchfall und / oder Erbechen rechnen?

  • 23 Antworten

    Also sterben wirst du davon nicht.


    Das gibt höchstens ein Grummeln im Bauch/etwas Bauchweh und dann mal einen Flotten. Höchstens zwei, drei mal Durchfall und das Zeug ist raus. Das ist doch nichts schlimmes, zur Not pack dir Durchfalltabletten ein.


    Glaub mir, ich hab verschiedene Unverträglichkeiten, Durchfall ist nichts das schlimmste was einem passieren kann, es sei denn es ist weit und breit kein Klo da. :-o

    Kanns sein, dass du eine Phobie vorm Erbrechen hast? Dann verstehe ich die Angst gleich noch viel mehr.


    Wie gesagt: ein Glas Schnaps hilft.


    Mir ist sowas auch schon öfter passiert, und ich hab zwar nicht direkt Panik vorm Brechen, aber anzufangen ist mit mir auch nichts mehr, wenn ich mich übergeben muss. Der Schnaps hilft.


    Ist natürlich blöd, wenn du keinen Alk trinken darfst ... und natürlich nur ein Glas, so ein Stamperl halt ... nicht die Flasche ;-D (man weiß ja nicht, wer das alles liest) ]:D

    Danke zunächst für eure Antworten!

    Zitat

    Ist mir schon öfters passiert und hatte nie eine Konsequenz.

    Was hast du schon gegessen, was verdorben war und in welcher Menge?

    Zitat

    Also sterben wirst du davon nicht.


    Das gibt höchstens ein Grummeln im Bauch/etwas Bauchweh und dann mal einen Flotten. Höchstens zwei, drei mal Durchfall und das Zeug ist raus. Das ist doch nichts schlimmes, zur Not pack dir Durchfalltabletten ein.


    Glaub mir, ich hab verschiedene Unverträglichkeiten, Durchfall ist nichts das schlimmste was einem passieren kann, es sei denn es ist weit und breit kein Klo da. :-o

    Ja, das weiß ich schon und ich verstehe, dass sich das für Außenstehende wirklich extrem übertrieben anhört, aber ich habe da echt starke Probleme mit dieser Angst.

    Zitat

    Kanns sein, dass du eine Phobie vorm Erbrechen hast?

    Ja, das kann man so sagen. Bei mir drehten sich für einige Jahre die Gedanken den ganzen Tag fast nur darum, dass ich Angst vor Magen-Darm-Grippe oder Erbrechen und Durchfall aus anderen Grüden habe. Das hat mich sehr viel eingeschränkt und schon sehr viel zu Hause eingesperrt.


    In den letzten Monaten geht es mir dank passenden Medikamenten wirklich besser, aber leider darf ich deswegen keinen Alkohol trinken. Habe mich bisher auch immer strikt daran gehalten und keinen einzigen Tropfen zu mir genommen und wüsste von daher nicht, was für eine Wechselwirkung auftreten könnte, deswegen muss ich die Ratschläge

    Zitat

    ein Glas Schnaps zu trinken

    leider verwerfen.

    Zitat

    Was hast du schon gegessen, was verdorben war und in welcher Menge?

    Mindestens fünfmal Schinken, und mindestens 1 - 3 Scheiben. ;-)


    Komm runter und denk an Zeiten vor Kühlschrank und Konservierungsmitteln - was da die Leute alles verspeist haben. :-o


    Wenn eine Reaktion kommt, dann ist das ziemlich sicher eine psychisch ausgelöste Reaktion. Die Menge ist wirklich viel zu klein, um irgendwelchen Schaden zu verursachen :)_

    Hallo petite-veinarde,


    bei Übelkeit oder Darmproblem nach Verzehr von Schinken besteht ganz allgemein der Verdacht auf eine Salmonelleninfektion. Dieser Verdacht würde sich bestätigen, wenn du heute Nacht noch schweren Durchfall bis hin zu fast Wasser bekommern würdest.


    In diesem Fall ist es wichtig, dass du nicht dehydrierst (auswässerst). Du musst dann viel trinken mit Salz.


    Falls bei dir eine Salmonelleninfektion anhand einer Stuhlprobe festgestellt werden sollte, dann wird das dem Gesundheitsamt gemeldet und du bekommst Auflagen bzw. Verbote für deine berufliche und freizeitliche Betätigung. Dann darfst du keine Tätigkeiten ausüben, die mit der Herstellung oder der Verteilung von Lebensmitteln, Speisen oder Getränken verbunden sind (z. B. Bierverkauf am Sportplatz). Das gilt dann solange bis 2 aufeinander folgende Stuhlproben frei von Salmonellen sind. (Ich habe das alles schon durchgemacht nach Verzehr eines Ostereis dessen Verfallsdatum noch bei Weitem nicht abgelaufen war.)


    Ich wünsche dir alles Gute und dass du keine Salmonelleninfektion hast.

    Ich hab auch schon oft verdorbene Speisen gegessen. Ja, leider passiert mir das immer wieder und ich merke es erst während des Essens. Passieren tut da ganz selten etwas-meistens merkst dus nicht mal. Weder Bauchweh, noch Durchfall, noch Erbrechen. Nur einmal nach verdorbenem Fisch (war in London) musste ich ins Krankenhaus aufgrund einer Vergiftung. Hackfleisch und Fisch ist da vielleicht kritisch-aber Schinken nicht. Hab mich sehr ausführlich erkundigt und eingelesen-da ich leider oft betroffen bin;-). Ansonsten cool down, erst heute abend hab ich wieder verschimmeltes Vollkornbrot gegessen. Leider war es bisher nur auf einer Seite verschimmelt und die zeigte nach unten Richtung Teller. Erst als ich mir das zweite Brot machen wollte viel es mir auf, da ich das anders rum auf den Teller legte. Daraufhin überprüfte ich die ganze Tüte und jede Scheibe war einseitig verschimmelt-grüner, pelziger, ekelhafter Schimmel. Es ist sowieso wies ist-das Brot hab ich mir für 4,80 Euro geschnitten am Donnerstagabend gekauft-ich bin nicht mal auf die Idee gekommen, dass es schon schimmeln könnte. Normal hält sich Brot bei uns ne Woche bevor es schimmelt. Es ekelt mich schon etwas, aber keine Ahnung wie oft man Ekligkeiten in der Öffentlichkeit in Restaurants etc. isst und es nie erfährt.

    Ich meinte natürlich, dass es lange dauert bis es bei Schinken kritisch wird-manchmal riecht der auch erstmal komisch und verliert seine zugesicherten Eigenschaften wie Vitamine, Geschmack, Konsistenz-ist aber noch lange nicht verdorben. Klar, könnte man sich hier auch was wegholen, aber das ist schon sehr außergewöhnlich, dass man reagiert.