Verstopfung bei Untergewicht

    Ich leide unter schlimmer Verstopfung. Ich habe alle Hausmittel durchprobiert... viel getrunken, Leinsamen, Obst, Bewegung... ich traue mich nicht ein Abführmittel zu nehmen, da ich Angst habe Gewicht zu verlieren, da ich nur 52 Kilo bei 1.72 wiege (momentan grad 54, da so viel Darminhalt), jedoch war ich nun seit 6 Tagen nicht mehr auf der Toilette, mag daher auch gar nicht mehr essen. Habe bis gestern normal gegessen, aber heute keinen Bissen mehr runter gebracht. Ich habe mittlerweile Schmerzen und Blähungen. Was kann ich machen? Wer hat mir einen Tip?

  • 1 Antwort

    Hm, also erstmal nimmt man von Abführmitteln nicht wirklich ab. Ja, du wirst weniger wiegen, aber nicht, weil du abgenommen hast, sondern weil der Darminhalt rauskommt.


    Was man allerdings verliert ist Wasser, aber deshalb muss man da auch viel trinken. Ebenso auf die Elektrolyte achten.


    Warst du mal beim Arzt?


    Du könntest versuchen, Dir in der Apotheke ein mildes Abführmittel geben zu lassen. Es gibt auch so Zäpfchen, die wirken am Darmausgang, falls es da nur so verhärtet ist und deshalb gar nichts mehr geht.


    Es gibt in der Apotheke auch Tees, aber die sind nicht so leicht zu dosieren.


    An sich würde ich Dir wirklich empfehlen, zum Arzt zu gehen. Auch, damit vielleicht eine Ursache gefunden werden kann. Weil selbst, wenn du Dich jetzt entscheidest, abzuführen, auf Dauer geht das nicht und ist auch absolut schädlich für den Körper, weil das den Darm noch träger machen kann. Teufelskreis.