habe nun - vorsicht grauslich - etwas stuhl mit der hand 'geholt': ist hell, hart.


    die schmerzen sind nun stechend - vor allem links hinten unterer rücken, eben wo ich mir die nieren vorstelle.


    es fühlt sich nun wie ein bandscheibenvorfall an, aber das wär mir bissl ZU weit hergeholt, wenn man sie ursachen und symptome anschaut.


    das stechen ist aber SEHR schmerzhaft.


    blöderweise ist das KH im heimatort nicht gut ubd ich scheue mich davor dort einzuchecken, bevor es 'dramatisch' wird und sein MUSS

    Schmerzen können auch ausstrahlen. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass nach einmaliger Überdosierung die Nieren was abbekommen haben. Die schmerzen eigentlich auch eher bei Koliken durch Steine. Gut, als Gichtpatient wäre das natürlich denkbar, dass da ein Steinchen festhängt. Ich würde trotzdem erstmal zusehen, dass der Stuhlgang ordentlich in Gang kommt. Dass das, was Du rausgeholt hast hell ist, ist doch schonmal ein beruhigendes Zeichen.

    es wird nicht besser. der darm wirkt wie 'abgeschaltet', das stechen ist stark und es fühlt sich wirklich beängstigend an.


    jetzt bekomm ich auch angst es könnte darmkrebs oder was ähnliches sein, langsam werd ich panisch :(


    darmverschluss fällt mir auch ein, vor allem da es mich nun auch ab und zu reckt....-aaahhhh, hoffe der darm ist nicht ganz zu und alles will wieder oben raus 'aaahrghhh'

    Wenn es nicht besser wird, fahr ins Krankenhaus, wenn es sich beängstigend anfühlt. Anstatt hier zu schreiben, hättest du schon längst nachgeschaut haben können. Die Nacht ist noch lang, also fahr jetzt los und verliere keine Zeit damit, hier zu schreiben, hier kann dir auch niemand helfen.


    Gute Besserung.

    so - gestern vor dm schlafengehen 20 gutalax tropfen habn gewirkt.


    heute morgen normaler stuhlgang


    enttäuschend ist aber, dass ich nun auch nach dem stuhlgng scherzen habe


    es fühlt sich so an als wär links hintn alles 'wund' im darm


    oder es ist unabhängig vom darm wirklich noch die niere :/

    nierenstein wär schon ein unüblicher zufall bei dem verlauf. da es mit der gicht begonnn hat und das problem eindeutig durch die überdosierung kam wär es komisch wenn da nun 'zufällig' aus eiterem himmel erstmals ein nierenstein kommt - aus ähnlichem grunde schliesse ich ja auch bandscheibenvorfall aus, weil es einfach nicht ins bild passt und echt ein riesenzufall wär!


    stuhl hat dank 20 tropfen guthalax am abend etzt am morgen funktioniert. dennoch stevhender schmerz links hinten (darm? niere?) und jetzt auch noch migräne!


    derzeitiger zustand also: messerscharfer schmerz hintn links und peinigende migräne


    na toll

    Geh zum Arzt. In der Zeit, in der du hier rumjammerst und dir hier eh niemand helfen kann außer dir zu sagen, dass du zum Arzt gehörst, wenn du so Schmerzen und Beschwerden hast, hättest du das schon mehrfach abklären können.

    sorry, für das lange nicht melden.


    habe montag ne diagnose bekommen: nierenbeckenentzündung.


    im harn war blut und eiweiss (nix zu sehen, aber per labortest)


    therapie: boscopan und nat. antibiotikum


    soweit, so gut


    bluttest hat aber wirklich horror-nierenwerte – irgendwas mit 11 ... und eingeschränkte nierenfunktion ... irgendwas mit 45 ergeben


    jetzt muss ich dauerhaft was gegen die gicht nehmen


    UND ein nieren-ultraschall steht an, um zu schauen was mit der niere nicht stimmt


    jetzt habe ich PANIK, dass da vielleicht auch noch ein nierentumor entdeckt wird!