Vertrage Wasser nicht?

    Ich habe vor, einiges in meinem Leben zu verändern.


    Bis heute habe ich kein "pures" Wasser getrunken, immer Säfte, Cola oder dieses "Bröselzeug", was man mit Wasser zubereitet.


    Da ich Mineralwasser nicht runter bekomme, habe ich heute nur Leitungswasser getrunken.


    Dieses zählt hier zu den Besten in Deutschland.


    2 Gläser habe ich es mit einem Spritzer Zitrone aufgepept.


    Nun mein Problem: Seitdem habe ich Durchfall und ständig Durst. Ich bin mir sicher, dass es an meiner neuen Trinkgewohnheit liegt, da ich es vor ein paar Jahren schon einmal probiert, und es dann sein lassen habe, eben wegen diesem "Problem". Ich denke, ich muss da durch und hoffe, es wird irgendwann besser. Ist das so? Weiß das jemand? Und was ist das, dass ich trotzdem ständig Durst habe?


    Im Moment trinke ich 1/2 Saft mit 1/2 Wasser verdünnt.


    Und wenn ich schonmal dabei bin, wie kann ich das Wasser noch aufpeppen?


    LG,

  • 31 Antworten

    Habt Ihr vielleicht Kolibakterien im Leitungswasser? Nur so als Idee… Hört man in letzter Zeit öfter von und soll sich auf den Darm auswirken. Probier es sonst mal mit abgekochtem Leitungswasser.


    Kriegst Du Mineralwasser ohne Kohlensäure auch nicht runter? Sonst würde ich Dir das empfehlen.

    Wasser brauchst du nicht aufzupeppen. ;-) Du musst dich nur daran gewöhnen, dann merkst du, dass Wasser keineswegs nach "Nichts" schmeckt, sonder einen feinen Eigengeschmack hat. :-q


    Woher deine Probleme kommen, kann ich mir echt nicht vorstellen. Ich trinke mein ganzes Leben lang schon hauptsächlich Leitungswasser und hatte noch nie Probleme. Vielleicht ist es echt die Umstellung ... ":/

    in den anderen Getränken ist doch auch Wasser drin. Ist das nicht vielleicht eher eine psychosomatische Reaktion a la: Ich ekel mich, daher fühle ich mich damit auch nicht wohl?


    Wenn du Wasser nicht vertragen würdest, müsste das doch in allen vorkommenden Formen sein. Suppen/ Getränke etc. Gerade wenn du sagst, es sei auch bei gekauftem Wasser so, kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass es tatsächlich an der Flüssigkeit selbst liegen soll.

    Ich hab das Problem auch, wenn ich pures Wasser (egal ob Flasche ohne Sprudel oder Wasserhahn) trinke. Mich ekelts davor auch nicht, ganz im Gegenteil, ich WÜRDE es gern trinken und vertragen. Mir wird davon aber schlecht, ich krieg oft Sodbrennen und mir kommts ewig lang wieder hoch. Das passiert manchmal auch mit Tee, aber lange nicht so häufig. Davon kann ich normalerweise eine Kanne oder 2 trinken, bis es passiert. Bei purem Wasser reicht schon ein Glas :-/

    @ dasgesundeplus

    Zitat

    (Aber egal – wenn ich Wasser möchte, mische ich das einfach. Stilles Wasser krieg ich gar nicht runter.... Ich finde, das "schmeckt" wie gesammelte Spucke... :-X )

    :-D Finde ich hauptsächlich dann, wenn's schon 'n bisschen rumgestanden hat und nicht mehr ganz kalt ist.


    Ich trink nur Wasser mit Kohlensäure, weil ich pur auch nicht mag.