Wässriger Durchfall :(

    halli Hallo ihr lieben.

    Seit Freitag früh hab ich Durchfall,wie wenn man den Wasserhahn aufdreht.

    Ich bin früh aufgestanden,trank etwas Wasser und dann ging es los.

    Erst normal,und dann dünn wie Wasser.


    Ich muss auch nicht direkt nach dem essen. Sondern Stunden danach. Aber wie Wasser. Vom Geruch,sorry,wie faule Eier. Sorry.

    Mir ist auch kotzübel, habe null Hunger.

    Aber esse Zwieback.


    Gestern habe ich 2 Kohletabletten genommen,danach, vier Stunden gab es 2 gekochte Kartoffeln. Ohne alles und etwas trockenen Reis.

    Heute früh aufs Klo,Wasser...

    Ich renne nicht oft aufs Klo.4-5 mal seit Donnerstag.

    Ich trinke 3 Liter Wasser,zusätzlich Tee damit ich nicht austrockne.


    Samstag war ich beim Arzt.

    Sie meinte, wenn es übers we nicht besser wird, wollen sie eine Probe nehmen. Von Wasser? Toll.

    Heute nach m Klo habe ich einen Beutel Elektrolyt Lösung getrunken. Weil ich mich schwach fühle.


    Aber sonst habe ich nichts. Kein Fieber,kein erbrechen.


    Vom essen kann es nicht kommen, mein Freund und ich essen ziemlich das selbe.

    Donnerstag Abend habe ich eine halbe Ananas gegessen,die schon eine Woche in der Küche Stande.

    Aber später erbrochen. ( Bulimie)

    Vielleicht ist das jetzt die Rache vom Körper das ich jahrelang maltretiert hab.


    Was kann ich noch machen,es ist echt abartig.

    :(:°_

  • 15 Antworten

    Guten Tag lieber pharella, da es sich um einen Darmreflux handelt würde ich wie erwähnt Kohletabletten nehmen und abwarten, beobachten welche Farbe der Stuhl hat und ob sich Blut darin befindet

    Wenn es sich nicht bessert suchen sie bitte einen Arzt auf der ihnen genauere Informationen gibt, aber solange es nicht blutet was eine Darmentzündung bedeuten könnte würde ich mir keine allzugroßen Sorgen machen.

    Liebe Grüße, Dr. Pfalzgraf

    Mittlerweile sind es 6 Tage und eine wirkliche Besserung ist nicht aufgetreten. Außer am Tag nach dem ich sechs Kohletabletten nahm.


    Ich war nochmals beim Arzt und er hat eine Stuhlprobe verlangt.

    Er möchte einen Befall durch Bakterien ausschließen, er erwähnte Combylobakter oder so ähnlich..


    Ich bin echt der Verzweiflung nahe.

    Heute abend gab es Suppe u ein Brötchen.

    Das war vor drei Stunden. Und gerade rumort es so dermaßen im Bauch, da weiß ich,was mich morgen früh erwartet.

    Mein Arzt hofft,es wird nichts gefunden.

    Ich hingegen schon,dann kann man da hoffentlich was gegen machen.


    Kotzübel Stunden nach dem essen,es gibt schöneres. :(


    Naja vielleicht verirrt sich jemand hierher und hat Tipps oder Erfahrungen dazu. :(

    Hey *:)

    Was du beschreibst hatte ich letzte Woche. Gibt auch einen Faden dazu von mir.

    Ich dachte auch es wird nie mehr besser. :_D

    Geholfen hat mir Tannacomp. Zu Anfang 4 × täglich 2

    Nach jedem DF Elektrolyte.

    Tee und Wasser ging gar nicht, mir half tatsächlich Cola in kleinen Schlucken. Ich hatte Zwieback mit Zartbitter Schoki. Das blieb dann auch drin. Gegen Übelkeit hatte ich dann MCP Tabletten genommen und dann ging's echt aufwärts.

    Ich war echt auch platt und habe viel geschlafen.

    Mein HA meinte das würde überall ganz arg rumgehen.

    Wünsche dir gute Besserung :)*:)_

    Danke für deine Antwort.

    Ich weiß nicht,mittlerweile denke ich meine Gastritis (Dank Bulimie) ist zurück gekehrt. :(


    Mir ist so unsagbar Übel :(

    Essen tu ich derzeit Zwieback, Banane, Suppe.

    Trinken derzeit Magen Darm Tee,Wasser und ab un an paar Schluck Cola.

    Ich hoffe sehr, morgen ist mein Ergebnis meiner Probe da.

    Es zerrt. :(

    Danke für deine Tipps.

    Das Medikament gegen Übelkeit,welches ist das?

    MCP ist das gegen Übelkeit, aber wenns richtig mies ist, hilft auch MCP nicht mehr.

    Ich würde dir empfehlen den Stuhltest abzuwarten, wenn der nichts rausbringt, würde ich noch das Blut untersuchen lassen.

    Durch deine Bulimie, könnte es sich auch um ein "Problem" der hormonellen/vitaminversorgenden Sorte handeln.

    Du wirst jetzt vielleicht denken "Das kann doch nie im Leben solchen Durchfall auslösen", aber ich rede aus Erfahrung.
    Ich hatte zum Jahreswechsel einen Magen-Darm-Infekt und daraufhin jetzt fast 6 Monate lang immer wiederkehrenden wässrigen Durchfall. Magenspiegelung, Stuhlprobe, nichts ergab etwas, was die Durchfälle erklären würde (es wurde zwar eine Speiseröhrenentzündung gefunden, was aber nicht den Durchfall erklärte).


    Naja letztendlich wars die Schilddrüse. Tabletten runter genommen und der Durchfall war weg.

    Deswegen denk auch an die nicht so offensichtlichen Ursachen.

    Bist du wegen deiner Bulimie in Behandlung?

    Also was ich Dir empfehlen kann, sind Flohsamenschalen 3 x/Tag und 20 Iberogast-Tropfen auch 3x/Tag, das war das Einzige was mir bei lang anhaltendem wässrigem DF sofort geholfen hat.

    Gib 1 EL FlohsamenSCHALEN (nicht Flohsamen) in eine kleine Schüssel mit ca. 200 ml kaltem Kamille-Pfefferminztee, rühre um und lass es 5 Min. stehen, bis es fast dick u.breiig wird, ich gebe dann etwas Süßstoff u. Zimt und etwas kleingeschnittenes Obst, z.B. Banane

    dazu (mach es nach Deinem Geschmack). Wenn Du das morgens, mittags und abends einnimmst, ist Dein DF Vergangenheit.

    Viel Erfolg*:)

    ja ich bin da in Behandlung, mein Arzt weiß auch davon.

    Schilddrüse und Blut wurde erst vor drei Monaten untersucht.

    Also kann es das schon mal nicht sein. Aber ich denke er wird mir morgen Blut abnehmen, wenn nichts raus kommt. Er meinte,er hofft,sie finden nichts.

    Weil wohl ein Bakterienbefall vom Darm mit Ab behandelt werden muss..

    :(

    Magenspiegelung hatte ich auch vor oh weh, glaub 15 Jahre.

    Das lass ich dennoch nur noch unter Narkose machen.


    Man macht sich natürlich auch Gedanken um Krebs. :(


    Ich danke dir sehr für deine Antwort.

    Bei der Länge würde ich nicht von Krebs ausgehen.

    Wie gesgt ich bin ein halbes Jahr damit rumgerannt, niemand wusste woher es kommt, keiner konnte mir helfen, die Schilddrüsenwerte waren sogar noch in der Norm. Hoch aber in der Norm.

    Die Tabletten runter zu nehmen, war ein verzweifelter Versuch meinerseits, abgesprochen mit meinem Arzt.


    Ich hab monatelang PPI genommen und es hat nichts gebracht, Sodbrennen der übelsten Sorte, aufgebläht wie ein ballon, und immer wieder dieser Durchfall.

    Jetzt ist alles weg, außer dass ich manchmal aufgebläht bin, aber damit kann ich leben.

    Ah, ok. Ich kenne das Gefühl, wie als habe ich mich übergessen. Aber mit einer Banane eher sehr unrealistisch.

    Aber Genau so war es vor Jahren schon mal. Dazu ein trockener Mund,belegte Zunge. Pfui.

    Das schlimme ist echt diese Übelkeit und das Schlapp fühlen.


    Ich kann nur abwarten. :(


    Ich wünsche dir, dass bei dir alles gut bleibt. :)

    Deswegen berichte ich dir, und andren von meiner Erfahrung.

    Die Situation mit der Schilddrüse war nicht optimal anscheinend und durch den Magen-Darm-Infekt schlug es dann in ein Chaos um, dass meinen Stoffwechsel komplett aus dem Ruder laufen ließ.


    Weswegen es eben gut ist, auch wenn vor 3 Monaten alles ok war, trotzdem nochmal einen Blick auf das große Ganze zu richten.