Walze linker Unterbauch?

    hey,

    Bin 17 Jahre alt und spüre seit ein paar Monaten etwas walzenförmiges in meinem linken Unterbauch. Ich habe keinerlei Schmerzen und kann ganz normal auf Toilette gehen. Manchmal fühlt es sich härter, manchmal weicher an. Mal kurz, mal größer und wenn ich draufdrücke, tut es nicht weh. Wenn ich liege steht nichts heraus, nur wenn man draufdrückt, spürt man es meistens. Meine Großmutters und Mutter haben beide Divertikel, da kann das auftreten, kann es sein, dass ich das habe? Ich habe sehr Angst, dass es Darmkrebs ist, ab und zu ist etwas schleim im Stuhl, aber heller, durchsichtiger.

    Kann mir jemand helfen?

  • 40 Antworten

    Ach ja und ich hatte früher Verstopfung, weshalb ich mittlerweile Flohsamen nehme, kann es sein, dass sich dort kot ansammelt an der Stelle oder Luft?

    Ich denke das ist dein Darm, der ist ja nicht starr sondern beweglich.

    Ich denke du beobachtest dich zu sehr, Divertikel in deinem Alter wäre doch sehr ungewöhnlich.

    Plüschbiest schrieb:

    Ich denke das ist dein Darm, der ist ja nicht starr sondern beweglich.

    Ich denke du beobachtest dich zu sehr, Divertikel in deinem Alter wäre doch sehr ungewöhnlich.

    Danke für deine Antwort.

    Das kann gut sein, nur fühlt es sich ja manchmal etwas härter an, kann es auch eine Darmschlinge oder so etwas sein?

    Ich habe einfach sehr angst, dass es darmkrebs sein könnte.

    Manchmal habe ich das Gefühl, dass manchmal auch Blut dabei ist. Ich weiß nicht, ob das von Lebensmitteln kommt, es sind manchmal nur Pünktchen oder leichte Streifen, kann das von Lebensmitteln sein? Ich habe sonst keinerlei andere Symptome und Schmerzen.

    Wie kommst du auf Darmkrebs?

    Darmkrebs betrifft in erster Linie Leute über 55 und da hat man auch dunkles Blut im Stuhl.

    Hör auf zu googlen und mach dir keinen Kopp wegen Darmkrebs oder Divertikel.

    Wenn du das Alter erreicht hast in dem deine Mutter zum ersten Mal Divertikel diagnostiziert bekam kannst du zur Darmkrebsvorsorge gehen.

    Rote Streifen habe ich auch laufend im Stuhl, ich esse sehr gerne rohe rote Paprika und die wird oft unverdaut ausgeschieden.

    Mach dir keinen Kopp und genieße dein Leben.

    Das, beruhigt mich schonmal sehr danke!

    Ich mache halt immer den Fehler, das zu googeln und ich hatte das halt schon mal das da ein hellroter Schimmer drauf war und ich rechne da halt immer mit dem schlimmsten, was total doof ist. Wenn es Krebs wäre hätte ich wohl noch andere Symptome oder?

    Manchmal reicht schon ein Mini Riss am After durch zu starkes pressen und man verliert eine winzige Menge hellrotes Blut was dann OBEN AUF dem Stuhl zu sehen ist.

    Wenn du nicht ständig schlimme Krämpfe im Bauch hast musst du dir keine Sorgen machen.

    Mit Flohsamen sollte sich deine Verdauung bald normalisieren.

    Du solltest allerdings zusehen, dass du auch Ballaststoffe zu dir nimmst.

    Also nicht nur die pulverisierten Flohsamenschalen.

    Anstatt zu googlen frage in Zukunft lieber den Hausarzt,

    Ja, es war noch nie so das sich das Blut im Stuhl befunden hat, nur oberflächlich und oft durch das Wasser in der Toilette sehr wässrig, kann das ein Anzeichen für eine Fissur sein?

    Ich habe nie Krämpfe, keinen "Bleistiftstuhl", keine Schmerzen.

    Ich glaube das habe ich oft zu wenig zu mir genommen, Ballastoffe, danke für den Tipp.

    Ich weiß, beziehungsweise sollte ich glaube ich mehr abwarten, bevor ich gleich zum Arzt renne und schaue, ob ich neue Symptome oder so kriege

    Das was du fühlst ist der mit Stuhl gefüllte Darm. Wenn man sehr schlank ist kann man das im liegen gut ertasten.

    Nessaja68 schrieb:

    Das was du fühlst ist der mit Stuhl gefüllte Darm. Wenn man sehr schlank ist kann man das im liegen gut ertasten.

    Okay, danke für deine Antwort, ich bin tatsächlich sehr schlank. Ist es auch normal, dass ich das erst jetzt spüre und nicht schon früher? Kann auch sein, dass ich da früher nie drauf geachtet habe. Und ist es normal, dass ich das nur auf einer Seite spüre?